transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 148 Mitglieder online 02.12.2016 19:24:19
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Teilzeit = Vollzeit?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
Ich weiß nicht ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kunkelinchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.03.2006 15:04:23

was die Fragen sollen. Sind sie ironisch gemeint oder verbirgt sich hinter dem Nick die Autorin Lotte Kühn?


Ich habe ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandra_a Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.04.2006 16:32:20

mir meine Teilzeitstelle auch etwas anders vorgestellt. Bin grade aus dem "Erziehungsurlaub" zurück und dachte mit 15 Stunden wäre alles toll und ich hätte noch sooooo viel Zeit für meine Maus. Pustekuchen! Letztendlich sitzt man fast genauso lange in der Schule. Ich habe nun aber auch das Pech, dass man mir auch noch gleich `ne Klassenlehrerstelle aufgedrückt hat und ich nun mal so ganz nebenbei noch `ne Klassenfahrt organisieren muss. Das wirklich blöde dabei ist aber, dass mein Mann für meine Klassenfahrt nun extra 1 Woche Urlaub nehmen muss, damit jemand für unsere Tochter da ist. So etwas ist dann wirklich ärgerlich. Gibt es da eigentlich eine Regelung für Teilzeitkräfte? Komme aus S-H.


Ganz klar!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.04.2006 16:42:14

Zeit hat man nicht, man muss sie sich nehmen!
D.h. wenn dein Kleiner Priorität hat, dann muss sich die Zeitaufwendungen für die Schule hintananstellen!
Da musst du halt auch mal sagen: "Jetzt langt es!"

Insbesondere auch bei einer Klassenfahrt.
Es kann dich niemand zwingen eine durchzuführen!!


Zu powigermas frageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: guimauve Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.04.2006 16:52:35

wegen Arbeitsplätzen in Schulen: Im Ausland ist, wie du schon sagtest, zum Teil üblich, dass die Lehrkräfte ihr "eigenes" Klassenzimmer haben, zu dem die Schüler sich hinbewegen müssen. Das ist so in Frankreich, in den USA und in Canada. Ich habe mal ein Praktikum in Quebec gemacht; dort hatte meine Mentorin auch ihr Klassenzimmer mit einem großen Schrank, in dem sie sämtliche Materialien aufbewahrte, die sie für ihre Klassen benötigte. Darüber hinaus hatte dort im Lehrerzimmer einen eigenen (kleinen) Schreibtisch, an dem Korrekturarbeiten und kleinere Vorbereitungen möglich waren. Sogar für Praktikantinnen wie mich gabe es eine Reihe "herrenloser" Tische, die zusätzlich zur Verfügung standen. In einem Nebenraum waren außerdem mehrere Bildschirmarbeitsplätze eingerichtet, die die Lehrer dort nutzen konnten.

So könnte man es aushalten oder?


Mir fallen hier spontan mehrere Dinge auf!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.04.2006 17:39:11

Natürlcih hat jeder Mensch 24 Stunden Zeit an einem Tag und nur er kann/ muss entscheiden, was er mit dieser Zeit anfängt. Trotzdem ist es richtig zu überlegen, wieviel meiner Zeit ich für bestimmte Arbeiten ansetzt. Es ist legitim ein zu hohes Maß an Arbeitszeit abzulehnen, denn man arabeitet ja in der Regel keine Vollzeit, weil es noch andere sehr wichtige Dinge/ Menschen gibt für die man Zeit btaucht.
Hilfreich ist es sicher ein paar Punkte zu beachten: persönliche Zeitfresser herausfinden(meine Zeit bei 4T), nicht alles 150 %ig machen wollen(denn gut ist genug) und eben micht bei Themenwiederholung alles "neu erfinfen wollen".
Und apropo arbeiten in der Schule: Wir haben ein Lehrerzimmer, in dem wir arbeiten können (vorausgesetzt es sind nicht zu viele Kollegen da, die gern mit einem ein Schwätzchen halten), aber wir können auch in die Lehrerbücherei, die sogar drei PC-Arabeitsplätze hat (einer mit Internetanschluss) ausweichen. Da wir nur drei Fachlehrer in Physik/Chemie sind, können wir z. T. auch die Fachräume bzw. die SAmmlungen nutzen.




Teilzeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.04.2006 19:45:46

ist in der Regel Arbeitszeitverkürzung gänzlich einseitig zu Lasten des Arbeitnehmers mit erheblichen Lohneinbußen sowie selbstausbeuterischen Elementen und entlastet den Staat von seiner Verpflichtung erträgliche Arbeitzeiten/ Arbeitszeitmodelle für Lehrkräfte zu schaffen.
Meine Teilzeit habe ich nach ein paar Jahren wieder aufgegeben, da es mir ähnlich ging, wie in einigen Beiträgen beschrieben. Die Stundenreduzierung führte dazu, dass ich noch mehr Zeit für schulische Arbeiten opferte, denn jetzt konnte man ja endlich mal Materialien basteln, alte Ordner entrümpeln, über neue Konzepte nachdenken, mehr korrigieren, intensive Schülergespräche führen, AGs leiten,sich fortbilden und und und....
Außerdem treffen Unterrichtsvertretungen in der Regel nur Teilzeitkräfte - bei vielen Schulleitungen ohne entsprechenden Freizeitausgleich.
Stundenplantechnisch kann ich die Argumente der Kollegen nicht nachvollziehen. Wenn ich am Stundenplan arbeite gelingt es mir in der Regel immer die Wünsche der Kolleginnen weitgehend zu berücksichtigen ohne dass dabei Monsterpläne herauskommen. (wir sind eine Grund- und Hauptschule mit ca 550 Schülern.) Zwei Nachmittage haben bei uns höchstens Fachlehrer mit ganz blöden Kombinationen.
Teilzeit bringt wirklich nur was, wenn man es schafft sehr konsequent auch nicht mehr für die wenigeren Stunden zu arbeiten als vorher.
Ich kann dir nur wünschen, dass du hier sehr konsequent zu Werk gehst.
elefant1


Auch in Hessen anteilige Reduzierungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: blackcat5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.04.2006 10:22:29

Hallo!
Soweit ich informiert bin, gibt es teilbare und nicht teilbare Aufgaben. Die nichtteilbaren sind zum Beispiel Konferenzen und Elternabende. Teilbar wäre aber zum Beispiel ein Sport- oder Schulfest, bei dem je nach Stundenzahl eine Beteiligung möglich ist, genauso wie bei Aufsichten. Zudem sollten die "zu viel" geleisteten Stunden durch diese unteilbaren Aufgaben soweit wie möglich ausgeglichen werden.

Meiner Meinung nach macht das eine vernünftige Schulleitung ohnehin, da die Zufriedenheit am Arbeitsplatz doch immens wichtig ist und sich auch auf den Krankenstand positiv auswirkt.
Grüße, blackcat


<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs