transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 238 Mitglieder online 03.12.2016 11:07:07
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Jugendweihe- aber wie ???"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 7 >    >>
Gehe zu Seite:
Toleranzbegriffneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.05.2006 22:46:19

noch mal eine ganz andere Wendung:

Ich habe festgstellt, dass häufig in Foren, wo jemand vehement etwas kritisiert und dies auch begründet, mit der Toleranzkeule gehauen wird.

("Wie kannst du so etwas sagen, das ist doch intolerant")

Toleranz heißt doch, dass ich etwas gelten lasse, nicht, dass ich etwas gut finde oder gar unterstütze. Ich darf auch etwas begründet kritisieren, ohne intolerant zu sein. Ich muss dann auch die Gegenargumente anhören und abwägen.

Kontroverse Diskussionen mit sehr gegensätzlichen Standpunkten müssen schon erlaubt sein, sonst können wir uns als Gesellschaft nicht weiterentwickeln und als 4-T Gemeinschaft würde es einfach öde.



Auchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hewa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.05.2006 22:52:22

ich trete mit ins Fettnäppchen, mir ist die Diskussion ganz schön aufgestoßen. Man kommt sich ja schon fast als Mensch zweiter Klasse vor, weil man im Osten aufgewachsen ist.

Franzy, du stehst nicht allein da!
Hewa


@rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hops Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.05.2006 22:56:09

ich möchte dir in einem Punkt widersprechen.
Ich finde nicht den Austausch von Argument und Gegenargument als intolerant zu betrachten , sondern der sprachliche Ausdruck wie die Argumentation geführt wird.

LG hops


@hopsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: franzy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.05.2006 23:03:11

SPRACHLICHER AUSDRUCK- was verstehst DU darunter?
Ich nehme an, da gibt es auch Unterschiede bei der Beurteilung!? Oder?


Macht es euch bitte nicht zu einfach!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.05.2006 23:06:22

Ich verstehe, wenn Lehrerinnen und Lehrer, die im wilden Osten unterrichten, im momentanen Mediengetümmel etwas dünnhäutig sind und hinter jeder Diskussion eine versteckte Verunglimpfung vermuten.
Du machst es dir aber etwas zu einfach, hewa, wie ich meine.
Wie es rhauda schon ausgedrückt hat, ist ein Forum dazu da, um Meinungen zu diskutieren, Fragen zu stellen und Standpunkte zu klären.
Wenn jemand um Hilfe bei einem Unternehmen der Schule bittet, das ihr nicht vertraut ist, wie es doro getan hat, dann darf ich doch fragen, ob diese Unternehmung in der Schule diskutiert und problematisiert wurde.
In einer Demokratie ist das eben so, dass man sein Handeln und seine Meinungsäußerung begründet.
Mit dem "Uns hat keiner lieb"-Argument zu kommen, halte ich nicht für eine angemessene Antwort.

Liebe Grüße,
oblong


@oblongneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: franzy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.05.2006 23:16:44

"wilden Osten"
"dünnhäutig"
"uns hat keiner lieb"


Was weißt du und wo lebst du?



in ruhe:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.05.2006 23:22:02

- niemand kann sich aussuchen, wo und wann er geboren wird - ob im osten, westen, norden oder süden.

- wofür jemand etwas kann, ist, wie er mit seinem zugewonnenen wissen umgeht.

- in dieser diskussion wurde von niemandem die regionale herkunft eines anderen beleuchtet, diskutiert oder gar kritisiert.

- es ist legitim, fragen zu stellen zu einer wohl etlichen nicht ganz erklärlichen - offensichtlich durch vereine veranstalteten - festivität und deren einbindung in schule.




dafyline


Hab auch mal nachgeschautneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2006 06:35:08 geändert: 11.05.2006 06:36:11

http://de.wikipedia.org/wiki/Jugendweihe
Als Wessi wusste ich wirklich nnicht, dass die Jugendweihe keine DDR-Erfindung ist (Schäm). Allerdings ist sie in meinem Gedächtnis eben als DDR-Feier verankert.
Zurück zum Anfangsstatement:
Ich sehe in der Jugendweihe/-feier immer noch eine Imitation eines Initiationsritus der religionen: In fast allen religionen gab es und gibt es Feiern zum Erwachsenwerden, die dem Jugendlichen die Hilfe Gottes in dieser schwierigen Phase des lebens versprechen, ob sie nun Bar Mizwa, Firmung, Konfirmation oder sonstwie heißen.
Löst man diese Feier von der ihr seit Anfang an innewohnenden Beziehung zu Gott, erhält man eine inhaltslose Imitation (das zeigt sich z.B. in den Gelöbnissen im o.a. wikipediaartikel, die dem christlichen Taufgelübde nachgebaut sind).
Noch ein Zitat:
"m Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen, von dem Willen beseelt, als gleichberechtigtes Glied in einem vereinten Europa dem Frieden der Welt zu dienen, hat sich das Deutsche Volk kraft seiner verfassungsgebenden Gewalt dieses Grundgesetz gegeben."
Präambel GG
Und wie oben schon von anderen erwähnt:
Toleranz ist eine zweiseitige Sache!
Und sie hat nichts mit einer Einschränkung der Meinungsfreiheit zu tun!
Und noch ein Gedanke:
Firmungen und Konfirmationen finden meines Wissens nie im schulischen Rahmen und in schulischen Räumen statt! Warum dann Jugendfeiern/-weihen?
Soviel Toleranz muss sein.
rfalio


@hopsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2006 06:44:24

ich möchte dir in einem Punkt widersprechen.
Ich finde nicht den Austausch von Argument und Gegenargument als intolerant zu betrachten , sondern der sprachliche Ausdruck wie die Argumentation geführt wird.


Ich kann an keiner Stelle dieses Forums irgendeine Unvorsichtigkeit im sprachlichen Ausdruck entdecken.
Wer hier bei aller Sachlickeit und Höflichkeit mit der diskutiert wird trotzdem noch irgendwas findet, das ihm aufstößt, ist m.E. einfach überempfindlich.


Lieber oblong!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hewa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2006 06:52:03 geändert: 11.05.2006 10:01:26

Ich mache mir gar nichts einfach - habe mehrfach am eigenen Leib spüren dürfen, was es heißt, Ossi zu sein und dann bitteschön darf man wohl auch dünnhäutig sein und bevor man zum Rundumschlag ausholt, sollte man sich schon kundig machen - rfalio hat es inzwischen getan - woher die Tradition kommt.

Die Jugendweihevereine sind keinesfalls in der Schule angesiedelt und doch finde ich es schön, wenn Eltern sich für ihre Kinder einsetzen. Ganz zufällig habe ich nämlich ein Azubi des Jugendweihevereins in meiner Klasse. Ihr habe ich von der ganzen Diskussion erzählt und sie schüttelte fassungslos den Kopf. Für mich auch verständlich.

hewa

PS: oblong - ich werde meine Befindlichkeiten hier nicht weiter diskutieren!


<<    < Seite: 3 von 7 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs