transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 21 Mitglieder online 08.12.2016 05:30:53
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schwimmen: Kriterien Technik für Bronzeabzeichen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Schwimmen: Kriterien Technik für Bronzeabzeichenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ich_bin_besser Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2007 16:24:07

Ach ja, ziemlich schwer, das Thema...

Was sind bei euch die Kriterien für die Abnahme des Schwimmens beim Bronzeabzeichens? Sollte die gleichmäßige Schwunggrätsche beherrscht werden oder kann man auch eine nicht 'perfekte' Technik durchgehen lassen (Beine mehr oder weniger leicht nacheinander)?
Ich bin mir manchmal unsicher, ob die Kinder (3. Klasse) nicht richtig üben, es einfach nicht umsetzen können/wollen oder ich vielleicht auch nicht die richtigen Tipps gebe.
Wie streng seid ihr?


Schereneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2007 19:55:55 geändert: 26.01.2007 20:05:55

eine sogenannte "Schere" beim Brustschwimmen ist meistens kein Technikmangel, sondern Zeichen einer Hüftfehlstellung oder einer ungleichmäßig ausgeprägten muskulären Entwicklung/Ausprägung der Beine, die erst durch mehrjähriges Üben abgestellt werden kann.
Im Wettkampfsport ist die "Schere" mittlerweile kein Disqualifikationsgrund mehr. Weshalb sollte man beim Bronzeabzeichen päpstlicher als der Papst sein?

Nachtrag: Habe gerade festgestellt, dass es sich um eine dritte Klasse handelt. Wie ich mich erinnere, müssen die nur eine bestimmt Strecke schwimmen, die Technik ist nicht vorgegeben; die Frage zur Technik stellt sich doch gar nicht.


ich selbst...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ittak Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2007 20:03:28

... habe leider auch eine "Schere" - und habe dennoch damit alle Schwimmscheine an der Uni problemlos bestanden (einschließlich Bronzeabzeichen) und darf Schwimmen unterrichten.
Wie schwer es ist diesen Mangel halbwegs in den Griff zu bekommen weiß ich aus leidvoller eigener Erfahrung.
Von den Kindern verlange isch das nicht. Ich mache sie zwar darauf aufmerksam, finde es aber nicht so schlimm.


Für das Schwimmanzeichen Bronze selbstneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kunkelinchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2007 20:26:26

ist die Technik nicht relevant. Es kommt nur auf die Dinge an, die da stehen. Eine Übersicht findest du auf den Seiten der DLRG über google. (Schwimmabzeichen DLRG)
Ich selbst bin in der DLRG und unterrichte auch Schwimmen in der Schule. Ich lege auch noch relativ viel Wert auf die Baderegeln.
Da gibt es sogar ein Lied dazu unter http://www.dlrg.de/Rund_um_die_Sicherheit.3624.0.html
Eine Version ist eher für Kinder und für die Hauptschüler usw. gibt es dann noch eine Rapversion.


Okay.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ich_bin_besser Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2007 01:56:27

Danke für eure Meinungen!
Ich sehe halt, dass sich manche der Kinder einfach viel zu sehr anstrengen, wenn sie die Technik nicht richtig beherrschen. Und wenn sie die 200 m nur ziemlich atemlos schaffen, tue ich ihnen vielleicht keinen Gefallen, wenn ich ihnen das Abzeichen gebe und sie denken, sie sind jetzt die tollen Schwimmer.
Klar, etwas übertrieben formuliert. ;)

Notengebung in Schwimmen mag ich auch gar nicht...




Ach ja:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ich_bin_besser Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2007 01:58:50

rhauda: wo bekomme ich die Infos, die du zur Schere geschrieben hast? Sehr interessant.


@ich-bin-besserneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2007 14:47:07 geändert: 28.01.2007 19:25:30

ich war selbst vor Äonen mal Wettkampfschwimmerin. In den ersten Jahren konnte ich nie die Lagenstrecken schwimmen, weil ich eine leichte Schere hatte (ich wäre disq. worden), die ich erst nach einigen Jahren wegtrainieren konnte. Damals war das ein Disqualifikationsgrund. Heute ist das nicht mehr der Fall.


Vergabe des Abzeichensneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kunkelinchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2007 16:03:51 geändert: 28.01.2007 16:05:00

In den Regeln für das Bestehen des Abzeichens steht nichts darüber, wie sehr man außer Atem sein darf.
Ich halte mich dabei genau an die Kriterien, denn mir ist die Transparenz wichtig.
Mach doch einfach noch ein paar Wochen intensives Konditionstraining! Dann müssten sie ja etwas besser abschneiden?
Und mit der Benotung handhabe ich es so: Wer das Abzeichen locker schafft, bekommt eine 1, wer es mit etwas Mühe schafft, eine 1/2. Der Rest der Schüler wird dann nach anderen Kriterien benotet, kann allerdings nicht auf eine 1 oder 1/2 kommen. (Lernfortschritt, Engagement, Kenntnis der Baderegeln, ...). Aber eine 2 heißt ja imer noch "gut", oder?


"Schwimmen macht Schule"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bostik Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2007 19:48:03

von Dr.Lilli Ahrendt ist ein Ordner der Bädergesellschaft Düsseldorf MBH, der viele Ideen für eine krestive Wassergewöhnung, sprich Spiele, Spiele, Spiele, liefert. Meiner Meinung nach kommt diese, lange vorm eigentlichen Schwimmenlernen viel zu kurz. Die Arbeit an der Technik sollten Profis übernehmen. Viel zu schnell schleichen sich da Fehler ein. Ich bin selbst in der Schwimmausbildung und weiß, wovon ich spreche.
bostik


vorgeschichteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.01.2007 11:58:18

müsste man nicht auch berücksichtigen, wie lange sie schon schwimmen?
ein kind, was erst in der 3.klasse anfängt, hat doch eine größere leistungssteigerung hinter sich, als ein kind, dass am anfang der 3. klasse z.b. schon das seepferdchen hat.
auch das alter sollte eine rolle spielen. 8-9 Jährige habe noch mehr motorische probleme wie 9-10 Jährige.
oder wird das dann von den anderen als unfair empfunden - etwas ratlos


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs