transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 11 Mitglieder online 06.12.2016 02:03:12
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop
 

Biologie

Nachricht an die Biologieredaktion Redaktion Biologie
Stundenentwürfe Biologie Arbeitsmaterialien Biologie Forum Biologie Bildersammlung Biologie Links Biologie Literatur Biologie
Entwürfe Material Forum Bilder Links Bücher

Schulplaner 2016/17

Ökologie [16]


 
 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
LinkDas Ökosystem Wald und seine Funktion als CO2-Speicher  Seitenanfang
Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten in dieser Unterrichtseinheit die Folgen des Erreichens beziehungsweise Verfehlens des Zwei-Grad-Ziels für die Wälder in der Region Berlin/Brandenburg und bewerten diese unter Berücksichtigung der Funktion des Waldes als CO2-Speicher.
Link eingetragen von hartpetUserprofil anzeigenNachricht senden am: 09.12.2015 12:08:13
Kommentare: 0


LinkUnterrichtseinheit: Ambrosia-Invasion  Seitenanfang
Die invasive Pflanze Ambrosia breitet sich in Europa aus. Sie kann ihren Schaden sowohl beim Menschen als auch bei anderen Pflanzen anrichten. In dieser Unterrichtseinheit entscheiden die Lernenden, ob Insekten als Schädlingsbekämpfer gegen Ambrosia eingesetzt werden sollten.
Link eingetragen von hartpetUserprofil anzeigenNachricht senden am: 10.06.2015 12:42:22
Kommentare: 0


LinkUmweltmobile  Seitenanfang
Eine mobile Umweltpädagogik bietet die Möglichkeit, Unterricht nach draußen zu verlagern. In den „Umweltmobilen“ sind für verschiedene Themenbereiche Materialien und Geräte zusammengestellt, die unter Anleitung mit den Gruppen in der Natur genutzt werden. Ein erprobtes Repertoire methodischer und didaktischer Varianten für die verschiedenen Alterstufen ist dabei genauso wichtig für den Spaß und den Lernerfolg. Angebot: * Handbuch „Umweltmobile – Natur und Umwelt erleben und erfahren“ (als Download) * Adressenliste und Informationen über Umweltmobil-Projekte
Link eingetragen von docmanUserprofil anzeigenNachricht senden am: 20.02.2011 12:11:06
Kommentare: 0


LinkNatural Europe - ein EU-Projekt Naturkundlicher Museen  Seitenanfang
Im Rahmen des internationalen museumspädagogischen Projekts "Natural Europe" werden museumspädagogische Angebote in Lerneinheiten, so genannten "educational pathways", speziell für Schulen und Familien aufbereitet. Darüber hinaus werden alle Exponate der Museumsausstellungen in die virtuelle Bibliothek "Europeana" eingespeist, die einer breiten Öffentlichkeit das wissenschaftliche und kulturelle Erbe Europas in Form von Bild-, Text-, Ton- und Video-Dateien zugänglich macht. Natur- und Umweltbildung bekommt eine zunehmend wichtige Rolle in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit. Naturkunde-Museen können einen wichtigen Betrag dazu leisten. Neben Lernmaterialien wurden auch Webseiten erstellt, um dadurch Millionen von Menschen einen leichteren und effizienteren Zugriff auf Informationen zu ermöglichen. Europaweit bergen diese digitalen Bibliotheken der Naturkundemuseen eine eindrucksvolle Fülle an hoch qualitativen, digitalen Inhalten wie z.B. von Exponaten, Texten, Büchern und Filme. Das Gesamtziel des "Natural Europe"-Projekts ist es, Inhalte des Kulturerbes, unter Einbindung der Naturgeschichte, der Naturwissenschaften und des Umwelt- und Naturschutzes in einem europäischen, naturhistorischen, digitalen Bibliotheksverbund zu sammeln, der anschließend mit dem Portal Europeana verbunden wird. Dadurch sollen die Verfügbarkeit und die Relevanz dieser Inhalte in einem multilingualen und multikulturellen Bildungskontext für ein lebenslanges Lernen verbessert werden. "Natural Europe" konzentriert sich dabei auf bestimmte Nutzergruppen und ihre jeweiligen Bedürfnisse. Die wichtigsten Nutzer sind: Schüler und Schülerinnen bzw. Studierende in naturwissenschaftlichen Fächern und Umweltbildung. Lehrkräfte: Sie haben großen Bedarf, auf existierende Bildungsinhalte und Lernszenarien zugreifen zu können. Museumsbesucher: Ihnen wird über die Exponate hinaus eine große Bandbreite relevanter digitaler Quellen angeboten. Internet-Besucher: Immer mehr Besucher nutzen das Internet auf ihrer Suche nach informellen Lerninhalten. Um ihre Nachfrage nach „Edutainment“ stillen zu können, wird das "Natural Europe"-Projekt eine engmaschige Suchmaschine konstruieren, die eine enorme Bandbreite digitaler Inhalte maßgeschneidert auf die Bedürfnisse der Nutzer bereitstellen wird.
Link eingetragen von archismuspaedUserprofil anzeigenNachricht senden am: 24.09.2012 22:32:04
Kommentare: 0


LinkSchule und Tierschutz  Seitenanfang
Tierschutz: Überlebensfrage für die kommenden Generationen! - Schon vor 2500 Jahren mahnte der griechische Philosoph Pythagoras:"Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen zurück". Was kann in der heutigen Situation der Welt wohl wichtiger sein, als jungen Menschen Mitgefühl für andere Lebensformen und Respekt für die Natur zu vermitteln? Tierschutz ist der beste Menschenschutz! Auf der Webseite www.schule-und-tierschutz.de sind Grundlagentexte, Arbeitsmaterialien, Argumentationshilfen sowie viele Anregungen und Tipps für den Unterricht zusammengetragen. Sie entscheiden selbst, was sie verwenden und wie Sie Ihren Unterricht damit gestalten. Die Zeichen der Zeit stehen auf Sturm, und es steht viel auf dem Spiel: Also, wer, wenn nicht wir Pädagogen, und wann, wenn nicht jetzt? Tierschutz fördert soziale Kompetenz Tierschutz fördert Mitgefühl Tierschutz ist Gewaltprävention Tierschutz ist Menschenschutz
Link eingetragen von jackomomioUserprofil anzeigenNachricht senden am: 20.12.2008 14:53:31
Kommentare: 0


LinkGEO-Tag der Artenvielfalt 2013  Seitenanfang
Am 15. Juni 2013 ist GEO-Tag der Artenvielfalt, die größte Feldforschungsaktion in Mitteleuropa. Naturfreunde sind „aufgerufen, innerhalb von 24 Stunden in einem selbst festgelegten Gebiet möglichst viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten zu entdecken. Gesucht werden kann überall - im Schulgarten, auf der Wiese, im Feldgehölz, am Flussufer oder in der Kiesgrube." Zusätzlich gibt es auch einen Schülerwettbewerb. SuS aller Klassen „sind aufgerufen, ein ‚Stück Natur‘ vor der eigenen Haustür möglichst genau zu untersuchen und die Ergebnisse anschließend zu dokumentieren“. Thema: Vielfalt im Wandel: Wie Tiere und Pflanzen auf Veränderungen des Klimas reagieren
Link eingetragen von docmanUserprofil anzeigenNachricht senden am: 09.04.2013 20:53:37
Kommentare: 0


LinkTraces of Fire (Biology)  Seitenanfang
Environmental pollution, overexploitation of resources and climate change are terms children and adolescents are confronted with more and more frequently. These terms are connected with the threatening and extinction of plant and animal species. While the environmental conditions are changing faster, many species are not able to adapt. Even landscapes change increasingly under the pressure resulting from new climatic conditions. This has an effect on the basic food resources and the animals’ habitats. Additionally, many animal species worldwide are threatened because of direct human impacts like poaching and land sealing, which is increasing pressure on these species further. A characteristic example of an animal species threatened with extinction in Germany is the lesser spotted eagle, which has been indigenous in large areas of Lower Saxony, Schleswig-Holstein and Bavaria in former times. Today, it can be spotted only in very few German regions. To counter this trend permanently, environmentalists and animal protectionists observe the lesser spotted eagle’s situation and the landscape changes in its habitat. Satellite images have great potential for observing landscape changes: They are giving a large-scale overview of areas which otherwise can only be examined on a small scale. Additionally, image data is recorded at regular intervals and is used to deduce image products offering a greater depth of information. It is possible for instance to analyse vegetation and its time related changes with the help of NDVI-imagery. NDVI stands for „Normalized Difference Vegetation Index“. The NDVI is calculated on the basis of surfaces‘ reflections in the red (which is highly absorbed by vegetation) and infrared range (which is highly reflected by vegetation) of the wavelength spectrum. Two NDVI images showing different points in time can be compared to understand the changes of vegetation cover in the course of the year the biology curriculum for secondary education I in North-Rhine Westphalia includes a topic named “seasonal adaptation of plants and animals”, which also includes hibernating. The use of virtual globes on a satellite image basis makes it possible to look at images of different regions at different seasons and to visualize changes in vegetation. By means of satellite imagery, the pupils can identify the biomes the lesser spotted eagle crosses while migrating. The teaching unit‘s aim is to reproduce the migration route of the lesser spotted eagle with the help of the geobrowser Google Earth. In „The Lesser Spotted Eagle – Up, Up and Away“ the pupils get to know all different biomes the eagle crosses while migrating. It is not intended to introduce pupils to complex systems like biomes or ecozones. Instead, the pupils shall identify certain zones on their own by extracting information from the material available. They are encouraged to deduce their own categorisation from the joint vegetation dynamics within these zones. Furthermore, media competence is promoted by specific use of computers for deriving own insights and methodological competence is extended by the use of remote sensing for answering biological questions.
Link eingetragen von fis2013Userprofil anzeigenNachricht senden am: 07.12.2012 20:26:24
Kommentare: 0


LinkUmweltschutz  Seitenanfang
"Das UmweltschutzWeb.de-Netzwerk ist eine umfangreiche private Umweltplattform [von Christoph Schneider, 2001 ausgezeichnet mit dem „Hoffnungspreis“ der Deutschen Umweltstiftung]. Sie informiert den Besucher unabhängig und aktuell über die fortschreitende Umweltzerstörung und deren Auswirkungen". Arbeitsbereiche: - Kids für die Umwelt (Kinder- und Jugendseite) - Umweltschutz-NEWS.de (aktuelle Umweltnachrichtenseite) - Artenschutz.info (Seite über die Problematik des Artensterbens) - Umwelt-Portal.com (Linkkatalog zu Umweltthemen) - Regenwaldschutz.de (Informationsdienst über die Regenwaldzerstörung)
Link eingetragen von docmanUserprofil anzeigenNachricht senden am: 16.05.2010 21:15:52
Kommentare: 0


LinkGrünes Klassenzimmer im "Freizeitpark im Hanffeld"  Seitenanfang
Hier bietet sich die Gelegenheit, das Klassenzimmer ins Grüne zu verlegen - genauer gesagt in das einzigartige Ambiente eines Hanffeldes. In mitten von tausenden von Nutzhanfpflanzen können die SchülerInnen im Grünen Klassenzimmer die Natur mit allen Sinnen erleben und verstehen. Das bedeutet die Natur hautnah erleben. Nicht nur Fakten und Theorien werden dabei vermittelt, sondern das Gehörte wird mit Experimenten und Anschauungsmaterialien verständlich dargestellt. Die Themen sind an die aktuellen Lehrpläne angepasst und reichen vom Umweltschutz über die nachhaltige Landwirtschaft bis hin zu den erneuerbaren Energien und nachwachsenden Rohstoffen. Es gibt Unterrichtsstunden für alle Jahrgangsstufen der allgemein bildenden Schulen. Das Grüne Klassenzimmer und der Freizeitpark im Hanffeld befinden sich in Garching bei München und liegen direkt an der U-Bahnlinie 6 / Station Garching Hochbrück sowie an der B 11/471 und der A 9 (Ausfahrt Garching Süd).
Link eingetragen von imirUserprofil anzeigenNachricht senden am: 11.06.2009 12:23:53
Kommentare: 0


LinkGarten interaktiv gestalten - felixx.at  Seitenanfang
Einen "langweiligen" Garten kann man hier interaktiv bereichern, indem man versteckte Kartenstapel findet, die Fragen beantwortet und sich dadurch Dinge für den Garten verdient. So macht man aus dem Garten Schritt für Schritt ein Paradies für Tiere und Pflanzen. Wenn du das geschafft hast, kommst du durch das Gartentor hinaus in die Landschaft. Dort sind weitere Fragen versteckt. Wenn du diese beantwortest, verwandelst du die eintönige Landschaft in ein lebenswertes Stückchen Erde. Macht sehr viel Spaß - auch Erwachsenen :-)!
Link eingetragen von ratschkathlUserprofil anzeigenNachricht senden am: 29.04.2009 21:53:13
Kommentare: 2


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
In unseren Listen nichts gefunden? Bei Netzwerk Lernen suchen ...
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs