transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 458 Mitglieder online 04.12.2016 11:21:05
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Sprachstandstest"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Sprachstandstestneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schnuerbi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.03.2007 21:01:01 geändert: 15.03.2007 21:02:27

Hallo,

in Berlin gibt es für die zukünftigen Lernanfänger einen Sprachstandstest, der sich DEUTSCH PLUS nennt und im Kindergarten bzw. für die Hauskinder in der Schule durchgeführt wird. Einige meiner Kollegen und ich, wir finden ihn sehr einseitig und wenig am Kind orientiert. Aus vier Schulen einer Region haben sich jetzt Interessierte gefunden, um einen besseren und leichter handhabbaren Test zu entwickeln. Wir sind daher an allen Erfahrungen zu folgenden Fragen interessiert:

- Gibt es in eurem Bundesland/ eurer Schule solche Tests?
- Welcher Test wird an eurer Schule (in eurem Bundesland) durchgeführt?
- Welche Bereiche werden ausgetestet?
- Wie verläuft ein solcher Test?
- Welche positiven und negativen Erfahrungen gibt es damit?

Auf eine rege Informationsflut freuen wir uns

Viele Grüße
Schnuerbi

PS. Ich weiß nicht so recht, in welche Rubrik dieses Forum gehört. Bitte gegebenenfalls verschieben.


In NRWneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kohlwei0ling Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.03.2007 21:14:40

gibt es jetzt einen solchen Test, angeblich der erste und einzige in ganz Deutschland (was ja wohl offensichtlich nicht stimmen kann, Hamburg soll auch einen durchführen, schon seit mehreren Jahren), der Test heißt Delfin, ist eine Art Spiel und soll in Vierergruppen durchgeführt werden. Jede Schule hat so einen Test von der Landes- oder Bezirksregierung bekommen. Ob man den Test auch auf anderem Weg erhalten kann, weiß ich nicht. Bei uns fängt jetzt bald die Durchführung an. Ich selbst bin aber nicht beteiligt. Sicher gibt es andere hier, die noch mehr dazu sagen können.


Suche weitere Informationen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schnuerbi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.03.2007 19:33:25

An das Ministerium in NRW zum Thema Delfin habe ich schon gemailt. Diese verschicken den Test aber erst, wenn die Probephase vorbei ist, in ca. 2 Jahren...
Gruß
Schnuerbi


Habe gerade zwei Wochen mit Delfin 4 verbrachtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.03.2007 21:35:48

und habe sehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Ich arbeite in einem Bezirk, in dem viele Migranten wohnen, überwiegend türkischer Herkunft. Die meisten türkischen Kinder waren mit dem Spiel hoffnungslos überfordert, sie verstanden nicht einmal die Anfangsaufforderung "Nimm deine Spielfigur und setze sie auf das blaue Feld neben das Delfingehege!". Damit war für diese Kinder das Spiel auch schon fast vorbei oder eben ziemlich langweilig. Viele der Kinder waren nie in einem Zoo und konnten dementsprechend wenig dazu erzählen, kannten weder Tiere noch andere "Fachbegriffe" wie Tierpfleger, Käfig, Besucher, Zooeingang, Schlangenhaus.....
Der Test fragt unterschiedliche Gebiete der Sprachkenntnisse ab: Nachsprechen von Fantasiewörtern, Erfassen von grammatischen Strukturen, Verständnis von Aufforderungen, Bilden von eigenen Sätzen und Wortschatz-Umfang.
Der Zeitaufwand war enorm hoch. Wir haben zu zweit ca 80 Kinder getestet, das macht 20 Spiele, die wir auf 11 Vormittage a 3 Zeitstunden verteilt haben. Die Kinder waren in mehreren Kindergärten und es kam zahlenmäßig nicht immer hin, dass man 4 Kinder pro Gruppe zusammenfassen konnte. Unterricht an meiner Schule fiel aus, aber "nur" Förderstunden im 1.Schuljahr (mit je 30 Schülern pro Klasse)oder in meinem Fall: ich konnte meine Klasse bei diversen Aktivitäten nicht selbst begleiten (Ausflug, Theaterbesuch).
Allein bei unseren 80 getesteten Kindern schätze ich die Quote derjenigen, die in Stufe 2 (von der wir noch nicht konkret wissen, wie sie aussehen soll, die aber im Mai starten soll) weiter getestet werden sollen, auf ca 80 bis 90 Prozent. Man rechnet pro Kind mit einem Zeitaufwand von 1 Stunde, das ganze am Vormittag während der Unterrichtszeit!
Eine genervte Clausine, die die Bögen noch nicht ausgewertet hat und die sich auf arbeitsreiche Ferien freut....


Und dann??neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.03.2007 22:02:08

Gibt es denn wirklich vernünftige Konzepte, wie diese Kinder dann gefördert werden sollen?
Gibt es Personal, gibt es Geld??
Auch für viele Kinder???

Oder wird das wieder so eine beliebte NRW-Nummer: Das machen die Erzieherinnen im letzten Kindergartenjahr und die Lehrer/Innen der ersten Klassen mal so eben nebenbei noch mit? Individuelle Förderung für lau.

ishaa


Es gehen Gerüchte um,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.03.2007 22:23:24

die genau diese Befürchtungen nähren:
es ist geplant, für jedes "förderbefürftige" Kind 350 Euro pro Jahr zu zahlen, wer allerdings diese Förderung übernehmen soll und wie sie aussehen soll, das weiß kein Mensch. Ich fürchte auch, dass die an Erzieherinnen und Lehrerinnen hängen bleiben wird....individuell, versteht sich .


@ clausineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.03.2007 22:37:34

Fachbegriffe wie Tierpfleger, Käfig, Besucher, Zooeingang, Schlangenhaus


wenn ich ehrlich sein soll: manche dieser wörter sind unseren landkindern (deutscher erstsprache!) absolut unbekannt! der nächste zoo mit schlangenhaus ist etwa 250 km weit weg, der zooeingang ist für viele kinder nahezu unaussprechlich, tierpfleger sind in einem ländlichen bereich auch nicht grade häufig...

bei diesem test wird wohl eher wissen denn sprache abgefragt!
der satz „Nimm deine Spielfigur und setze sie auf das blaue Feld neben das Delfingehege!". birgt so viele hürden, dass ich ihn gerne allen kindern vorsetzen würde!
einen vorteil hat dieser test: die mehrheit der kinder wird ihn wohl nicht schaffen, also werden lehrer gebraucht, um dann nach - welchem??? tollen konzept diese wörter zu trainieren..

ich kann doch davon ausgehen, dass alle (!) kinder genauso getestet werden?

mich würde noch mehr zu diesem test interessieren!

dayline


Bewährtes Muster...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.03.2007 22:56:28

Das kennen wir ja schon:
Eigentlichhat ja ein Schüler mit einer LRS z.B. Anspruch auf außerschulische Förderung. Dazu ist erforderlich, dass diese LRS irgendwo "offiziell" festgestellt wird. Uneigentlich stand dann vor 1-2 Jahren im Amtsblatt der Hinweis, dass LehrerInnen sehr wohl in der Lage seien, eine solche Teilleistungsstörung festzustellen und wir mögen doch bitte davon absehen, Kinder zu den heillos überlasteten Schulberatungsstellen zu schicken, um sie dort testen zu lassen. Und außerdem, da wurden Paragraphen zitiert, sei es unsere ureigenste Pflicht als Lehrer den Kindern gefälligst Lesen und Schreiben beizubringen.

Wir können das ganze noch weiterdenken: Das Schulministerium hat ja mittlerweile festgestellt, dass man uns z.B. mehr Stunden aufbrummen kann und dass keine Stunde mehr ausfällt, und dass dennoch nur eine statistisch zu vernachlässigende Zahl von uns zusammenbricht. Und was können sie jetzt feststellen? Dass der GS-Betrieb lustig weiterläuft, auch wenn man Lehrkräfte in nicht unerheblichem Ausmaß abzieht. Was liegt da näher, als weiter auf dieser Schiene zu fahren? Also könntet ihr dann doch gleich die Förderung übernehmen

Und noch so ein Gedanke: Die Lernstandserhebungen und Abschlussprüfungen wurden vor allem uns an der HS ja so verkauft, dass wir dann jetzt endlich mal mitkriegen, was unsere Schüler nicht können. Und wir können uns dann endlich mal hinsetzen und in uns gehen und uns fragen, woran das denn wohl liegen mag und Förderkonzepte entwickeln, denn anscheinend haben wir bisher was falsch gemacht.Und wenn die Kinder im Kindergarten so schlecht sprechen und man das durch die tollen neuen Tests jetzt endlich mal mitkriegt, ja dann können sich doch die Erzieherinnen endlich mal hinsetzen... usw.

Vielleicht sollte ich mich im Schulministerium bewerben....
ishaa


und ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2007 09:06:53

war immer der meinung, es würde doch bitte irgendwann einmal festgestellt

WAS jemand KANN
und nicht
WAS jemand NICHT KANN

eine sprachstandserhebung schon so anzufangen (siehe anweisung zum spiel), dass gleich zu beginn mit einer überforderung zu rechnen ist, ist pädagogisch absolut wertvoll, weil doch so die motivation extrem hoch ist oder soll das so sein?

ein (motivierender ) vorschlag von mir:
diejenigen, die diese tests erstellen, sollten einige wochen eine absolut neue fremdsprache lernen (natürlich ohne buch oder heft oder sonst irgendetwas schriftliches!)und dann sofort so einem motivierenden test unterzogen werden!

dafyline


hat jemandneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ente2b Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.05.2007 20:51:32

schon mit Delfin stufe 2 begonnen? Unsere Schule hat immer noch nicht alle Unterlagen. Ich krieg bald die Krise, kein Termin wird von denen (Schulamt,Ministerium,wer auch immer..) eingehalten und wir müssen dann pünktlich vor den Ferien alles ausgewertet abgeben.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs