transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 39 Mitglieder online 02.12.2016 23:44:50
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Durchgefallen - und nun???"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Durchgefallen - und nun???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: zohra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.10.2006 17:01:55

Hallo!

Mein erster Versuch war tatsächlich miserabel, das gebe ich zu. Aus gesundheitlichen Gründen habe ich fast ein ganzes Halbjahr verloren, dachte aber, dass ich es dennoch schaffen würde. Na ja, der zweite Anlauf sollte dann richtig gut werden, ich bekam positive Signale von überall, habe mich richtig rein gehängt. Ich hatte sogar schon eine feste A13-Stelle sicher, das wusste auch das Prüfungskommitee. Nun ja, in der zweiten Lehrprobe ist mir ein bischen was schief gegangen, das gebe ich zu, aber nicht so schief, finde ich, dass man mich hätte durchfallen lassen mpssen. Insbesondere hinsichtlich der Tatsache, dass eine Schule schon fest mit mir plante.
Jedenfalls hat man mich mit recht fadenscheinigen Begründungen abermals durchrasseln lassen, und jetzt sitze ich ohne Abschluss und ohne Job da.
Hat jemand von euch Erfahrungen mit dieser Situation? Was kann ich nun tun? Ich habe Deutsch und Englisch als Fächer. Welche Möglichkeiten gibt es noch für mich?
Ich bin sehr niedergeschlagen, vor allem, weil mir immer wieder mein pädagogisches Geschick und meine Motivationskünste bestätigt wurden, auch vom Prüfungskommitee. Angeblich (über zehn Ecken gehört) haben sie mich wegen fachwissenschaftlicher Mängel durchfallen lassen. (keine 10 Fremdwörter pro Minute..) Ich war nicht wissenschaftlich genug, sondern habe mich erdreistet, die Schüler mit bodenständigem Unterricht motivieren zu wollen....

Wäre toll, wenn ihr Tipps habt.

Liebe Grüße!


Diplomneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lisa22 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.10.2006 18:27:15

Hallo Zora,
erstmal möchte ich dir sagen, dass ich deine Situation einigermaßen verstehe. Mir ging´s beim ersten Anlauf ebenso, beim 2. hat es dann geklappt. Nun ist wohl bei dir der zweite Versuch auch schiefgelaufen, was echt sch... ist. Da ist guter Rat teuer. Informiere dich doch mal an der Uni, was es für dich noch für Möglichkeiten gibt. Mitstudenten von mir haben das 2.Examen nicht gemacht, sondern den Diplom-Pädagogen, was bei dir sicherlich auch gehen würde. Und / Oder erkundige dich mal, was im Erwachsenenbildungssektor möglich ist, denn so weit ich weiß, brauchst nicht für alles ein 2.Staatsexamen.
Auch wenn´s nicht viel Trost bringen mag im Moment: Kopf hoch. Am besten (, wenn es irgendwie mit dem Geld geht) erstmal raus in Urlaub und sei es nur ein Wochenende, um Abstand zu kriegen.

Gruß,
lisa


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.10.2006 19:05:27

Ich weiß, dass man in vielen Bundesländern mit 1. Examen Vertretungsstellen bekommt. In Niedersachsen geht das nicht, aber in Hessen glaub ich und in Bremen auf jeden Fall. Da gibt es einen Verein (Stadtschule oder so), die sich darum kümmern und die Stellen vermitteln.
Ansonsten werden von Nachhilfe-Instituten vor allem Englisch-Lehrer immer wieder gesucht. Außerdem kannst du dich an Volkshochschulen bewerben oder bei anderen Institutionen, die Bildung für Erwachsene/ Jugendliche etc. anbieten. Manchmal werden auch Deutsch als Fremdsprache-Kurse direkt vom Zentrum für Arbeit angeboten. Ab 2009 soll man dafür allerding besonders qualifiziert sein, ob dein Deutschstudium dann ausreicht, weiß ich nicht.

Palim


manchmalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.10.2006 19:51:57

ist auch der Wechsel an eine andere Schulart möglich bzw. der Wechsel in ein anderes Bundesland ( allerdings mit erneuter ABlegung des Ref.)
Nicht verzweifeln
rfalio


Erkundigeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lunalovegood Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.10.2006 21:32:41

dich doch mal, ob es vielleicht Schulen in freier Trägerschaft gibt, die deine Fächerkombination benötigen. Soweit ich weiß, sind diese Schulen nicht an die gleichen Vorgaben gebunden, wie öffentliche. Viel GlückLuna


Kopf hoch!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: shantyman Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.10.2006 23:00:30

Im Moment wird in NRW auch alles eingestellt, was irgendwie "Pädagogik" aussprechen kann...
Ich habe z.B. gehört, dass in Bielefeld-Bethel eine halbe Stelle frei sein soll (für 1. Staatsexamen), und wenn man da einmal drin ist, dann bleibt man und kann die Stelle evtl. ausbauen.
Einfach mal in den Schulämtern nachfragen...


Danke ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: zohra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.10.2006 09:48:04

... für eure lieben Tipps! Aber inzwischen habe ich nach einigen Gesprächen und dadurch gewonnenen Informationen kaum noch Hoffnung, im Schuldienst unter zu kommen. Hier in Hessen will man nur qualifizierte Leute, soll heißen, mit zweitem Staatsexamen. Aushilfsstellen oder U+ kann ich zwar jederzeit machen, aber das hält mich weder über Wasser, noch bietet es mir irgendeine Zukunftsperspektive.
Ich habe mich jetzt darauf eingestellt, mich bei allen Verlagen und ähnlichen journalistischen oder medienmäßigen Einrichtungen zu bewerben. Für irgendwas muss meine inzwischen immerhin 10-jährige Ausbildung doch gut sein....


Nur nicht aufgeben!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mrsrossi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.10.2006 09:27:44

Hallo Zohra,
bin seit heute neu dabei und beim Stöbern auf deinen Eintrag aufmerksam geworden.
Nach langem Hin und Her bin ich nun doch noch Grundschullehrerin geworden. Der Weg dahin war aber doch recht schwer, sodass ich weiß, wie du dich jetzt fühlst. Nach der Uni bin ich ins Referendariat gegangen. Dieses habe ich nach einem Jahr abgebrochen und dann erst einmal zwei Jahre als Schuhverkäuferin gearbeitet (mein vorheriger Studentenjob). Nach zwei Jahren wollte ich dann aber doch ganz gerne meine Ausbildung zu Ende machen und habe es auch geschafft. Ich weiß aber von Freunden, die das zweite Staatsexamen nicht geschafft haben, dass ihnen vom Arbeitsamt eine Umschulungsmaßnahme zustand. Bei uns in NRW ist dies zumindest so. Auch wenn der Gang dorthin vielleicht schwerfällt, solltest du ihn auf dich nehmen. Diese Umschulungsmaßnahmen werden nämlich meist vom Arbeitsamt finanziert, sodass du nicht auf Hartz4 oder ähnliches angewiesen wärst. Vielleicht wäre eine Umschulung zur Verlagskauffrau für dich das Richtige. Diese Möglichkeit hast du ja selbst schon in deiner Nachricht erwähnt.
Denk immer daran, du stehst mit deiner Situation nicht alleine da. Eine Freundin von mir ist beim 1.Staatsexamen zweimal durch Mathe gefallen. Somit hat sie noch nicht einmal ein erstes Staatsexamen. Dieses hast du ja schließlich in der Tasche. Besagte Freundin ist nun auf dem Weg Logopädin zu werden. Mittlerweile ist sie wieder ganz glücklich. Oftmals erkennt man ja auch erst im Rückblick, warum einem manche Dinge im Leben passieren.
Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Glück.
Würde mich freuen, zu erfahren, welche Möglichkeiten sich für dich ergeben haben.
Ich drücke dir ganz feste die Daumen.
Liebe Grüße mrs.rossi


Bist duneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flabbergasted Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.10.2006 10:45:03

denn fest an Hessen gebunden? Denn, wie shantyman schon sagte, gibt es in NRW eigentlich gute Möglichkeiten mit dem ersten Staatsexamen in Schulen unterzukommen. Meine Freundin macht das auch gerade und soooo schlecht verdient sie dabei auch nicht. (BAT IIa, glaub ich, war das). Sie hätte sogar Vollzeit (bzw. nur ein oder zwei Stunden weniger als das) arbeiten können.

Vielleicht behälst du das im Hinterkopf, falls deine Alternativpläne nicht funktionieren - was ich dir wahrlich nicht wünsche. Im Gegenteil, ich alles Gute und viiiiiiel Glück dafür.

flabber


Schon mal an den Personalrat gedacht?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: langernick Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.10.2006 12:59:30

Vielleicht solltest du dich in dieser Situation doch mal noch genauer informieren, was zum Durchfallen geführt hat. Denn das, was du schreibst, kanns ja eigentlich nicht gewesen sein?!? Ich hätte jedenfalls ein großes Interesse daran, über die Umstände eines solchen "Abschlusses" meiner Ausbildung genau informiert zu sein, also Akteneinsicht u.s.w. - Infos über 10 Ecken würden mir jedenfalls nicht reichen.

Alles Gute!


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs