transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 145 Mitglieder online 08.12.2016 23:31:25
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "2. Staatsexamen HILFE"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
2. Staatsexamen HILFEneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: friedrich-sch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2006 11:00:17

Hallo, ich hoffe ich kann hier Hilfe finden.
Für mein 2. Staatsexamen soll ich in Sozialkunde das Thema Familienpolitik unterrichten. Die Prüfungszeit beträgt 45 minuten. Die Klasse ist eine MDQM Klasse, deren kognitive Fähigkeiten recht niedrig sind. Die S. sind zw. 19 und 24 Jahren alt. Sie erlernen den Beruf des Industriemechanikers.
Als eigenen Vorschlag würde ich das Thema Scheidung (Gibt es einen Gewinner?) nehmen. Vielleicht hat hier der eine oder andere noch eine bessere Idee oder Material zum Thema Scheidung. Ich wäre sehr sehr dankbar, wenn ich hier einen Tipp bekommen könnte.
vielen Dank im Voraus
friedel


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vectra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2006 11:24:17



Ich hab da mal eine doofe Frage,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2006 16:01:51

doofe Fragen gibt`s ja eigentlich nicht, aber: Ich lese ganz oft bei Anfragen im Forum, wenn es um Prüfungen geht, dass ein/e LAA ein ganz bestimmtes Thema nehmen muss. Ich versteh das nicht. Zu meiner Zeit hatte ich die völlige Freiheit (innerhalb der RL und LP natürlich) und hab natürlich das gewählt, was ich gut konnte / woran ich Spaß hatte, denn nur das kann man auch gut rüberbringen. Vor 3 Monaten hatte ich eine Revision, da habe ich natürlich auch ein "Lieblingsthema" gewählt. Kann mir mal jemand erklären, was jetzt anders ist als damals??? Oder liegt`s am Bundesland? Die Prüfungsordnungen sind ja unterschiedlich. Clausine


Stoffverteilungspläneneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2006 16:06:27

meine Ref's müssen ihre Stoffverteilungspläne einschicken, wenn ihnen der Prüfungszeitraum noch nicht bekannt ist. So kann es auch mal zu einem Thema kommen, was dem Ref nicht soooo liegt.
Wird mal ein Thema geschoben, muss er es vorher ankündigen.
Kann aber in der Tatsache in den verschiedenen Bundesländern unterschiedlich sein.


Danke, maria77,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2006 16:10:11

für die schnelle Antwort. Leuchtet mir ein! Ich musste damals meine Themen erst relativ spät einreichen....LG Clausine


in bawü...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nieha Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2006 14:28:27 geändert: 27.02.2006 14:33:17

mussten wir damals (1999/2000) einen Stoffverteilungsplan für 3 Monate Prüfungszeitraum einreichen. 6 Tage vor der Doppellehrprobe bzw. 3 Tage vor der einfachen bekamen wir dann Zeit und Thema der Stunde schriftlich angekündigt. So richtig mit aussuchen war das dann nicht. Da musste dann gemacht werden was im SVP an diesem Tag eben drin stand.
Aus Niedersachsen, wo ich jetzt arbeite kenne ich es aber auch anders.

Hätte aber da aber noch zwei Fragen/Anmerkungen an friedich-sch:
1. was ist eine MDQMklasse?
2. Finde ich das Thema Scheidung irgendwie ein bisschen unglücklich, für die Altersgruppe da die "kids" mit 19-22 nicht mehr als "Scheidungskinder" noch schon als "Scheidungseltern" mittendrin stecken. Da stelle ich es mir schwierig vor, die enstprechende Motivation für die Stunde zu bekommen. Allerdings muss ich zugeben, dass mir zum Thema "Familienpolitik" selbst auch nicht viel einfällt


MDQMneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: friedrich-sch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.02.2006 19:27:40

Hallo,
erst ein mal vielen Dank das sich doch so viele zu diesem Thema geäußert haben. Eine MDQM Klasse bedeutet das es S. sind die im vorfeld multiple Vermittlungshemmnisse hatten bei der Verteilung von Ausbildungsplätzen durch das Arbeitsamt. des weiteren haben diese S. meist gar keinen Schulabschluss. Die hälfte meiner S. ist vorbestraft . Enweder durch Gewaltverbrechen oder BTM- Fällen. Sie sind recht gewaltbereit.
Nun noch einmal zu meinem Thema. Also Scheidung wäre warscheinlich doch kein so gutes Thema. Hat jemand vielleicht eine bessere Idee zum Oberthema Familienpolitik?


eine bessere idee..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nieha Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2006 15:49:29 geändert: 01.03.2006 15:52:01

habe ich leider noch nicht für dich, hoffe aber, dass ich dich jetzt nicht durch meinen Kommentar vom Thema Scheidung abgebracht habe.

Da ich schon kein Thema für dich habe, schicke ich dir aber wenigstens eine Mütze Motivation. Ich denke, das ist kein leichtes Arbeitsumfeld, das du da hast, wenn ich mir die Angaben zur MDQM-Klasse so anschaue. Ich hoffe du findest noch ein Thema und ein paar gute Ideen dazu!
Ganz liebe Grüße
nieha


so ganz spontanneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: yajo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2006 20:54:18

fällt mir dann nur Familienplanung ein. Also Lebensziele und so was... ist jetzt nur in "Kladde" gedacht. Vielleicht Dir ja selber etwas dazu ein oder du hast es schon gemacht?!
Viel Glück
Yajo


betrifft Lebsnplanungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: friedrich-sch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2006 21:07:31

Hört sich ganz gut an, meine Jungs sind ka zw. 19 und 24 Jahren alt. Was sollen sie den in solch einer UE lernen?


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs