transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 254 Mitglieder online 03.12.2016 12:47:38
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Büchertipps"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 11 >    >>
Gehe zu Seite:
Ahaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: spinatundei Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2006 16:26:58

also Irving spaltet die Menschheit, ich mag ihn auch sehr, bin da sogar sowas wie Sammler von Büchern und Filmen geworden. Elizabeth George ist wirklich gut, habe da schon mehrere Bücher gelesen.

Ich hab noch ein absolut geniales Sci-Fi-Buch entdeckt, welches sowohl eingefleischte Fans des Genre als auch alle anderen überzeugen kann:

"100 Tage auf Stardawn" von Michael Robold

Das Buch ist eine Gesellschafts- Ethik- und Moralkritik sowie tief psychologisch und philosophisch. Dabei erzählt es aber einfach eine fantastische Geschichte. Ein MUSS.

Allen anderen Sci-Fi- und Retrofans sei der gute Hans Dominik an Herz gelegt. Hans Dominik ist der deutsche Jules Verne und beschreibt seine Helden sehr liebevoll und packt in jede Geschichte eine kindliche oder auch naive Moral hinein. Sehr niedlich.


Diana Gabaldonneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: juki Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2006 17:05:11

Ich muss natürlich als Bücherwurm auch meinen Senf dazu geben:
Alle 6 Bände von Diana Gabaldon: Feuer und Stein, Ruf der Trommel, Ein Hauch von Schnee und Asche,....
Vorsicht: Es besteht die Gefahr, sich in Jamie zu verlieben
LG
Juki


Fieldingneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2006 18:11:13

Joy Fielding: "Lauf, Jane lauf"
Gänsehaut -

Mag ja kindisch anmuten aber Harry Potter (im Orginal)ist einfach gut.

Dan Brown lese ich auch gerne.

Marion Zimmer Bradley - da kann ich mich nur anschließen, doch mein absolutes Higlight war

Ken Follet DIE SÄULEN DER ERDE!
lg ines


Hilfeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2006 19:05:28

ich dachte ja schon, ICH lese zum Teil komisches Zeug (zu viel Belletristik), aber hier gibt´s einige, die sind da noch viel schräger drauf. Also, mal ehrlich: Marion Zimmer-Bradley...
Ich kann Iines nur zustimmen. Eins der tollsten Bücher überhaupt ist "Die Säulen der Erde". Ach, da kommt mir die Idee: DAS werde ich nochmal lesen, was ich sonst NIE tue.
Lesen ist Kino im Kopf - ist das schöööön!
Wer kennt noch historische Romane, die lesenswert sind? Außer Christian Jacq lese ich alle. Schade, aber seinen Schreibstil kann ich NICHT ertragen!! Dabei hat er so schöne und interessante geschichtliche Themen, über die er schreibt. Aber: Geht nicht, no way!
Heiße Tipps?


Historisch...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2006 19:25:29

Stefan Zweig: Maria Stewart
Stefan Zweig: Fouché


Ich lese gerneneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kunoschlonz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2006 19:45:20

Sachbücher aller Art über die Weimarer Republik und das 3.Reich. Diese Zeit ist irgendwie total interessant, auch wenn es natürlich auch eine schreckliche Epoche ist. Mich fesselt aber die Geschichte und obwohl ich schon zig Bücher darüber gelesen habe, finde ich immer wieder etwas Neues.


@veneziaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2006 20:09:19

Ja, Marion Zimmer ist nicht die höchst anspruchsvolle Lektüre, aber da man kann ein wenig abdriften....

Historische Romane:
Brigitte Riebe: Die sieben Siegel des Jakobus und Straße der Sterne
Wolf Serno: Der Wanderchirurg und der Chirurg von Campodius

Nicht zu vergessen : Noah Gordon "Der Medicus"

Aber sehr zu empfehlen, Michale Köhlmeier "Sagen des klassischen Altertums" unglaublich witzig und rasant geschrieben.

lg ines
PS: Haben wir überhaupt so viel Zeit?


@ veneziaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ullrike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2006 20:33:43


Felix Dahn - Ein Kampf um Rom

Die ersten 100 Seiten sind wegen der vielen Namen etwas mühsam, aber dann fesselt das Buch total.


Liebe im Schatten des Kriegesneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2006 22:17:03 geändert: 01.03.2006 23:13:34

Anouar Benmalek: Die Liebenden von Algier
(Französin liebt Algerier; gefällt mir auch wegen des geschichtlichen Hintergrunds)

ziemliche Schinken, man muss die Langsamkeit und fremde Welten und Denkweisen mögen:
die Tibetkrimis von Elliot Pattison (beginnen mit: das Auge von Tibet)
und dann wäre noch
Ian McEwan: Amsterdam
Ian Mc Ewan: Abbitte

teilweise sehr spannende Krimis schreibt
Mary Higgins Clark

Für Regensburger lesenswert: Petra Krohn: Weg vom Fenster

Bei den Star-Autorinnen fallen mir ein
Orianna Fallaci
Isabell Allende
und Margaret Atwood: z.b. Katzenauge
und natürlich noch die große
Toni Morisson

Eigentlich ganz schön schwer, aus so vielen guten Büchern, etwas auszuwählen.

elefant1


Was heißt hier auswählen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.03.2006 06:22:26 geändert: 02.03.2006 06:23:41

Die lese ich alle!
Ich wünsche mir bzw. kaufe Bücher fast meterweise. Irgendwie kriege ich es hin, sie auch alle zu lesen. Dann verschenke ich sie an KollegInnen oder hebe sie nach Schriftstellern sortiert in Kartons auf... Wenn mich jemand nach einem bestimmten Schrfitsteller fragt, den ich mag (und deshalb aufbewahre), kriegt er gleich den ganzen Karton. So konnte ich z.B. schon Chef, Kolleginnen und Schwiegermutter mit "Henning Mankell in der Kiste" beglücken! Habe damit echte GLÜCKsgefühle ausgelöst, denn wenn ein richtiger Leser so viele gute Bücher auf einmal vor Augen hat, strahlen Gesicht und Herz...
Übrigens: Kennt ihr DIE Bücher von Mankell, die nicht von Wallander handeln? Z.B. Die rote Antilope, Der Chronist der Winde oder die Aids-Bücher? DIESE Bücher zeigen sein eigentliches schriftstellerisches Können!!
Nachsatz: Seit ich hier bei 4tea bin, lese ich weniger Bücher, weil ich all das Geschreibsel in sämtlichen Foren so interessant finde. Legt sich diese Sucht wieder? LG veneziaa


<<    < Seite: 3 von 11 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs