transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 6 Mitglieder online 03.12.2016 01:53:21
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Leitung Gym 7. Klasse -> 1. Pflegschaftssitzung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Leitung Gym 7. Klasse -> 1. Pflegschaftssitzungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pluca Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.05.2006 09:43:34

Hallo Ihr Lieben!
Nach einer langen Babypause steige ich im Aug als Klassenlehrerin einer 7. Klasse wieder ein.
Bislang habe ich nur Klassenleitung in 5 gemacht, deswegen meine Frage:
Was muss alles in der ersten Pflegschaftssitzung an Infos weitergegeben werden (Kommentar in der Schule war: "das macht jeder anders , gibt es irgendwo Literatur (am liebsten Internet) zum Thema "Klassenlehrersein leicht gemacht"?
Welche Punkte zum Thema "Klassenregeln" würdet Ihr in der 7. Klasse noch ansprechen (sind ja doch schon ein Stück mehr erwachsen als die 5er...)

Danke für eure Tipps

Luca


Hallo, Luca!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.05.2006 12:05:25

Ich bin Klassenlehrer einer 7.Klasse (Deutsch) am Gymnasium und seit 20 Jahren Lehrer; gerne möchte ich dir einige Tipps geben, doch ich habe eine Rückfrage:
In meinem Bundesland (Rheinland-Pfalz) gibt es nicht den Begriff "Pflegschaftssitzung".
Ist dies ein Treffen mit Eltern, mit Eltern und Schülern oder eine, wie es bei uns heißt, Verfügungsstunde, in der ich mit meiner Klasse Ordnung, Probleme und Organisatorisches bespreche?
Ich finde, dass man dir sehr wohl Hilfen an die Hand seitens der Schule an die Hand geben sollte; bei uns gibt es den Ober-, Mittel- und Unterstufenleiter, die für solche Anliegen zuständig sind.
Ich bin schon gespannt, wie ich dir helfen kann!

Liebe Grüße,

oblong


In Hessenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.05.2006 13:10:34

gibt es diesen Begriff auch nicht. Absurd!!
Was heißt das also? Würde auch ich gerne erfahren, dann kann ich dir vielleicht einen Tipp geben!
LG


In Ba-Wüneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.05.2006 13:27:22

heißt es offiziell Klassenpflegschaftssitzung.
Eingeladen und geleitet wird sie von den Elternvertretern!

Was dort zu sagen und zu besprechen ist, kannst du jetzt noch nicht vorbereiten.
Im wesentlichen sind es aktuelle Dinge:
Termine, fachliche und erziehrische Besonderheiten, Klassenfahrt oder Ausflüge und organisatorische Besonderheiten.
Vieles hängt auch unmittelbar mit der Klasse zusammen, die du ja noch nicht kennst!!

Also warte es einmal ab und erkundige dich eher in der Schule (Sekretariat bzw. Stufenleiter) nach einer Handreichung für Klassenlehrer, dort dürftes du einige Informationen finden, die es in einer Klassenpflegschaft auch mit den Eltern zu besprechen gibt.



ja, da staunen die hessenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.05.2006 13:32:08

es gibt fast überall andere ausdrücke für elternabende...ist aber doch ne dolle perspektive, wenn es in schulen elternpflegschaften gibtob die machen, was sie heißen?????


@oblongneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pluca Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.05.2006 13:40:58

hallo oblong,

pflegschaftssitzung ist das treffen der eltern, der klassensprecher und der klassenlehrerin.

wie hast du denn die erste stunde in deiner klasse gestaltet?
(kennenlernspiele sind ja wohl nicht mehr angemessen ? welche informationen interessieren die 7. ?)
freue mich sehr auf tipps !!!

danke schonmal !
lg luca


Verstehe...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.05.2006 13:48:42

es handelt sich offenbar um einen Elternabend.

Zunächst mal würde ich mich erkundigen, ob sich die Eltern untereinander überhaupt kennen (hilfreich ansonsten Namensschildchen auf den Platz der Schülerin/des Schülers).

Was wollen Eltern überhaupt wissen?
Ganz bestimmt etwas über die Soffverteilungspläne in verschiedenen Fächern. ICH würde deshalb auch den Deutsch-, Mathe-, Englischlehrer mit einladen, die den für das anstehende Schuljahr geplanten Stoff ihres Faches kurz (!) vorstellen. Man könnte das im Vorherein auch schriftlich zusammenstellen und austeilen.
Eltern lernen gerne die LehrerInnen ihrer Kinder persönlich kennen.

Über die Anzahl der Klassenarbeiten in den einzelnen Fächern, Klassenfahrten oder andere Unternehmungen wollen Eltern was wissen.

In der 7. Klasse stehen sicherlich auch Elternbeiratswahlen an (vielleicht heißen sie bei euch anders).

Such dir doch einen Kollegen/ eine Kollegin der Parallelklasse und sprich mit ihm / ihr ab, welche Punkte ihr behandeln wollt.

Es gibt Material zum Thema "Elternabend", z.B. beim Verlag an der Ruhr: Der Elternabend.
Such doch selbst mal im Internet unter diesem Stichwort..

Ich möchte nicht versäumen, meiner Verwunderung Ausdruck zu geben über die verschiedenen Fachtermini innerhalb unseres Landes!!! Es ist einfach unglaublich, dass die KuMiKo noch nicht einmal DAS schafft, sich auf gemeinsame "Vokabeln" zu einigen..


Nach veneziaas gründlichen Informationen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.05.2006 16:43:03 geändert: 13.05.2006 17:19:18

... bleiben mir nur einige Ergänzungen.

- Was Elternbeiratswahlen betrifft, so könnte es sein, dass es bei deiner Schule eine Sonderveranstaltung stattfindet, was dieses Treffen, das du planst, etwas inhaltlich entlasten würde.

- Erkundige dich, wer von den Eltern bisher der Elternsprecher/die Elternsprecherin war. Ich weiß, dass es einen guten Eindruck macht, dort vorher anzurufen und sich zu erkundigen, was sich nach Meinung der Elternsprecherin organisatorisch bewährt hat bei diesen Elternabenden. Du hast deinen guten Willen zur Zusammenarbeit dokumentiert und behältst dann immer noch die Freiheit, Änderungen vorzuschlagen. Bei dieser Gelegenheit kannst du dir erneut die Namen einprägen, was dir selbst dann mehr Sicherheit verleiht, wenn du diesen Elternvertretern gegenüberstehst.

- Steht eine Fahrt bei euch in der 7.Klasse an oder Orientierungstage, Freizeiten o.ä.? Das kannst du anschneiden, wenn du möchtest; zuvor solltest du aber ausloten, ob es in der Klasse große soziale Spannungen und Probleme gibt. Wenn ja, dann lass dieses Thema oder verschiebe es auf einen eigenen Termin, da es sonst die Stimmung zu sehr beim ersten Treffen belastet.

- Sorge dafür, dass du rechtzeitig zum Treffen kommst und dich vorher ausgeruht hast. Lege dir nichts davor, das dich seelisch stark belastet. Dieses Treffen hat eine große Bedeutung, dein Auftritt wird genau beachtet werden.

- Höre gut zu und fordere Eltern und Klassensprecher ruhig auf, ihre Aussagen näher zu erläutern. Missverständnisse sind an diesem Treffen besonders hinderlich.

- Eine kurze Vorstellungsrunde ist auch dann angebracht, wenn sich alle außer dir schon kennen. Sprich ruhig aus: "Auch wenn Sie sich schon bereits gut untereinander kennen sollten, so wäre es für mich eine große Hilfe..."
Bitte um Unterstützung in einem freundlichen, ruhigen und bestimmten Ton; du wirst sehen, dass viele bereit sind, dir zu helfen. Wenn du etwas noch nicht kennst, dann gestehe dies ruhig ein. Ich habe mit Offenheit schon bei vielen ersten Treffen das Eis gebrochen und die Aktivität von Eltern herausgefordert.

- Wenn du noch Zeit haben solltest, dann kannst du geplante Projekte, Lektüren vorstellen, doch überfordere nicht die Eltern und Klassensprecher: es sollte auch nicht der Eindruck entstehen, dass du alles umwirfst, was bisher in der Klasse gelaufen ist.

Ich glaube, das ist schon eine ganze Masse; vielleicht fällt anderen Kollegen noch mehr ein oder haben andere Erfahrungen gemacht?

Dir wünsche ich alles Gute, Luca!

Herzliche Grüße,

oblong


vielen dank!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pluca Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.05.2006 19:36:17

Dankeschön für die vielen wertvollen Tipps!!!
Liebe Grüsse und ein schönes Restwochenende
Luca


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs