transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 8 Mitglieder online 05.12.2016 03:52:24
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Emphatie"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Emphatieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: punkrockbaby Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.04.2006 19:59:11

Hallo

Habe eine kurze Frage zu den Lernzielen. Wird die Fähigkeit emphatisch zu denken als affektives oder pragmatisches Lernziel angesehen? Bin mir etwas unsicher und muss dass ganze in meine Hausarbeit einarbeiten.


Abgrenzung nötig?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kunkelinchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.04.2006 20:26:19

Bin absolut keine Spezialistin für Fachausdrücke. Aber meine Frage dazu:
Ist eine Abgrenzung denn wirklich nötig?
Das Leben ist nun mal facettenreich.
Ich würde beide Aspekte erwähnen.
Sollte aber jemand hier bei 4t fit sein bei den Begrifflichkeiten bezüglich Lernzielen, bin ich gespannt auf weitere Beiträge.


Ich bin nur ein Fährtensucher wie dafyline, ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.04.2006 20:46:58

... und kann nur Links anbieten, die ich aber in der inhaltlichen Aussage gut nachvollziehen kann:

http://edoc.hu-berlin.de/dissertationen/pfleger-claudia-2002-06-24/HTML/chapter6.html#N10DA7

In dieser Dissertation sind die Abschnitte 6.1.2 und 6.1.3 interessant.

http://www.google.de/search?q=pragmatische+lernziele&start=0&ie=utf-8&oe=utf-8&meta=lr%3Dlang_de&client=firefox-a&rls=org.mozilla:de:official

Hier werden die affektiven Lernziele besonders gewürdigt:

Hier wurde ich etwas faul, weil ich meine:
Wenn schon in dem Wortstamm das Gefühl steckt, dann sollte man die Emphase zu den affektiven Lernzielen einordnen - wenn man dies nötig hat, wie ja kunkelinchen schon zu Recht moniert.

Hilft es?

Herzliche Grüße,

oblong


Oder "Empathie" ?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.04.2006 20:56:57



eher das, venetiaa:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.04.2006 20:59:48

du hast, wie doch so oft, den Nagel genauer getroffen.

Grüßle,

oblong


kann es sein, dass...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.04.2006 21:00:31

du EMPATHIE meinst?

Empathie setzt ein Verstehen der anderen Person voraus. Dazu gehört auch das Erfassen der Situation, in der sich die Person befindet. Manchmal ist dazu ein Vorwissen nötig, das man sich erst erwerben muss.
Erst der zweite Schritt ist ein "sich-Hineinversetzen". Also würde ich es je nach Situation verschieden einordnen.


@oblongneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.04.2006 21:22:54 geändert: 25.04.2006 21:24:35

da kann ich dir nur zustimmen:

kognitiv-aktiv
Der kognitiv-aktive Lernbereich lässt sich umschreiben als den Bereich,in dem es um die Erhellung des eigenen Daseins geht.
Als kognitives Lernen bezeichnet man das Lernen im Bereich von Denken, Wissen, Problemlösung
und intellektuellen Fähigkeiten.

Die einzelnen Stufen der Taxonomie nach Bloom
et al. (1974), in denen das kognitive Lernen erfolgt, sind: Kenntnisse, Verständnis, Anwendung, Transfer, Beurteilung.


affektiv-pathetisch
Der affektiv-pathische Lernbereich beschäftigt sich mit der Erfüllung des eigenen Daseins. Als affektives Lernen bezeichnet man das Lernen im Bereich der Emotionen, Wertungen, der Einstellungen und Haltungen.

Die Taxonomie des affektiven Lernens sieht so aus: Aufmerksamwerden/Beachten, Reagieren,
Werten, Organisation, Wertstruktur.


pragmatisch-dynamisch
Der pragmatisch-dynamische Lernbereich befasst sich mit der Bewältigung des eigenen Daseins. Pragmatisches Lernen ist das Lernen im Bereich der erwerbbaren Fertigkeiten, die zum Teil auch sichtbar sind.

Die Taxonomie des pragmatischen Lernens ist: Imitation, Manipulation, Präzision,
Handlungsgliederung, Naturalisierung

nachzulesen und noch mehr dazu:
http://www.ill-bw.de/phpwcms/download.php?id=122701,58,3


dafyline


kann manneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.04.2006 06:29:28 geändert: 26.04.2006 17:17:06

Empathie eigentlich wirklich lernen oder ist man dazu mehr oder weniger begabt? Soll keine Provokation sein, sondern eine echte Frage. Darüber mache ich mir oft Gedanken, wenn ich sehe, wie schwer es etliche Menschen fällt, sich in andere hinein zu versetzen. Wäre schön, wenn es wirklich erlernbar wäre, dann wüßte ich gerne, wie das gehen kann.

Okay, hier geht es um empathisches Denken, das ist vielleicht eher erlernbar als Empathie an sich. Seh ich das richtig?


kann man ein bisschen lernen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lebensformen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.04.2006 06:35:03

ich denke, Empathie kann man ein bisschen lernen, in dem man mal anfängt, den anderen Menschen richtig anzuschauen (Fremdwahrnehmung). Trotzdem glaube ich auch, dass es manche Menschen irgendwann perfektionieren, manche aber nicht.
Grüße
lebenformen


ich kenne Menschenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.04.2006 08:58:48

die sagen dir auf den Kopf zu, was gerade in dir vorgeht, ohne dich lange zu kennen. Ich kenne aber auch welche, denen kann ich mich einfach überhaupt nicht verständlich machen, sie verstehen mich einfach nicht, ich sie aber auch nicht, weil ich einfach nicht an sie ran komme. Okay, sie wollen das vielleicht nicht und das muss ich dann respektieren.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs