transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 546 Mitglieder online 08.12.2016 17:10:44
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schulstrafen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 12 >    >>
Gehe zu Seite:
Auch wenn ich mit einigen Dingenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kunoschlonz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2006 06:10:46

einverstanden bin, es gefällt mir der Begriff der Strafe nicht. Meines Erachtens ist dieser Begriff abgeschafft. Es heißt ja jetzt erzieherische Maßnahme. Deshalb verteile ich auch keine "Strafarbeiten" sondern Sonder- bzw. Zusatzaufgaben :). Aber je länger ich im Schuldienst bin, desto weniger Zusatzaufgaben muss ich verteilen. Und dies obwohl meine Toleranzgrenze des Erlaubten eher gesunken ist. Ich denke also, dass man als Lehrer erst mal seine Anlaufzeit braucht und dann denke ich, dass man auch das Gespür für die Schüler bekommt.


Hab da noch was :)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kunoschlonz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2006 06:25:34

Einige Kollegen schreiben hier, dass sie Schüler für ordentliches Verhalten und ähnliches belohnen. Hmmmmmmmm, da habe ich meine Bedenken, sollte dieses Verhalten nicht "normal" sein? Soll man also Schüler belohnen, dass sie sich so verhalten, wie sie sich eigentlich verhalten sollen? Damit habe ich so meine Probleme, auch an meiner Schule kommt so etwas in anderen Klassen gelegentlich vor und ich halte davon nix. Aber das kann ja jeder so machen, wie er es möchte...


@kunoschlonzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2006 06:37:11

das nennt man

"positive verstärkung"!

machst du nicht? schade eigentlich!


häää ???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lia-stine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2006 07:22:02


also hab ich da was nicht gelesen oder überlesen, aber wer spricht hier von "gemeiner verbaler Gewalt gegen Kinder"? Mal ganz ehrlich...

Sicherlich muss die "Autorität" eines Lehrers in seiner Person selbst liegen. Auch sollte man meiner Meinung nach nach der Kausalität von störenden Schülerinterventionen forschen, bevor man "wild drauf los straft".

Aber diese Autorität als Lehrer muss man sich erst mal verdienen.

Sicherlich nicht durch Bloßstellung, verbale Gewalt oder Kollektivstrafen (damit meine ich nicht die Kleeblattmethode - Schüler sollten sich meiner Meinung nach auch ein Stück gegenseitig erziehen und auch Verantwortung für die Klassengemeinschaft übernehmen, kommt aber auch ein Stück auf die Lerngruppe an).

Dennoch ohne Konsequenz geht es nicht, und ich glaube steruppi wollte nur Ideen/Hilfe wie sie/er sich so eine "Lehrerautorität" erarbeiten kann.
Und dafür ist doch so ein Forum da, dass wir als Lehrer die Möglichkeit haben sollten, uns auszutauschen, Hilfe einzuholen.
Und anstatt von "schwarzer Pädagogik", Daumenschrauben und Folterinstrumenten zu sprechen, wäre einfach Hilfestellung angebracht.

Wir sollten nicht vergessen, dass wir alle mal angefangen haben und unsere Lehrerpersönlichkeit erst mal finden mussten und ich denke jeder von uns hat schon mal mit Disziplinschwierigkeiten von Schülern zu tun gehabt.

Also wie wäre es einfach mal mit Vorschlägen, anstatt es so aussehen zu lassen, als sei man als Lehrperson selber verantwortlich für Disziplinprobleme.


@veneziaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: liko Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2006 09:21:06

Auch meine Schüler sind an dieses Ruhezeichen gewöhnt, doch spätestens ab der 6. Klasse (HS) habe ich auf den Zeigefinger vor dem geschlossenen Mund verzichtet, da die meisten das dann "kindisch" fanden. Den RECHTEN Arm hab ich übrigens nie heben lassen, immer nur den LINKEN, da ein paar (wenn auch wenige) Schüler sehr schnell die ganze Aktion mit einem "versehentlichen" Hitlergruß ins Lächerliche ziehen.
Noch eine Erfahrung meinerseits: Wenn ich selbst ZU gut oder locker drauf bin, geht das meist auf die Schüler über und DIE kriegen dann manchmal (im Gegensatz zu mir) die Kurve nicht mehr, wobei ich damit immernoch besser zurecht komme, als wenn wir alle ZU motzig drauf sind ...


Re: Schulstrafenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: steruppi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2006 10:22:51

So dann werde ich mich nochmal konkret äußern. Ich bin zur Zeit im Praktikum in einer 6. Klasse RS. Gestern hatte ich meine erste Stunde bei ihnen und sie haben erstmal ihre Greznen ausgetestet. Ich habe aber in den sechs Wochen keine Zeit noch große Regeln aufzustellen und möchte das es mit einfachen kleinen und keinen bösartigen Strafen klappt. So wie Strafaufgaben oder der gleichen. Ich dachte, dass mir das ich im Forum Anregungen bekomme, welche kleinen Bestrafungen angebracht und vor allem wirkungsvoll sind, denn es sind ja hier schon richtige Lehrer unter uns. Ich will ja erst noch einer werden. Ich möchte auch nicht falsch verstanden werden. Ich will die Kinder nicht unbedingt bestrafen, aber ich muss mir Respekt verschaffen. Konkret ist es besonders ein Schüler, der sehr stark stört und mich auch persönlich beleidigt hat. Da brauche ich etwas wirkungsvolles, denn mit ein paar Regeln komme ich bei dem nicht weiter und dann sind auch die Anderen ruhiger.

Ich freue mich trotzdem über die rege Beteiligung an meinem Forum.

Gruß Steruppi


Re: erzieherische Maßnahmeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: steruppi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2006 10:35:35 geändert: 22.02.2006 10:40:44

Außerdem kann ich mir auch nicht vorstellen, dass alle die hier geschrieben haben, nicht auch schon mal eine erzieherische Maßnahme an den SChülern vollzogen haben.


Strafe muss nicht seinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ankajo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2006 13:58:51

Ich bin seit über 25 Jahren im Dienst (ich war an verschiedenen Schulen) und kann nur sagen, dass man ohne Strafen auskommen kann. Mit viel eigener Ruhe und auch Humor kann man viele Situationen meistern. Der Unterricht muss aber auch so gestaltet sein, dass es sich für die Schüler lohnt, mitzuarbeiten. Da ist natürlich auch deine betreuende Lehrerin gefragt, dich entsprechend zu unterstützen. Du solltest mit den Schülern die Situation besprechen, aber nicht als "strafender" Lehrer, sondern als jemand, der sie auch ernst nimmt. Mir hat auch immer geholfen, mich an meine eigene Schulzeit zu erinnern, und später zu hören, was meine Kinder mir erzählten. Vielleicht fragst du auch deine Mentorin mal, wie du vorne gewirkt hast. Ich wünsche dir, dass du einen Weg ohne Bestrafungssystem finden kannst und auch Spaß an der Schule haben kannst.


noch ein konkreter Vorschlagneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2006 14:23:10

lieber steruppi,

da du meinst, dass es wesentlich an einem Schüler hängt, kannst du ihn ja mit einer verantwortungsvollen Aufgabe betrauen.
So steht er, wie er es wünscht, etwas mehr im Mittelpunkt und muss nicht anders auffallen.
Gleichzeitig ist er durch diese Aufgabe auch selber gefordert und merkt eventuell wie anstrengend störende Schüler sein können.

Was könnte dies für eine Aufgabe sein?
Das hängt von deinem Unterricht und seinen Persönlichkeitsmerkmalen ab!
Ich habe in einer Klasse einmal einen Störenfried dazu eingeteilt, dass er bei Lehrerfragen die Schüler die antworten sollen aufruft.
(In der 1. Stunde habe ich gedacht, dass dies auf Dauer problematisch und einseitig wird - er hat aber wohl von seinen Mitschülern Rückmeldungen bekommen und dies ab der 2. Stunden sehr ausgeglichen betrieben!!!)
In Gruppenarbeitsphasen könntest du ihn beauftragen für die Gesamtlautstärke verantwortlich zu sein - er muss also seinen Mitschülern das Zeichen geben, dass es wieder zu laut wurde. Ähnliche Sachen sind denkbar!!


Das Wort Strafeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mardy2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2006 14:47:07 geändert: 22.02.2006 17:13:54

gefällt mir nicht, Erziehungsmaßnahmen schon eher. Wenn sich zu Stundenbeginn eine unterrichtsbezogene Arbeitsatmosphäre partout nicht einstellen will, dann zeige ich zuweilen mit entsprechender Betroffenheitsmimik auf die hinter mir an der Wand hängende Uhr und stelle fest, dass es so laut ist, dass man das Ticken nicht hören kann. Es wird tatsächlich leiser und leiser, das Ticken ist deutlich hörbar, ich beginne mit dem Unterricht... Allerdings kann ich das hier nicht als Allheilmittel verkaufen und verweise immer gern auf den Hinweis, dass man nicht alles in unserem Beruf erlernen und von anderen modellhaft übernehmen kann. Vieles ist vom Charisma des Lehrers abhängig. Ich wundere mich immer, dass dieser Aspekt so vernachlässigt wird.


<<    < Seite: 4 von 12 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs