transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 128 Mitglieder online 02.12.2016 21:13:30
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Was lesen Lehrer in den Osterferien?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 13 von 16 >    >>
Gehe zu Seite:
@Buchtipp von aloeveraneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klamotte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2008 10:51:59

Bestatten, mein Name ist Tod

Oh, welch ein Lesevergnügen!!!

Was Olbers und Sieberts, die beiden pensionierten Bestatter sich da auf der Friedhofsbank zu erzählen haben, ging mir durch Mark und Bein und manchmal auch ans Herz...
Diese Herren - ich nenne sie mal die Gentlemen des Friedhofs - wissen, wovon sie reden, wenn sie sich mittwochs auf der Bank Tee mit Rum (Verhältnis 1:1)einverleiben...

Lesen,lesen,lesen!!!

LG - klamotte


Mascha Kalékoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: piramia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2008 11:29:53

Ich lese gerade die Biographie von Mascha Kaléko.
(Verfasst von Jutta Rosenkranz)
Die Gedichte von ihr gefallen mir sehr.
Beim Lesen wird man mal wieder traurig und zornig darüber, wie die Nazizeit Menschen und ihre Begabungen zerstört hat.


Noch was Heiteres und Erquicklichesneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.11.2008 15:27:31 geändert: 15.12.2008 23:53:18

von g.c.roth Fluffige und andere Zeiten - Heitere, skurrile und besinnliche Kurzgeschichten, Fabeln und Gedichte

Leseprobe:
http://www.youtube.com/watch?v=Y9e1S2oyGaE



Eine Herausforderung für die Lachmuskeln

An den grauen kurzen Tagen dieser kalten Jahreszeit braucht die Seele etwas Balsam. Mit einer kuscheligen Decke auf dem gemütlichen Sofa, einer Kanne Tee, Weihnachtskeksen und g.c. roths Buch ‚Fluffige und andere Zeiten’ verfliegen im Nu alle trüben Gedanken und die Lachmuskeln werden kräftig strapaziert.
Darüber hinaus gelingt es g.c. roth auf köstliche Weise, praktische Tipps zu vermitteln. Der nächste Gang zu einer Behörde wird garantiert entspannter als bisher, die Aversion gegen Harzer oder die Neugier darauf verändern sich schlagartig, Opas handwerkliche Fähigkeiten werden zukünftig genau unter die Lupe genommen und der informative Anruf bei ‚Hmtata’ schult das musikalische Verständnis und bringt auch den verfeindeten Nachbarn wieder in Ihr Haus..
Bemerkenswert sind auch die Fabeln und Gedichte des Buches, die die Fantasie beflügeln und den Leser regelrecht davontragen. Neugierig geworden?
Dann los, ich wünsche Euch ein ebensolches Lesevergnügen, wie ich es hatte .

http://www.wortschmiede-roth.de/

aloevera


Auch ein Lesetippneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.12.2008 23:56:37 geändert: 15.12.2008 23:57:42

trotz unterschiedlicher Kritiken bei amazon.de

Katharina Hagena: Der Geschmack von Apfelkernen

http://www.4teachers.de/url/3130



Packend und sensibel geschriebenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.12.2008 13:39:28 geändert: 27.12.2008 13:40:13

Kim Edwards: Die Tochter des Fotografen
Roman/Familiengeschichte

In einer Winternacht 1964 entbindet der Arzt Dr. Henry seine Frau Norah von einem gesunden Jungen und einem Mädchen mit Downsyndrom. Während seine Frau noch in der Narkose liegt, bittet er die Krankenschwester Caroline, das behinderte Mädchen in einem Heim unterzubringen. Eine Entscheidung, die er spontan trifft, nachdem seine Schwester selbst im Alter von 12 Jahren an einem Herzfehler gestorben war. Sie flieht jedoch mit dem Kind und zieht es alleine groß. Norah und ihr Sohn Paul glauben 25 Jahre lang, dass ihre Tochter bzw. seine Schwester bei der Geburt gestorben ist.
Die Lebenswege dieser beiden Familien treffen nach fünfundzwanzig Jahren wieder zusammen.


Der Crash des Kapitalismusneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vobiscum Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.12.2008 17:01:48 geändert: 27.12.2008 17:03:23

von U. Schäfer. Frankfurt/ Main 2009: ein analytisch-kritisch zupackendes und gut verständliches Sachbuch zu den Hintergründen der Finanzkrise in journalistisch ansprechender Sprache. Kein Wunder: der Autor ist Ressortleiter der Wirtschaftsredaktion der Süddeutschen Zeitung, hat Volkswirtschaft studiert und die Henri-Nannen-Journalistenschule durchlaufen.


zum "FEST" die passende Lektüreneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wulpius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.12.2008 19:20:05

Richard Dawkins: Der Gotteswahn

jeder findet auf den vielen Hundert Seiten etwas - egal wie er denkt oder auch (nicht-)glaubt.

Die Naturwissenschaftler finden ein Kompendium vieler bekannter "vernünftiger" Darlegungen und Diskussionen.
Den eher Gläubigen wird viel Stoff zum Nachdenken gegeben.

Eines der besten Bücher der letzten Jahre - und dann auch noch sehr unterhaltsam geschrieben!


Geradeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.12.2008 13:01:05 geändert: 28.12.2008 13:18:39

beendet: Tod am Zollhaus - Autor hab ich grad nicht zur Hand - Taschenbuch

Ein spannender Krimi, spielt in Hamburg im 18. Jahrhundert. Echt was fuer Hamburgkenner- und Liebhaber:
Zwei Parteien: Reiche Handelsleute gegen eine fahrende Theatertruppe. Ein Mord geschieht - und natuerlich sind immer die Theaterleute schuld. Wie es wirklich war, wird seeeeehr spannend und unterhaltsam erzaehlt, vor allem lernt man sehr gut die Lebensweise in einer Gross- u. Hafenstadt zu jener Zeit kennen.

Sorry, aber auf ner spanischen Tastatur gibt es kein sz...


@klexel ... tod am zollhausneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.12.2008 13:15:56

von petra oelker

amazon: http://www.4teachers.de/url/3144

miro07


@ tod am zollhausneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: angel19 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.12.2008 18:31:21

Grade ist der achte Band um die Komödiantin Rosina und ihre Hamburger Bekannten und Freunde herausgekommen (meine Weihnachtslektüre: Mit dem Teufel im Bunde). Wer die anderen noch nicht kennt, sollte das schleunigst nachholen (@klexel!!); es lohnt sich, vor allem, wenn man Hamburg gut kennt!
angel


<<    < Seite: 13 von 16 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs