transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 458 Mitglieder online 06.12.2016 15:29:14
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Welche Werte brauchen wir?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
wenn in Deutschlandneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: uta94 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.04.2006 20:52:34

die Glaubensfreiheit verfassungsmäßig verankert ist - und das ist gut so - dann darf die "Ehrfurcht vor Gott" (was man auch immer darunter versteht oder verstehen will) niemals als Erziehungsziel in der Schule verankert werden. Oder habe ich da was verpasst (Schule = Kirche??????)
Uta


@ katazneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.04.2006 22:46:42

in deinem letzten Beitrag spüre ich den tiefen Respekt vor dem Menschen und auch die Zweifel an der Sinnhaftigkeit dieses (in NRW) neu einzuführenden Erziehungsziels.
Du hast erspürt, dass mit "Ehrfurcht vor Gott" eine neutrale Erziehungsinstanz sich aus der Deckung begeben würde, und ich frage mich (ohne dass ich selbst eine schlüssige Antwort darauf hätte), ob es im Bereich der Werteerziehung überhaupt eine neutrale Position geben kann. Oder gibt es so etwas, weil wir uns das wünschen?
Sich gegen ein bestimmtes Erziehungsziel zu wehren - setzt das nicht die Vorstellung eines davon abweichenden Erziehungszieles voraus?
(z.B. der Widerstand gegen NS-Ziele vor 60 Jahren)
Wer aber soll sonst Werte vorgeben?
Brauchen Jugendliche nicht auch Erziehungsziele, mit denen sie sich kritisch auseinandersetzen müssen? Was wären die 68er ohne den "Muff von 1000 Jahren" gewesen?
Erziehungsziele können das Richtige anstreben, auch wenn sie nicht von allen Betroffenen im vollenn Umfang befürwortet werden. Wozu dann Ampeln, wenn es doch Autofahrer gibt, die bei Rot fahren?
Fragen über FRagen!
Gruß,
oblong


<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs