transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 10 Mitglieder online 06.12.2016 01:53:12
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "NRW holt neue Lehrer aus Behörden"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
NRW holt neue Lehrer aus Behördenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.07.2006 08:19:11 geändert: 06.07.2006 08:20:45

Die Fachleute sind vorerst für Unterricht an Berufskollegs vorgesehen.

Die Landesregierung will Landesbedienstete, deren Stellen künftig durch Einsparungen wegfallen, als Lehrer weiter beschäftigen. Dies gab das Schulministerium gestern bekannt. Die Lehrerstellen stünden zum Beginn des Schuljahrs 2007 / 2008 für Landesbedienstete zur Verfügung. Hoch qualifizierte Bedienstete wie Ingenieure, Betriebswirte, Naturwissenschaftler, Sozialpädagogen und Mediziner seien vor allem für die Berufskollegs vorgesehen, teilte das Ministerium mit. Dort sei der Lehrermangel momentan besonders groß. Als Fächer kämen insbesondere Elektrotechnik, Maschinentechnik, Mathematik, Englisch, Ernährungs- und Hauswirtschaft und Gesundheit in Frage.


Landesbedienstete mit einem Meistertitel könnten in den Berufskollegs auch als Werkstattlehrer oder - mit Fachhochschulabschluss - als Technische Lehrer eingesetzt werden, heißt es weiter. Ministerin Barbara Sommer: „Wir nutzen die wegen der notwendigen Verschlankung der Landesverwaltung frei werdende Erfahrung sinnvoll für die Entwicklung unserer Schulen und für die Beseitigung des Unterrichtsausfalls.“ Von den bis zum Schuljahr 2007 / 2008 insgesamt 3000 verfügbaren zusätzlichen Lehrerstellen gegen Unterrichtsausfall seien bis zu 250 für die Landesbediensteten vorgesehen. Bis zum Ende der Legislaturperiode werde die Regierungskoalition insgesamt 4000 zusätzliche Stellen schaffen.
„Der Einsatz der qualifizierten Landesbediensteten soll aber nicht auf Berufskollegs beschränkt werden“, gab das Ministerium weiter bekannt. Auch für die Hauptschulen - und hier gerade für den Ganztagsbereich - kämen diese Beamten und Angestellten in Frage. Möglich sei auch eine Tätigkeit als Lehrer oder Lehrerin in Mangelfächern an Real- und Gesamtschulen. „Potenzielle Interessenten“ aus der Landesverwaltung werden über ihre jeweiligen Ministerien angesprochen, heißt es abschließend. „Die zukünftigen Lehrerinnen und Lehrer sollen auf ihre neue Tätigkeit gut vorbereitet werden.“

Kölner Stadtanzeiger 6.7.06


na toll...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.07.2006 08:29:35

die zukünftigen Lehrerinnen und Lehrer.. na, das kann ja wohl jeder!!!

wo leben wir??

miro


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.07.2006 10:16:41

ich brech ins essen


hey, ist doch klasse!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.07.2006 12:52:44

Wenn's in die eine Richtung geht, gehts doch auch in die andere! Wenn ich dann völlig ausgebrannt bin als Lehrerin, dann lass ich mich auf einen Sesselpuperposten im Ministerium versetzen und krieg weiterhin A 13! Was für großartige Aussichten!

Übrigens: Ich habe bisher nur eine einzige Lehrkraft erlebt, die nach langjähriger Berufserfahrung in das Lehramt eingestiegen ist und dann auch wirklich den laden im Griff hatte. Dabei hatten diese Kolleginnen und Kollegen sogar ein richtiges Referendariat absolviert.

Die werden sich noch wundern!


aber eben nicht nur die...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.07.2006 13:02:36

werden sich wundern, sondern eben auch die lehrerinnen und lehrer, die eltern und und und.....

miro


in meiner Schulzeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rwx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.07.2006 13:16:33

war der fachliche beste Unterricht von Quereinsteigern. In der Oberstufe kann einem in den Naturwissenschaften nichts besseres passieren.


Quereinsteigerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: galadriel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.07.2006 13:28:27

Ich finde man muss immer beide Seiten sehen. Ich kenne einige Quereinsteiger, die wirklich guten Unterricht machen und auch die Klassen im Griff haben. Fachlich haben die teilweise sogar mehr drauf als die entsprechenden Lehrer.

Auf der anderen Seite frage ich mich manchmal, warum ich so lange studiere, wenn es doch viel einfacher gewesen wäre, Fachmann für was-auch-immer zu werden und dann Quereinsteiger zu werden.

Und wenn man sich manche Quereinsteiger mal genauer ansieht, die nur zum Lehrberuf greifen, weils gerade im Angebot war, dann finde ich das ziemlich schrecklich.


Mal wieder nach Skandinavien guckenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.07.2006 13:36:04

wenn die Besten (Pädagogen) im Anfang arbeiten, also in Kindergarten und den unteren Klassen, dann haben Fachleute jeglicher Couleur in den oberen Klassen leichtes Spiel. Wenn die Kinder und Jugendlichen selbständig und eigenverantwortlich zu arbeiten gelernt haben und gewöhnt sind,.......
träum weiter


...dannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.07.2006 13:43:47

lassen wir doch die ganze ausbildung von lehrerinnen und lehrern sein.....

miro


@ rwxneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.07.2006 13:47:55 geändert: 06.07.2006 14:37:51

In der Oberstufe kann einem in den Naturwissenschaften nichts besseres passieren.

Da habe ich andere Erfahrungen gemacht, rwx. Ich hatte einen Industriechemiker als LK-Lehrer, der uns allen Ernstes zum Erlernen von Russisch drängte, damit wir die damalige Fachliteratur im Original lesen könnten - 1975 in der BRD ein nicht gerade nahe liegender Gedanke.

Die Noten sackten in den Keller; wir bekamen ständig zu hören, dass wir uns in der Industrie niemals bewähren könnten.
Folgerichtig ist keiner aus meinem Kurs Chemiker geworden.
Ziel erreicht!

Liebe Grüße,
oblong


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs