transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 342 Mitglieder online 05.12.2016 11:28:57
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lehrer/Lernbegleiter"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 42 >    >>
Gehe zu Seite:
ich frag mich doch einfach,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2006 14:45:22

wie du über einen beruf, den du nie erlernt hast, befinden kannst.
selbst meinst du „Ich bin gelernter Offsetdrucker. Stelle ich mir vor, dass ich Buchdrucker wäre und von heut auf morgen Offsetdrucker sein müsste, sprich, man würde meine Buchdruckmaschine gegen eine Offsetdruckmaschine austauschen und sagen, nun druck, würde ich das nicht können“
und dann befindest du - ohne den beruf je studiert oder ausgeübt zu haben – über eine berufsgruppe?
ich persönlich finde das - naja – etwas anmaßend.
über deinen erlernten beruf würde ich mir nie erlauben urteile zu fällen, den ganzen berufsstand in ein eigenartiges licht zu rücken.

jedem sind – das bleibt unbenommen – seine kinder wichtig.
den lehrern auch – denn sie sehen kinder als das an, was sie sind: junge, aber eigenständige und liebenswerte persönlichkeiten, die es gilt, nach bestem wissen und gewissen zu fördern, ihnen jede erdenkliche hilfe angedeihen zu lassen auf dem weg ins erwachsenwerden.

was du möglicherweise nicht in betracht ziehst: kinder sind nicht vom ersten atemzug an in der schule. hier sind eltern gefragt – nicht mit der rosaroten brille dessen, der seine kinder als die größten/besten/schönsten/weisesten ansieht.
kein lehrer ist so vermessen, sich selbst als größten/besten/schönsten/weisesten zu deklarieren. eltern sprechen von ihren kindern...

ich nehme an, es geh um dein erstes kind und daher ist es eine premiere für dich – deine weiteren kinder werden sich mit deinen vorgaben allerdings schwer tun, so sie nicht hochbegabt sind und sich deinen vorgaben entsprechend entwickeln.

überdenk einmal das!

dafyline


für Menschen Bedenklichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nlzeitung Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2006 14:46:19

Es sollte unmöglich sein und staatlich garantiert, dass nichts gegen die Menschenwürde in den Schulen passiert, auch keine Einzelfälle.

Ich finde es aber schade, dass wir hier nicht so wie ich diese Diskussion angefangen habe, sie weiterführen können.
Eindeutig ist doch, dass egal was und wie die Oberen reformieren alles im ganzen immer schlechter wird. Sicher gibt es Ausnahmen. Diese sollten wir zur Regel werden lassen.

Wie oft müssen Lehrer wieder besseren Wissens handeln?
Wie oft greifen Lehrer zu den Üblichen Maßnahmen, obwohl ihr Gefühl etwas anderes sagt?

Lehrer sind doch keine Marionetten, sie sind Menschen und brauchen doch nur danach zu handeln.
Es kann doch nicht sein, das fast alle Lehrer so im Zaum gehalten werden. Wenn alle, oder die meisten nach ihrem Inneren handeln würde, könnte man sie nicht rausschmeißen, weil es zu viele sind.

Es gibt hier doch schon viele, die sagen, dass sie in vielen Sachen keinen Sinn sehen.

Schönen Gruß
Stephan


Vater von 5 Kindernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nlzeitung Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2006 14:54:51

ich nehme an, es geh um dein erstes kind und daher ist es eine premiere für dich – deine weiteren kinder werden sich mit deinen vorgaben allerdings schwer tun, so sie nicht hochbegabt sind und sich deinen vorgaben entsprechend entwickeln.

überdenk einmal das!

dafyline

Was bitte soll ich bei den Erfahrungen nach überdenken?

ich persönlich finde das - naja – etwas anmaßend.
über deinen erlernten beruf würde ich mir nie erlauben urteile zu fällen, den ganzen berufsstand in ein eigenartiges licht zu rücken.

Wenn du viel mit Druckaufträgen zutun haben würdest, könntest du und würdest du diesen Berufstand kritisieren. Ich sage hier bewusst nicht wo.
Der große unterchied ist aber der Drucker druckt Druck-OBJEKTE.
Der Lehrer hat es mit SUBJETEN zu tun, welches Menschen sind. Ich bin Menschen meine 5 auch. Lehrer sind für Menschen da. Hier liegt meine Kompetenz.

Schönen Gruß
Stephan


@stephanneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2006 14:58:26

und viele von diesen vielen (die du in deinem vorletzten beitrag im letzten satz ansprichst), lieber stephan, sehen sich hier immer wieder mit vorwürfen konfrontiert (obwohl sie ihr bestmöglichstes tun, aber ohne viel wind drum zu machen, weil sie ihre energie eben anderswo reinstecken), die sie nicht treffen und wollen/müssen sich verteidigen, und das nervt……………


etwas mehr fingerspitzengefühl bitte!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2006 15:19:51 geändert: 14.05.2006 15:20:32

Das Rumgefummele an mir und meinen Mitschüler eines Lehrers.


erklärst du hier explizit, dass du sexuell missbraucht wurdest? – so das nicht stimmt, du keine beweise hast, machst du dich hiermit eines vergehens oder eines verbrechens schuldig!

das nur zum überdenken!


dafyline



wie vieleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2006 16:02:21

lehrer kennst du, nlzeitung!?
die, die dich zu dem werden ließen, was du jetzt bist -ob nun begleitet oder gebildet!?- oder hast du tagtäglich mit lehrern/ schülern in den unterschiedlichen situationen zu tun?!

ich beurteile doch auch keine druckmaschine oder das, was beim druck "hinten rauskommt"!

ich finde es schon sehr seltsam, wie du pauschalisierst und dir eben als mensch anmaßt, über DIE lehrer und DIE schule zu urteilen. aber so ist es wohl bei schule/lehrerschaft: jeder war mal in der schule und maßt sich an, urteilen zu können und -was noch schlimmer ist- verurteilen zu können!

miro


mal wieder spannendneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2006 16:31:34 geändert: 14.05.2006 16:32:36

wie sich so eine Diskussion entwickelt.
Was lerne ich daraus für meine Sicht auf oder meine Einstellung zu Eltern und Lehrern (von denen letztere ja auch oft noch beides sind)?
ich lerne eigentlich nur daraus, dass alle Vertreter pädagogischer Berufe oder Aufgaben immer noch nicht in der Lage sind, sich untereinander zum Wohle aller Kinder zu verständigen. Das wird auch auf einer Internetseite nicht funktionieren. So etwas funktioniert nur vor Ort, wo sich etliche Menschen zusammentun, um solche Schulen oder Lernorte ins Leben zu rufen oder ihre Schule so verändern, dass alle Kinder dort ihren Bedürfnissen entsprechend alles lernen können, was sie wollen und was sie brauchen (und das ist oft mehr oder was anderes, als die herkömmliche Schule es bieten kann)
Und diese Orte gibt es und wir hoffen, dass es immer mehr werden.

Das ist die beste Kritik von der Welt,
dass einer, dem was missfällt,
daneben etwas eigenes, besseres stellt.
(Autor????)


neuste Erkenntnisseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2006 16:43:17

ysnp schreibt:
Wie schon dafyline andeutete, wir Lehrer haben die Ausbildung und wie ich finde - eine gute - und bilden uns ständig nach neuesten wissenschaftlichen und praktischen Erkenntnissen weiter, können uns aber nur in dem Rahmen bewegen, der uns staatlich vorgegeben ist.....

Das mit der guten Ausbildung wage ich zu bezweifeln, zumindest gibt es die nicht flächendeckend. Oder sie ist 25 Jahre her und man hatte keine Zeit oder Gelegenheit, sich nach den neuesten Erkenntnissen weiterzubilden. Wenn ich sehe, wie antiquiert etliche Kollegen noch arbeiten.......
Die neusten Erkenntnisse gibt es z.b. für ganz wenig Geld als DVD: Vortrag von M.Spitzer über Lernen im Kindergarten und Schule, gerade im modernen Antiquariat gefunden.
Der Rahmen von oben ist viel weiter, als das viele wahrhaben wollen, man muss sich nur an die Arbeit machen, und ihn wirklich kennenlernen und dann auch ausschöpfen. Vielleicht sollte man sich auch gegen den einen oder anderen Verstoß der Schulbehörden gegen die Grundrechte oder ähnliches wirklich mal juristisch zur Wehr setzen, ich wäre gespannt, was dabei herauskommt. Zumindest dürfte dann das Lernen zuhause oder auf eigene Initiative nicht verboten sein. Unterrichtspflicht statt Schulpflicht, eine Gemeinschaftsschule statt Klassensystem dreigliedriges Schulsystem usw.




Manchmal frage ich mich:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2006 16:49:23

Mit wem möchtest du eigentlich streiten, mit wem zusammenarbeiten, Stephan?
Man kann über Lehrer verflixt viel sagen, und unsere gesellschaftlichen Gruppierungen tun dies auch recht ausführlich, aber eines musst du doch den Lehrern bei 4t lassen: Hier findest du Lehrer(innen), mit denen du diskutieren kannst und die zum Austausch und für neue Ideen offen sind.
Wenn du etwas im Bildungsbereich bewegen möchtest, dann wäre es vielleicht ratsam, ihre Erfahrungen zu respektieren. Es wäre auch einen Versuch wert, nicht in den allgemeinen Beschimpfungskanon einzufallen.
Du kannst natürlich auch im Bereich der reinen Lehre bleiben und uns belehrend informieren, wenn dir dies lieber ist.
Das musst du entscheiden.

Grüßle,

oblong


manneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2006 16:50:14

Vielleicht sollte man sich auch gegen den einen oder anderen Verstoß der Schulbehörden gegen die Grundrechte oder ähnliches wirklich mal juristisch zur Wehr setzen,

@poni
Wen meinst du mit "man"?


<<    < Seite: 4 von 42 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs