transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 11 Mitglieder online 06.12.2016 02:19:29
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "1. stex - ihr glaubt es nicht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
1. stex - ihr glaubt es nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kataz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.05.2006 08:16:32

so, nachdem ich nun eine nacht über meine mündliche bio-prüfung gestern schlafen konnte, bin ich immer noch stinkwütend und muss mich mal ein bisschen ausheulen...

ihr kennt das alle, man ist überpünktlich und steht sich schon 15 minuten vor dem termin die beine in den bauch und denkt sich vor lauter nervosität bläschen, dann fängt die prüfung an und alles wird gut...

wenn denn auch die prüfer da sind

die erste prüferin kam 5 minuten zu spät und endschuldigte sich auf dem flur, sie hab es völlig vergessen und sie habe auch den zettel aus der vorbesprechung nicht mehr finden können, was denn überhaupt unser thmea sei

ach sagt sie-populationsökologie, ja,hm, da fällt mir schon was zu ein...

und der zweite prüfer, ja, der kommt erstmal gar nicht. der war auch unauffindbar!!! nach weiteren 10 minuten hinterhertelefonieren (vom prüfungsamt) sagte er dann zu, in 10 minuten sei er da

war er dann auch,endschuldigte sich, seine sekretärin sei im urlaub, es täte ihm sehr leid, und ja, er wüsste natürlich, auch welche themenkomplexe wir uns festgelegt hatten (bei biochemie ist das auch sonst nicht wirklich zu meistern)...
so ganz genau schien er das nicht mehr zu wissen, aber was soll's, ist ja nur mein examen...

(also, sooo schlecht war die prüfung nicht, aber auch nicht für mich zufriedenstellend)

und nein, ich werd natürlich die prüfung nicht anfechten, ich wollte mich nur mal ausheulen.
so. bin immer noch wütend.

kataz


Das kann man ja wohl verstehenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.05.2006 08:37:39

nach so einer Prüfung wütend zu sein.
Also sind Prüfer und Prüferinnen auch nur Menschen, die allzu menschliche Fehler machen. Schlimm finde ich aber die Gedankenlosigkeit darüber, dass sich der/die zu Prüfende doch schon in völliger Panik befinden muss. Das ist unverzeihlich, eigentlich!!!


Dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.05.2006 08:38:28

ist ja ein starkes Stück und ich verstehe, dass du sauer bist. Wenn wir so mit unseren Abiturienten umgehen würden, na Mahlzeit .
Selbst, wenn das Ergebnis für dich nicht zufriedenstellend war, sei froh, dass du es erst mal hinter dich gebracht hast und erst mal wieder durchatmen kannst.
Mitfühlende Grüße
aloevera


Recht so!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.05.2006 08:45:32

Da kann ich dir nur zustimmen, kataz: eine bodenlose Frechheit!
Ich will nicht behaupten, dass so etwas beim 2.Stex nicht vorkommt, aber diese universitäre Ignoranz ist schon so herrlich deutsch, dass man als Außenstehender grinsen könnte - wenn es nicht für viele Studenten ein echtes Frusterlebnis wäre.
An Schulen könntest du dich leichter beschweren oder einfach eine scheinbar naive Anfrage an die vorgesetzte Behörde stellen, wie viel Verspätung eigentlich einem Referendar/ einer Referendarin zumutbar wäre - die blöde Rückfrage merken sich dann schon die Prüfer, aber einen solchen Gag kannst du nur am Schluss der Ausbildung bringen (frag stumpelrilzchen).

Lass heute noch ein wenig die Sau raus, atme tief durch.
Es gibt ein Leben nach dem Studium, und es kommen noch weitere Idioten auf dich zu.
Wappne dich also in Geduld und leg dir gegenüber den Ausbildern ein dickes Fell zu!

Herzliches Mitleid von

oblong


was michneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kataz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.05.2006 09:13:03

besonders ärgert, ist die ignoranz der lehrenden (besonders in den naturwissenschafte) gegenüber der lehre und vor allem gegenüber den lehrämtlern. DIESES erlebnis ziegt mir einmal mehr, dass wir lehrämtler wirklich als last empfunden werden (das ist nicht das einzige beispeil). die staatsprüfungen sind halt eine störende begleiterscheinung der ansonsten in ihre forschung vertieften professoren.

was solls, eine prüfung noch, dann bin ich durch, und dann wird wahrscheinlich auch das lachende auge größer sein als das weinende jetzt gerade...

shit happens
kataz


Ich drück dich...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ricca Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.05.2006 09:34:25

...ganz doll.
Das war in der Tat eine Erfahrung, die man eigentlich nicht mal seinem schlimmsten Feind wünscht.
Ist andererseits auch interessant , was für ein Bild von den Studenten diese Gedankenlosigkeit zeichnet.
"Die Uni wär so schön, wenn die Studenten nicht wären..."

Wie schon oben gesagt wurde: wenn wir das mit unseren Schülern machen würden, na dann prost.

Freu dich, wenn's rum ist.

Weine Ricca


Kann Dich verstehen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bailerina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.05.2006 11:48:27

Ich habe letzte Woche auch so eine schicke Prüfung für das 1. Stex gehabt. Bei mir war es Pädagogik und ich war so dumm, meine eigene Meinung zu unserem Schulsystem preiszugeben. Natürlich war das nicht die Meinung des Prüfers, so dass die Note dann doch etwas litt, obwohl ich glaube, meine Argumente deutlich gemacht zu haben.
Tja, war einfach ärgerlich! Vor allem wenn vorher gesagt wird, man soll sich seine Meinung dazu überlegen.
Bei mir sind es jetzt noch drei Prüfungen und auf die Gesichter der Prüfer in den Fachwissenschaften (schon wieder eine nervige Lehrämtlerin) bin ich jetzt schon gespannt).
Wünsche Dir Erfolg und viel Geduld!!
Wir schaffen das
bailerina


werteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.05.2006 15:01:49

dieses beispiel belegt wieder einmal den wirklichen verfall der werte, zu denen ich pünktlichkeit als eine form der höflichkeit, der achtung zähle!

miro


Auch ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cath1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.05.2006 15:25:42 geändert: 04.05.2006 18:38:12

musste letztes Jahr eine !Stunde auf den Prüfungsvorsitz warten - mein Termin wurde glatt vergessen(so die Entschuldigung). Zwischendurch wurde ich Kaffeetrinken geschickt - wo ich den überhaupt nicht trinke! - und mindestens 2 mal gefragt, ob ich nicht in einer Woche wiederkommen möchte, dann wären alle pünktlich.
Ich verneinte aus psych. Sicht und außerdem musste ich vom Schulamt für diese Prüfung freigestellt werden, das hieße, noch mal Antrag auf Sonderurlaub stellen. Vielleicht hätte man es machen sollen und im Feld der Begründung eintragen: Prüfer vergaß Termin, erschien nicht...


Umgekehrt...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandra20 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.05.2006 21:27:23

Ich kann den Ärger verstehen.
Mir gings in der Politik/GSB-Prüfung genau umgekehrt.
Ich hätte um 15:45 Uhr Prüfungstermin gehabt. Da ich ca. eine halbe Stunde Fahrt hatte, kaum gelernt hatte und ein letzter Sekunden-Presser bin, bin ich um 13:30 Uhr losgefahren.
Mein Plan: Eine Stunde Power-Lernen!
Um 13:45 Uhr klingelte mein Handy. Die Sekretärin fragte, wo ich gerade sei und ob es nicht ginge, dass ich so in 10 min Prüfung machen könnte. Die Mittagspause sei aufgefallen und der Chef hätte um 15 Uhr einen unerwarteten Termin wahrzunehmen.

Ich dachte echt, ich bin im falschen Film.
Ich bin also aus dem Auto raus und in die Prüfung rein - und es ist einmalig gut gelaufen...

Alles etwas strange...
Prüfungen sind schon was Komisches...
LG
SANDRA


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs