transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 144 Mitglieder online 10.12.2016 19:41:26
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "ist (rütli) die schule noch zu retten..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Verwechselt ihr nicht etwas ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.04.2006 12:41:43

... bei eurer Diskussion?
Ich denke, politische Konzepte und Lobreden auf die eigenen Ziele sollte man grundsätzlich nicht verwechseln mit dem tatsächlichen Zustand von Schule und Schülern.
Klar, ich hätte auch gerne solche Unterrichtsbedingungen wie in Finnland - aber ich muss mich damit abfinden, in Deutschland zu unterrichten, wo eben die Bildungsausgaben nur einen Bruchteil der Rüstungsausgaben ausmachen, und das nach dem kalten Krieg...
Was hilft das Schielen nach anderen Ländern und deren Umsetzen ihrer Pläne wirklich?
Ich habe den Eindruck, dass sich jeder nur dort "bedient", wo ihm das Konzept behagt, und fein säuberlich das verschweigt und fortlässt, was nicht zum ideologischen Konzept passt.
Bleiben wir lieber auf dem Boden dessen, was wir als Lehrer in Zusammenarbeit mit Schülern und Eltern bewirken können.
Grüßle,

oblong


da ist es wiederneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.04.2006 13:31:52

das verweisen auf die "rahmenbedingungen" und dass man halt nix machen kann.
wenn ich in der schule anders als üblich mit dem lernen umgegangen bin, hing das nicht davon ab, ob mir "von oben" dafür mehr geld gegeben wurde, ob jemand mir die klassen verkleinert hatte, ob die auswahl der kinder passend und erleichternd war. ich hab mit lerngruppen bis zu 40 kindern( dann allerdings in mindestens zwei räumen und dem flur) gearbeitet und hatte durchaus nicht nur brave freundliche "pflegeleichte" dorfkinderchen.
schule ändert sich, wenn man mit dem lernen anders umgeht als verbreitet üblich, nicht bloß durch andere vorschriften und höhere geldausgaben.


Der Rahmen kann aber doch sehr eng sein!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.04.2006 14:02:14

Ich bin fest davon überzeugt, dass viele Lehrer die Spielräume, die sie haben auch ausnutzen. Es gibt aber Bedingungen, die sich nicht einfach ändern lassen! Ich kann z. B. im Chemieraum Tische und Stühle nicht verstellen, sie sind fest installiert. Wenn ich experimentell arbeiten möchte, kann ich dies aber nur dort. Ich kann meine Schüler auch nur dann auf zwei Räume verteilen, wenn ich sie habe.
Ich verändere schon sehr viel: ich unterrichte mit meiner Kollegin in ihrer 8 Klasse seit zwei Jahren möglichst schülerorientiert oft fächerübergreifend und in Projekten. Themen werden von uns in Stationenarbeit und Wochenplänen umgesetzt. Wir boten ein Jahr lang freiwillig und ohne Stundenanrechnung eine "SOS - Börse" an, in der wir den Schülern Hausaufgabenhilfe, Nachhilfe, Internetzugang ... anboten. Wir frühstücken mit den Schülern, machen Exkursionen, Ausflüge, Klassenfahrt.
Ein Teil der Schüler hat diese Angebote angenommen und für sich was daraus gemscht. Aber es gibt genügend, die alles nur Sch.. finden, denen alles grad wo vorbeigeht.


@rolf ...es läuftneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.04.2006 14:59:24

immer wieder auf das gleich hinaus!

miro


@miro..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.04.2006 15:05:34

...dann solltest du anfangen draus zu lernen!
skole


lieber mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.04.2006 15:16:57

wenn ich nur wüsste was du meinst
es läuft immer wieder auf das gleiche hinaus!

von dir kommen keine konkreten antworten auf konkrete fragen, keine vorschläge z.b. für schulprobleme wie da in berlin und keine hinweise auf eine einstellung zur schule.

soll "das gleiche" bedeuten, dass lehrer halt klagen über die rahmenbedingungen und auf bessere warten?
tolle rahmenbedingung: in berlin greift jetzt dann die polizei bei schulschwänzern energischer zu.
ich weiß tricks aus dem 18. jahrhundert wie man dem begegnen kann (als die salpeterer aus protest gegen einen neuen katechismus ihre kinder nicht mehr zur schule schickten und die polizei sie holen wollte)
vielleicht kann auch ein polizist kinder und jugendliche zum lernen zwingen?


Sooo war es nicht gemeint!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.04.2006 15:40:09

Sorry, rolf: da hast du mich pessimistischer verstanden, als ich es gemeint habe. Ich wollte nur davor warnen, allzu große Luftschlösser zu bauen, aber ich bin nicht der Typ, der von oben herab meint, es gehe schon alles seinen Gang und man könne nichts ändern.
Ich finde eben, dass das Schielen auf andere Länder auch den Blick verbauen kann für kleine, vielleicht unscheinbare Verbesserungsmöglichkeiten in unserem Wirkungsbereich - nicht mehr, aber auch nicht weniger.
Deinem letzten Satz kann ich zustimmen, auch wenn ich in meinem vorherigen Beitrag nichts von höheren Ausgaben oder mehr Vorschriften geschrieben habe - das musst du wohl hineingelesesen haben, stimmt's?
Im Übrigen glaube ich auch, dass sich miro durchaus etwas ausführlicher mit den Meinungen zu seinem Anstoß auslassen sollte.

Viele Grüße,

oblong


die intention...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.04.2006 17:54:34

dieses forums war der hinweis auf diesen artikel und die anregung, darüber nachzudenken.
ich kann -wer kann das?- keine konkreten vorschläge zur rettung der rütli-schule machen. aber der stellenwert der bildung / von schule sollte allgemein überdacht werden. der aspekt der finanzen im vergleich zu den verteidigungsausgaben wurde schon genannt. ich schließe mich oblong an, der wieder auf die dir @rolf so verhassten rahmenbedingungen verweist und dazu zähle ich auch schüler, die mit einer bestimmten erziehung/meinung von schule/ werten /einstellungen in die schule kommen.
zu der ddr-sequenz: sollte man sich es sich nicht wenigstens anschauen oder gleich alles verbannen?
also: lasst uns an die arbeit gehen!

miro


verhasste rahmenbedingungen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.04.2006 18:35:58

nein miro, nicht verhasst. ich brauch sie nicht, so wenig wie die pfeile an wanderwegen. ob es wanderer gibt die sich nicht trauen anders zu gehen als in richtung der pfeile?
die aufforderung nachzudenken: soll das heißen, man sollte sich hinsetzen, den kopf aufstützen, die stirn runzeln und bedeutsam blicken?
die schule retten?
wenn junge menschen selbstständig sein dürfen, dann sind sie es schließlich. wenn sie es nicht sein dürfen, wehren sie sich.
früher waren die druckmittel gegen diese gegenwehr noch eindrucksvoll. in den DDRschulen durften junge menschen ganz sicher nicht selbstständig sein.
an die arbeit gehen? das tu ich schon lange.
beim bildungsserver hamburg und beim schulberatungsdienst niederbayern ist das schon bekannt. und beim schulamt schmalkalden. und...


Haupt-neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.04.2006 18:45:05 geändert: 20.04.2006 18:53:30

und Realschulen wenigstens schon mal zusammentun, das wäre auf alle Fälle schon mal besser als reine Hauptschulen. Und nicht nur zwei verschiedene Schulen unter einem Dach, das gilt nicht.


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs