transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 236 Mitglieder online 03.12.2016 17:05:38
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schriftliche Subtraktion - Ergänzungsverfahren vs. Abziehverfahren"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Schriftliche Subtraktion - Ergänzungsverfahren vs. Abziehverfahrenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janneke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2006 20:33:32

Liebe Leute,

wie ist der Stand der Dinge bei euch in dieser Angelegenheit? In Niedersachsen soll nach den neuen Kerncurricula die Wahl des Verfahrens den Lehrern / Fachkonferenzen freigestellt werden. Ich hab aber die Befürchtung, dass das ab Klasse 5 zum vollkommenen Chaos führt!
Mir ist zu Ohren gekommen, dass in Bayern nur noch nach dem Abziehverfahren unterrichtet werden darf (per Erlass sogar?).
Ich persönlich halte das Abziehverfahren nach genauerer Beschäftigung damit inzwischen für leichter zu erlernen, zumal man es über die Handlungsebene genau parallel begleiten kann - in der Stellentafel tut man ja schließlich nix anderes als das, was beim Abziehverfahren verschriftlicht wird.

Hat schon jemand Erfahrungen damit gemacht? Wie ist die Resonanz bei Eltern / weiterführenden Schulen?


Kurz gesagt lustig!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vulkan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2006 20:50:09

Ich führe die Subtraktion immer im Abziehverfahren ein - für die Kinder von der Ableitung mit Material verständlich. Doch die Eltern brauchen eine Fortbildung - Generationen steigen aus - sogar ein Lehrer ließ mir ausrichten - das geht gar nicht! Schmunzel. Aber für die Kinder ist es leichter. Also nur Mut, es klappt schon! vulkan


Den Mutneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janneke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2006 21:01:12

hab ich schon. War auch schon mit meiner Referendarin abgesprochen, dass sie es nach Abziehverfahren einführt. Bis mir dann heute Mittag im Auto einfiel, dass ich zwei Kinder mit Geschwistern in den Parallelklassen habe, in denen "Minusrechnen" herkömllich gelehrt werden wird.
Ich lass es dann also in diesem Durchgang bleiben, um in den Familien nicht so viel Verwirrung zu stiften. Ich will mir ja meine guten Eltern nicht vollkommen vergrätzen


Jahrelangneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2006 21:30:15

haben wir das Ergänzungsverfahren gelehrt und mit der Einführung des neuem Lehrplans sind wir auf das Abziehverfahren umgestiegen. Für die Kinder überhaupt kein Problem, es sei denn ihnen wurde vorher von übereifrigen Eltern oder Großeltern das Ergänzungsverfahren beigebracht. Dies ist daher jetzt immer ein Punkt beim 1. Elternabend der 3. Klasse: Bitte nicht vorauslernen!!! Und eine kurze Einführung in die neue Methode, bei der ich meistens nur verständnisloses Kopfschütteln ernte. Ich selbst musste am Anfang auch ganz schön umlernen und ertappe mich ab und zu noch, wie ich doch wieder ergänze. Der Mensch ist halt ein Gewohnheitstier. Aber noch einmal: Die Kinder haben überhaupt keine Problem mit dieser Methode.


schwierig wirds nurneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2006 05:35:41 geändert: 21.03.2006 06:14:46

mit dem neuene Verfahren in den höheren Klassen
( schriftliche Division !), da artet es manchmal in ein entsetzliches Geschmiere aus, wenn über den Zahlen mehrmals "gewechselt" wird, dann wieder durchgestrichen usw. Es geht schon, aber die Schüler müssen dann viel mehr Platz lassen und das kapieren sie nur schwer.
rfalio


@rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2006 17:11:18

Da hast du allerdings vollkommen Recht. Seltsamerweise rechnen dann die Kinder plötzlich nach dem Ergänzungsverfahren oder im Kopf, weil ihnen selbst das Geschmiere zu viel und zu unübersichtlich ist.


Ergänzungsverfahrenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: gaenselilie Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2006 17:18:50

Ich hab die schriftl. Subtraktion mit dem Abziehverfahren gelernt und konnte nach dem Abi nicht mehr subtrahieren... War einfach nicht einleuchtend, wenn man Merkzahlen hatte. Da finde ich das Ergänzungsverfahren schon einfacher zu verstehen. Meine Mentorin nannte als weiteren Grund: auch bei der schriftl. Addition muss von unten nach oben gerechnet werden. Die Schüler kommen durcheinander, wenn sie auf einmal von oben beginnen sollen...


wieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: murmel730 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2006 17:45:50

lang gibts denn dieses Abziehverfahren schon hab seit 4 Jahren keine 3. und 4. KLasse mehr gehabt und mir ist das vollkommen unbekannt, wahrscheinlich hätte ich nächstes jahr in der 3. mit unsren uralten Büchern ganz normal ergänzung gemacht.


murmel


spätestensneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: annehier Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2006 17:53:17

beim subtrahieren mehrerer zahlen scheint mir das ergänzungsverfahren viel einfacher anzuwenden zu sein. oder???

anne


Bei der schriftlichen Additionneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janneke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.03.2006 16:36:08

ist es doch wurscht, ob du von oben oder von unten anfängst. Aber den Kindern scheint es einleuchtender zu sein, wenn sie von oben anfangen.
Ich glaube, wenn das Abziehverfahren sitzt, ist es bei der schriftlichen Division mit dem recht übersichtlichen Rahmen, in dem Subtraktion stattfindet, für die Kinder einfacher, wenn sie im Kopf rechnen. Das kann doch nicht so ein Drama sein, oder?


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs