transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 263 Mitglieder online 08.12.2016 11:22:08
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


 

Folgende Links stehen zur Verfügung

Folgende Links stehen derzeit zur Verfügung. Für die Links zu externen Angeboten gelten die Aspekte unseres Disclaimers.
Studium

 
LinkJulius-Leber-Oberschule  Seitenanfang
Julius-Leber-Oberschule, Treskowstraße 26-31, PLZ/Stadt: 13507 Berlin. Telefon: 030/4343178. Telefax: 030/4343177.
Link eingetragen von redaktionUserprofil anzeigenNachricht senden am: 12.11.2002 15:05:42
Kommentare: 0


LinkNikolaus-August-Otto-Oberschule  Seitenanfang
"Seit 14 Jahren hat die Nikolaus-August-Otto-Oberschule in Berlin ein Schulprofil, das stark von den üblichen Vorgaben im öffentlichen Schulwesen abweicht. ... Ausgehend von den Bedingungen und den Erwartungen an unsere Schulabgänger war es notwendig die Ziele neu zu formulieren... Die stabile Lerngruppe ersetzt als Bezugsgruppe die aus der primären Sozialisation fehlenden Erfahrungen des Miteinander- und Füreinander- Arbeitens bzw. Lebens. Dem schul- (und gesellschafts-)typischen Modell der Konkurrenz ist das der Solidarität entgegenzusetzen. Der Schwerpunkt der Arbeit der LehrerInnen verlagert sich: Aus den „Unterrichtenden“ werden Beratende bzw. Helfende, deren Aufgabe es ist, Methoden des Arbeitens und Lernens zu vermitteln, Kommunikationsfähigkeit und soziale Kompetenz zu entwickeln, Strategien zur Konfliktvermeidung bzw. -bewältigung bereitzustellen und moderierend den Fortgang der Arbeit und des Lernens zu unterstützen. Die „wissenschaftliche“ Trennung der Lerninhalte verhindert zumeist das Lernen, da sie regelmäßig den Verwendungszusammenhang abschneidet, der aber gerade Kristallisationspunkt möglicher Motivation ist. Unterrichtsthemen werden daher möglichst fächerübergreifend angelegt. Im Projekt werden die Arbeitsverfahren der verschiedenen Fachrichtungen - je nach inhaltlicher Beteiligung - integriert... Noten, die Hoffnung auf einen guten Schulabschluss, dessen Umsetzung in einen Ausbildungsplatz und befriedigende Berufstätigkeit sind keine ausreichende Erfolgsbestätigung - und auch nicht mehr einlösbar. Die Schüler/innen können unter der Bedingung ständiger Benotung ihre Lerndefizite nicht benennen und dann angehen, da sie damit ihre Zensuren gefährden. Sie sind zum Bluffen genötigt, letztendlich dazu, nichts hinzuzulernen, sondern auch sich selbst zu täuschen. Da Schule zur Vergabe von Abschlusszeugnissen verpflichtet ist, kommen wir aus dem Dilemma nicht heraus. Aber wir müssen immer wieder nach Möglichkeiten suchen, zumindest zeitweise oder teilweise den Druck der Zertifikatsvergabe, die Benotung auszusetzen. Wir tun dies für die ersten drei Halbjahre an unserer Schule. Der Verlust der Zensierung ist für LehrerInnen zunächst schwerwiegender als für SchülerInnen. Mit der Notengebung fehlt den Lehrenden das althergebrachte vermeintliche Motivations- und Disziplinierungsmittel. Und wir müssen auch als Lehrende erst wieder lernen, dass nicht die Klassenarbeit, der Test, die Note das Ziel des Unterrichts ist, sondern die gewünschte und zu bewirkende Veränderung beim Schüler, bei der Schülerin."
Link eingetragen von thomasUserprofil anzeigenNachricht senden am: 06.11.2003 00:17:36
Kommentare: 0


LinkWerner-Stephan-Oberschule Tempelhof  Seitenanfang
Die Werner-Stephan-Oberschule ist eine Hauptschule, in der Schülerinnen und Schüler, die aus unterschiedlichen Gründen benachteiligt sind, ernst genommen werden. Ihnen wird eine ihren Fähigkeiten und Voraussetzungen entsprechende schulische Perspektive geboten... Besondere Bedeutung hat die Entwicklung von Lehr- und Arbeitsstrukturen, die eine Stärkung der Überzeugung von der eigenen Leistungsfähigkeit möglich macht. Dies gilt gleichermaßen für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer. Mit dieser Zielsetzung beteiligt sich die Werner-Stephan-Oberschule seit Oktober 1995 am "Verbund selbstwirksamer Schulen", einem Modellprojekt der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung. Die Beteiligung an diesem Schulversuch ist Bestandteil einer Gesamtentwicklung und Umstrukturierung der Werner-Stephan-Oberschule. Im Mittelpunkt des Modellversuchs selbstwirksamer Schulen steht aus der Summe der Projekte und Arbeitsschwerpunkte der Werner-Stephan-Oberschule: die Weiterentwicklung der Cafeteria als Projekt des Arbeitslehreunterrichts im 10. Jahrgang in Kombination mit einem Schülerraum, die Auswertung der Erfahrungen der Betriebspraktika, die politische Bildung, vor allem in Projektwochen und Seminarfahrten, die Einbindung der Schülervertretung in Mitgestaltung und Verantwortlichkeit." Die Schule trägt den Titel "Schule ohne Rassismus".
Link eingetragen von thomasUserprofil anzeigenNachricht senden am: 06.11.2003 00:08:49
Kommentare: 0


LinkFerdinand-Freiligrath-Oberschule in Berlin-Kreuzberg  Seitenanfang
Modellversuch "Kreativität in die Schule" "Das Projekt "KidS - Kreativität in die Schule" entstand 1990 zunächst an einer Kreuzberger Hauptschule (Ferdinand-Freiligrath-Oberschule), einem Schultyp, der durch schwere soziale Belastung (70 % Kinder nichtdeutscher Herkunft, offene Gewalt, hohe schulische Ineffektivität) gekennzeichnet war. Der Kerngedanke des Projektes besteht darin, mit Künstlern und anderen Repräsentanten aus unterschiedlichen Berufs- und Lebensbereichen die Ernsthaftigkeit und Authentizität des wirklichen (Berufs-) Lebens in die künstliche Schulsituation zu holen, ästhetische Lebensinhalte gemeinsam mit naturwissenschaftlichen durch wirkliche Fachleute in der Schule zu repräsentieren, den Schülern die Vielfalt möglicher Erwachsenenexistenz in konkreten Realprojekten erfahrbar zu machen, außerschulische Lernorte zu eröffnen und damit Schule sinnhafter zu machen... An der Ferdinand-Freiligrath-Schule arbeiten mittlerweile Computerfachleute wie Bildhauer, Handwerksmeister wie Musiker, Ingenieure wie Schauspieler, Chemiker wie Schriftsteller, Mathematiker wie Maler, Tontechniker wie Artisten, Designer wie Tänzer, Trommelbauer wie Fotografen, Sporttrainer wie Filmemacher, Kommunikationswissenschaftler wie Zauberer. In der regulären Unterrichtszeit arbeiten Schüler, Lehrer und qualifizierte "Dritte" in fächerübergreifenden, projektorientierten Vorhaben in zusammenhängenden Unterrichtsblöcken von mehreren Stunden. Entscheidend ist, daß die Jugendlichen bei Planung und Durchführung dieser Vorhaben wirklich selbst tätig werden, ausprobierend, experimentierend, auch Fehler machend."
Link eingetragen von thomasUserprofil anzeigenNachricht senden am: 06.11.2003 00:02:58
Kommentare: 0


LinkStadt-als-Schule Berlin - Oberschule für Praxislernprojekte  Seitenanfang
Stadt-als-Schule Berlin - Oberschule für Praxislernprojekte, Dessauer Str. 24, 10963 Berlin. Telefon: 030/22508311. Telefax: 030/22508315.
Link eingetragen von redaktionUserprofil anzeigenNachricht senden am: 11.03.2003 10:21:21
Kommentare: 0


LinkNikolaus-August-Otto-Oberschule  Seitenanfang
Nikolaus-August-Otto-Oberschule, Titzenweg 101, 12203 Berlin. Telefon: 030-84416940. Telefax: ---.
Link eingetragen von redaktionUserprofil anzeigenNachricht senden am: 12.11.2002 08:22:09
Kommentare: 0


In unseren Listen nichts gefunden? Bei Netzwerk Lernen suchen ...
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs