transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 1 Mitglied online 03.12.2016 03:51:52
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Sexualkunde im Süden der Republik"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Sexualkunde im Süden der Republikneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janneke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2006 23:27:28

Ihr Lieben,

den folgenden Abschnitt hab ich grad bei gmx.de gefunden. Bitte, bitte, sagt mir, dass das erstunken und erlogen ist und nichts mit bayerischer Unterrichtspraxis zu tun hat!!!!

"Sex hat etwas mit Ehe zu tun

Wie Sexualkunde in Deutschland unterrichtet wird, hat die Erziehungswissenschaftlerin Andrea Hilgers im Auftrag der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung untersucht. Sie fand heraus, dass damit zwar früh begonnen wird, konkrete Handlungsanweisungen allerdings fehlen.

Der Grundschul-Lehrplan in Bayern sieht so aus: In der ersten und zweiten Klasse werden Mutterschaft und Vaterschaft, Zeugung, Schwangerschaft und Geburt behandelt, in den Klassen drei und vier auch die körperlichen Unterschiede der Geschlechter und die Veränderungen in der Pubertät. Die vermeintliche Offenheit hat allerdings einen Haken: Es dürfen keine Bilder von nackten Körpern gezeigt werden und die Schüler dürfen im Sexualkundeunterricht nicht mitschreiben oder malen. Filme müssen zuerst den Eltern vorgeführt werden.

Auch in den weiterführenden Schulen Bayerns sind die Lehrpläne widersprüchlich. Sexualität wird dort auf die Aspekte Fortpflanzung, Partnerschaft und Persönlichkeitsbildung reduziert, sie findet in der Ehe statt."

da gefunden:

http://www.gmx.net/de/themen/gesundheit/sex/verhuetung/2028592,cc=000000185900020285921zQ3Wo.html


:-))neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.03.2006 00:04:49

Vielleicht sollte ich die Frau mal in meinen Unterricht einladen.
Das Thema behandle ich im Moment in meiner 7. Klasse Förderschule.
(Seit der Grundschule ist Sexualerziehung jedes Jahr bei uns Thema im Unterricht)

Und sebstverständlich stehen die Fragen der Schüler/Schülerinnen im Unterricht an erster Stelle.
Die, nach anfäglicher Scheu, übrigens immer konkreter werden.



ohja!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silkeog Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.03.2006 06:27:13

oh ja indidi!
auch wir sind grad am thema dran und ich finds jedesmal wieder
toll, wie unbekümmert und auch 'normal' schülern nach
anfänglichem unbehagen die begriffe aussprechen und mit dem
thema umgehen. und das mit den konkreten fragen.... huiuiui...
auch da geb ich dir recht!

silkeog

nebenher lesen wir übrigens eine klitzekleine (broschüren-)
ganzschrift vom BzgA "Mona, Lisa und Herr Hahnentritt". Ist
teilweise vielleicht für jüngere gedacht, aber andere teile davon
sind wirklich altersadäquat (7ern). sehr nett und kostenfrei! (übers
internet zu bestellen)


Gar nicht so aus der Luft gegriffen.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: keinelehrerin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.03.2006 12:36:08

Unser Ältester hatte in der 4. Klasse in Sachunterricht, Sexualkunde.
Beschränkte sich auf Zeugung und Geburt (mit allen erdenklichen Schauergeschichten geschmückt, herrlich )

Die Lehrerin unserer Tochter hat das Thema überhaupt nie erwähnt, auch gar nicht uns Eltern gegenüber angesprochen, dass es laut Lehrplan zu behandeln wäre.

Auf dem Gym, in der 6., hat die Biolehrerin gemeint, sie ginge mit diesem Jahr denn in den Ruhesstand, und das Thema tut sie sich mit den Pubertierenden so kurz vor der Rente nicht mehr an.

Also ist der Artikel gar nicht so wirklichkeitsfremd wie du es vielleicht gerne hättest.


Na ja,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.03.2006 12:41:38

im Lehrerhandbuch zu unserem Sachbuch für die 4. Klasse (Oldenburg, Erlebniswelt)ist ein Lesetext angeboten, bei dem es um Selbstbefriedigung geht. Ein Mädchen erwischt ihren Bruder dabei und erklärt ihm, dass das doch alle tun würden und er sich nicht zu schämen bräuchte. . .
Ganz ehrlich, ich hätte da schon meine Probleme damit, diesen Text in meiner 4. Klasse zu lesen.
Ich weiß nicht, ob ich mir das antun wollte.


Aber wie ist dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janneke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.03.2006 17:27:25

denn jetzt mit den Bildern nackter Körperteile? Die können doch nicht allen Ernstes verboten sein! Wie sollen die Kids sich denn die Körperteile des anderen Geschlechtes vorstellen? Nur mit Hilfe ihrer Fantasie? Oder durch die anschauliche Erläuterung der Lehrerin?
Sind "nur" Fotos/Filme verboten oder auch kopierte Arbeitsblätter?

Fragen über Fragen. Und das in einem Bundesland, in dem der Ede seine Gattin in aller Öffentlichkeit "Muschi" nennt..... *gg*


wie kann man denn...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sprina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2006 10:08:53

... bilder verbieten?? ich mein, man braucht nur den fernseher anzumachen, dann sehen die kinder ständig nackte menschen von allen seiten und in allen formen!
da das thema für heranwachsende überaus wichtig ist, und sie auch immer früher sex haben, finde ich man MUSS in der grundschule schon aufklären. und zwar richtig aufklären und ohne tabus. wenn sie die bravo lesen bekommen sie nur ein falsches bild von allem. aber viele lehrer schämen sich anscheinend immer noch, je nach generation. ich hatte meinen ersten sexualkundeunterricht auch erst in der 8, und da nur weil eine schülerin es quasi gefordert hatte und die ersten ihr erstes mal scheinbar auch schon hinter sich hatten...



Wer es genau nachlesen will:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2006 11:53:34 geändert: 10.03.2006 11:58:21

http://www.km.bayern.de/imperia/md/content/pdf/bekanntmachungen/16.pdf

Richtlinien zur Familien- und Sexualerziehung existieren in Bayern seit ich unterrichte (26 Jahre) und mussten immer bei der Erstellung von Lehrplänen eingebaut und berücksichtigt werden. Es ist immer wieder erstaunlich, dass dies nicht bis zur Lehrerschaft vordringt. Verantwortlich sind übrigens die Schulleitungen.
Sehr weit entfernt von den anfangs geschilderten Sätzen ist das Ganze nicht.

Trotzdem machen wir in den Schulen natürlich sehr viel und wir arbeiten auch mit den Familenberatungsstellen, Gesundheitsämtern und Sozialpädagogen zusammen, die diesbezüglich gute Projekttage anbbieten.
Trotz allem kann es nicht schaden -vor allem für Problemfälle - richtlinienmäßig aufzurüsten.
elefant1


Danke, elefant1!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janneke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.03.2006 23:41:09

Der Link beantwortet meine Fragen endgültig.
Ganz so, wie es der Spiegel-Artikel darstellt, ist es ja dann doch nicht. Auch die Nordlichter müssen den Eltern vor Durchführung der Einheit das Material vorstellen.

Ein wenig "niedlich" fand ich aber dann doch, dass der Erlass meint, die Schüler sollten ihre Sexualität bejahen lernen - aber Visualisierungsmedien im sexualkundeunterricht müssen nach Beendigung der Stunde ganz fix wieder aus dem Klassenraum entfernt werden. Was wird den Kindern da denn für ein Weltbild vermittelt?
Ich persönlich glaub ja nicht, dass ihr, liebe südliche Kolleginnen und Kollegen, euch diese Arbeit tatsächlich macht. Warum auch?



Mehr Handlungsspielraum wäre wichtigneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kunkelinchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2006 10:29:49 geändert: 11.03.2006 10:31:35

Da ich trotz einiger jahre dazwischen mich noch lebhaft an meine erste 8.Klasse erinnere, wünschte ich mir, dass die Menschen, die für die Richtlinien zuständig sind, mal in den Unterricht kämen. (OK, das Problem wäre, dass die Schüler doch sehr persönliche Fragen stellen. Deshalb nicht praktikabel.) Aber wie wäre es mit dem Dialog mit unterrichtenden Lehrern?
Ich selbst hatte ein Elternhaus, das mir Gespräche über solche Themen möglich machte. Ich war als Dienstanfängerin dann doch entsetzt, wie wenig heutige 14-16-jährige tatsächlich wissen. Und die Fragen in Bravo halte ich seither nicht mehr für fingiert.
Ein Beispiel: Kurz nach Beginn der Einheit in Biologie kamen wir aufgrund einer Englischstunde, in der es um Bräuche ging, auch auf das Thema Beschneidung. Eine Schülerin (15) fragte mich: "Wächst das wieder nach?"
So klärten wir in einer Englischstunde (allerdings auf Deutsch) dann noch weitere Begriffe wie Kastration, Impotenz, Zeugungsunfähigkeit und Sterilisation. So spontan, wie der Unterricht seinen Verlauf nahm, hatte ich sowieso keine Bilder, aber sie wären hilfreich gewesen (z.B Samenleiter, Schwellkörper,...)
Übrigens habe ich eine interne, nicht ganz ernst zu nehmende Statistik: In meinen zehn Dienstjahren an zwei Schulen gab es insgeamt 6 schwangere Schülerinnen in den 8./9. Klassen. Diese hatten alle bei einem männlichen Kollegen Biologieunterricht! (Es war aber nicht jeweils der gleiche Kollege)
Qstreberin: Den Text in Klasse 4 fände ich auch etwas verfrüht. Dafür findet sich in unserem 4.Klassbuch fast gar nichts zum Thema.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs