transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 125 Mitglieder online 09.12.2016 20:45:59
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Unsere Geschichte - uns egal?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Unsere Geschichte - uns egal?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: snoopy65 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2006 19:14:01

Also, ich behandle mit meinen Schülern gerade das Thema "Vom Deutschen Bund 1815 zum Deutschen Reich 1871" und wollte eigentlich hier bei 4teachers mal schauen, was KollegInnen denn so zum "Lied der Deutschen" Von Heinrich Hoffmann von Fallersleben" so gemacht haben ...
Und ...? Nichts, nothing, nada, rien ...

Startet so eine Anfrage - in der Entsprechung natürlich - mal in Lehrer-Foren in England, Frankreich oder gar den USA!
Wenn ich darüber nachdenke, wird mir ganz anders.

Geschichte, liebe Leute, fängt nicht mit dem erhobenen Zeigefinger 1933 an und wird von einem kollektiven Kopfschütteln gefolgt, am Besten noch mit der Frage "Wie konnte es so weit kommen!?"
Vielleicht würde es helfen, in die eigene (!) Geschichte zu sehen, zu sehen wo für so manches - hinterher pervertiertes - die Ursachen liegen.

Auch zeigt mir dieses Nicht-Behandeln unserer - übrigens demokratischen - Staatswurzeln ein so gestörtes Verhältnis zu unserer Heimat, dass ich mich über so manche tagespolitische Diskussion nicht wundere.

Wollte ich mal loswerden, evtl. gar als Anstoß mal nachzudenken!

LG snoopy 65



...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: thomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2006 19:19:57 geändert: 07.03.2006 19:20:14

...Du schließt aus den Materialien, die du hier nicht findest, darauf, dass dazu kein Unterricht gemacht wird? Schließt weiter, dass für die Geschichtslehrer, die sich hier tummeln, Geschichte erst nach 1933 beginnt?

So'n Käse hab ich lange nicht mehr gelesen...

Wollte ich mal loswerden, evtl. gar als Anstoß mal nachzudenken!


Eventuell muss man auchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2006 19:21:26

richtig suchen.
Gib doch mal Nationalhymne ein.
elefant1


als geschichtslehrerinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nieha Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2006 19:27:40

fange ich in klasse 5 mit steinzeit an und höre in klasse 10 mit dem fall der mauer auf... dazwischen liegt mehr als 1933... auch wenn ich nicht zu jedem thema material auf 4tea finde! ich bin mir sicher, dass meine kollegen auch die "zwischenzeiten" unterrichten!


@snoopyneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2006 19:40:32

was behandelst du denn im geschichtsunterricht? gar nichts?
wie ich sehe hast du noch gar kein material zur verfügung gestellt.. dann geh ich mal davon aus , dass du nichts tust
skole


Ich behandle unsere Hymne meistens in Musik im Zusammenhangneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oho Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2006 19:52:48

mit Haydn. Dazu gibt es so viel tolles Material, dass ich bisher keines selbst herstellen musste. Es gibt unter anderem eine 30-minutige VHS Schulfunk-Sendung, mit ausführlichen Informationen zur Entstehung und Geschichte. Am Schluß wird noch eine Fassung von Stockhausen gebracht, die sehr beeindrückend ist. Und auch in Schulbüchern gibt es viel Material dazu. Z.B. im Rondo 5 (Musik!). Da wird nach noch auf das Kaiserquartett von Haydn genauer eingegangen, wo man mit der bekannten Melodie vom Deutschland-Lied schön die Merkmale einer Variation erarbeiten und die besetzung eines Streichquartetts besprechen kann.
Es gibt dazu so viel in Musikbüchern und anderen Quellen!!!!!!!!!!
Gruß von oho


Der Anstoss ist ja nicht schlecht....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2006 19:59:59 geändert: 07.03.2006 20:01:26

...ich glaube schon, dass der Geschichtsunterricht, so wie ihn die heutige Didaktik vorsieht, eine Diskussion wert ist.

Ich möchte einmal meine Erfahrungen schildern:

Ich habe Wahlpflichtkurse in Kunst und mache immer in Klasse 9 und 10 neben den Praxis linear einen Streifzug durch die Kunstgeschichte, beginnend mit dem frühen Mittelalter, endend bei zeitgenössischen Künstlern.

Ich weiß, dass die Kollegen in Geschichte eine Menge durchgenommen haben. Ich weiß, dass die Reformation rauf und runter gemacht wurde. Ich weiß, dass der ganze Jahrgang den Luther-Film gesehen hat.

Dass niemand bei dem Stichpunkt bahnbrechende Neuerungen in Wissenschaft, Religion und Politik in der Renaissance auf Buchdruck, Weltumsegelung, Entdeckung Amerikas oder Reformation kommt, dass sie überhaupt irgendetwas nennen können, das innerhalb dieser fast 200 Jahre
passiert ist, daran habe ich mich ja schon gewöhnt.

Dass bei Schülerinnen und Schülern aus der 9. Klasse (von denen 2/3 konfirmiert sind) nicht EINER sagen konnte, WAS Luther denn reformiert hat oder wer Luther war, das machte mich beim ersten mal sprachlos. Mittlerweile fange ich also wieder bei Adam und Eva an, lasse knallhart Zahlen und Fakten lernen und prüfe sie auch ab in Zusammenhang mit den Künstlern und den Kunstwerken. Ganz linear, immer wieder zurückgreifend und Entwicklungen aufzeigend.
Das ist richtig Vortragsunterricht, Lehrerzentriert und paukschulenmäßig.

Die Schüler finden es klasse, die Rückmeldungen der an das Gymnasium gewechselten Schüler sind außerordentlich positiv, sie fühlen sich durch den Kunstunterricht für Geschichte besser vorbereitet als durch den Geschichtsunterricht und die Schüler sagen: "AAAAACH soooo. Das hab ich vorher nie richtig verstanden." (oder sich nie richtig interessiert).

Liegt es an den immer schlimmeren KÜrzungen in der Stundentafel? Liegt es an dem Verwenden des Exemplarischen (nach demMotto "wir machen EINE Revolution, egal welche") oder an dem ewigen Standbilder bauen zur Französischen Ständegesellschaft? Auf jeden Fall stehen all die Mühen der Kollegen in keinem Verhältnis zur Ertrag. Erst wenn es ernst wird und um die Abschlüsse geht, wird sich mal richtig mit einem Thema beschäftigt.

Es kann doch wohl nicht der Weisheit letzter Schluss sein, dass nur reine Paukerei zum Ziel führt.





Interessantneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klairchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2006 21:22:38 geändert: 07.03.2006 21:26:35

.. übrigens habe ich dieses Thema in der Hauptschule 5-10 wirklich noch nie im Geschichtsunterricht behandelt, da es dort gar nicht vorgesehen ist.

Ansonsten kann ich mich nur anschließen: nichts selber einstellen, aber sich beschweren - toll!

PS: Wenn ich so nachdenke, habe ich kaum Schüler deutscher Nationalität in meinen Klassen. Muss ich mich dann auch mit der Nationahlymne der Türken, Iraner, Iraker, Albaner etc. (und was mache ich mit meinen Kurden?) beschäftigen, oder lasse ich die unter den Tisch fallen, weil die ja schließlich hier bei uns in Deutschland leben?


@skoleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klairchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2006 21:28:43

In Englisch macht snoopy auch nichts - Skandal!!!


Hätte da ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2006 23:38:47 geändert: 07.03.2006 23:39:09

GS Österreich Revolutionsjahr 1848 anzubieten......passt das in deinen Lehrplan - denn in den Zeitabschnitt würde es schon passen.

Aber liebe/r snoopy, wenn du deine Stunde gehalten hast kannst du uns das Material ja zur Verfügung stellen..oder?

lg ines


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs