transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 15 Mitglieder online 08.12.2016 01:35:27
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lektüre 5.Klasse"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
"Konrad oder das Kind aus der Konservenbüchse"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: saminda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.03.2006 17:10:39

und viele andere Kinderbuchklassiker legte jetzt ein Verlag im Auftrag irgendeiner Zeitung (Süddeutsche, FaZ?) auf, hardcover, jedes Buch für 4,90€. Würde also deinen Kostenrahmen nicht sprengen.


Ist uns unser Kind für die Schule ein Buch wert?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: powigerma Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.03.2006 19:06:51 geändert: 06.03.2006 19:21:25

Ich find's toll, was für Tipps zu kostengünstigen Lektüren bis jetzt schon zusammengekommen sind und freue mich auch, wenn jemand bereit ist, auf die Schüler-Gegebenheiten so viel Rücksicht zu nehmen. Doch würde mich schon etwas interessieren, wie sich "extrem ärmliche" Verhältnisse definieren. Ich hatte es auch mit solchen Schülern zu tun, auf die das vermeintlich zutraf, musste dann aber feststellen, dass für manche, sehr unnötige Dinge Geld vorhanden war. Einige Eltern (und Kinder) stellen die Wertschätzung der Schule leider an die letzte Stelle. Inzwischen erwarte ich von allen Eltern, dass ihnen ihr Kind pro Schuljahr ein Taschenbuch wert sein sollte.


@powigermaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: muesli1514 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.03.2006 19:40:33

Ja, das sehe ich ebenso. Mein Kind sollte es mir immer wert sein, in seine Bildung zu investieren.
Es betrifft in meiner Klasse vor allem 2 Kinder, wegen deren "Armut" (sie sind wirklich arm), ich auch mit Jugendamt und Förderverein in Kontakt stehe, weil nicht mal das Geld für das Mittagessen in der Ganztagsschule, ein neues Heft und Winterkleidung da ist. Auch bei einigen anderen ist es schwierig. Neulich kam sogar eine Mutter, die das Papiergeld in Raten zahlen musste, weil es ihr anders nicht möglich war. Sie hat sich unglaublich dafür geschämt.
Daher untermauere ich meine Unterrichtseinheit zur Lektüre zusätzlich mit der Begründung, dass sich viele Kinder, die im Aufsatz und Diktat schwach sind, durch einen anderen Leistungsnachweis als Ersatz für die Klassenarbeit (hier: Lesetagebuch), verbessern können. Das zieht zusätzlich, hoffe ich.
Aber du hast Recht, vielleicht sollte man bei manchen wirklich nachhaken, denn wer eine Play-Station und unzählige Spiele dazu besitzt, kann sich auch ein Taschenbuch leisten. Oder: SOLLTE es zumindest...


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs