transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 21 Mitglieder online 10.12.2016 00:28:21
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Referatsmappen und Wikipedia"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Referatsmappen und Wikipedianeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: xrendtel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2007 10:19:50

Hallo,

wie geht Ihr damit um, wenn Ihr Referatsmappen lest und im Endeffekt nur Wikipedia dort wiederfindet? Klar ist, wenn es rein kopiert ist, aber meine Schüler haben jetzt sich Wikipedia genommen und nur ein paar Wörter geändert und auch mal eine andere Quelle genutzt und zusammengestückelt. Im Endeffekt sind die Ursprünge aber klar zu erkennen.

lg xrendtel


Plagiat istneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2007 10:25:40

offenbar beliebt. Wikipedia kopieren und vorlesen: Referat gehalten. Ich akzeptiere das Kopieren aus Wikipedia nicht und überprüfe auch stichprobenartig, ob die SuS dem Plagiat frönen.
Den SuS sollten bestimmte Regeln zur Anfertigung eines Referates deutlich gemacht werden. Vielleicht können sie sich dann diese Unart abgewöhnen, die spätestens im Studium geahndet wird.


Dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2007 10:26:04 geändert: 17.06.2007 10:42:57

ist eindeutig Betrug und entsprechend zu werten
Wir hatten schon mal ein ähnliches Forum. Du hast die Quellen ja schon selber entdeckt.
Ich würde in jedem Referat einfach ein paar relevante Stellen raussuchen, bei google eingeben, dann findest du die Quelle und damit den Beweis, den du deinen Schülern dann auch schwarz auf weiß vorlegen kannst. Deine Schüler haben ja offensichtlich keine Quellen angegeben und ihre "Werke" nicht als Zitate gekennzeichnet. Damit dürfte die Bewertung klar sein

Hier ist das Forum, vielleicht findest du da ja noch ein paar schlaue Gedanken dazu:
http://www.4teachers.de/?action=showtopic&sid=&dir_id=2643&topic_id=11436


Hmmmmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flabbergasted Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2007 10:27:30

Ich hatte das gleiche Problem. Allerdings hatte ich der Klasse vorher auch noch deutlich angekündigt, dass ich das Internet wälzen würde und manche Schüler haben trotzdem einfach Artikel zusammenkopiert. Da in den meisten Fällen auch keine Quelle angegeben war, habe ich das als Betrugsversuch gewertet und entsprechend zensiert.

Wenn sie die Struktur beibehalten und wenigstens versuchen, Sätze zu verändern, gibt es dann - je nach dem, wie erfolgreich sie dabei waren oder wie weit sie tatsächlich vom Quelltext abweichen - bessere Noten. Aber ich habe bei meiner Bewertung auch die Rubrik "in eigenen Worten". Da gibt es dann klare Punktabzüge, weil ich es nicht fair den anderen Schülern gegenüber fände, wenn ein Schüler, der sich am Quelltext entlang hangelt, eine eins bekommen könnte.


Ich habe mit meinen Schülernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2007 10:31:30

klare Regeln abgesprochen. Sie müssen alle benutzten Quellen angeben, so wie es allgemein üblich ist. Internetseiten müssen mit dem Tag des Aufrufs benannt werden. Zitate müssen kenntlich gemacht werden.
Wenn nur einige wenige Wörter verändert werden, um mir Internetexerpte als eigene Leistungen zu verkaufen, ist das doch ein Plagiat bzw ein Täuschungsversuch. Also gibt es die entsprechende Note.
In meine Notengebung fließt grundsätzlich eine Kriterium "alters- und fachgemäße Sprache" ein.


Das Problem ist ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: xrendtel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2007 10:32:42

... das sie ihre Quellen genannt haben und nur kleine Textpassagen geändert haben. Deshalb habe ich so meine Probleme momentan. Ansonsten gebe ich auch immer eine sechs dafür. Ich hatte auch vorher das angekündigt. Ich hatte vorher nur nicht ihnen gezeigt, wie man richtig zitiert. Das habe ich in Physik in Klasse 11 nicht als nötig erachtet. Okay, mein Fehler...
Ich habe in letzter zeit die Erfahrung gemacht, dass die Schüler mittlerweile schon wissen, wie wir nach Text suchen und deshalb den Text nur minimal abwandeln und das dann als richtig erachten.
Wie geht Ihr damit um? Effektiv ist das ja immer noch reines abgekupfer.

lg xrendtel



Najaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flabbergasted Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2007 10:39:23

Wenn nur wenig vom Quelltext verändert ist, kann man wohl ohnehin nicht mehr von "Zitat" sprechen...


ich halte es wieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2007 10:51:27

flabber und silberfleck!
Und mal ehrlich, in der 11 Klasse sollten die Kids es besser können!
Mach ihnen doch ein schönes Blatt fertig, welches du mit in die Mappen legst.
"Wie kopiere ich richtig aus dem Internet, damit es mein Lehrer nicht merkt"
wirkt Wunder


Die Lektion müssen sie lernen!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dojope Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2007 11:53:08

Komplett oder fast komplett abgeschrieben = 6
Sinnvoll aus mehreren Quellen zusammenkopiert, mit kleinen Veränderungen = 5
Wenn eine eigene Denkleistung erkennbar ist, besser.

Wenn einzelne Passagen nur leicht verändert wurden, ohne dass der Inhalt sich ändert ist das immer noch keine Eigenleistung - zumindest nicht in Klasse 11!

Ich markiere immer die jeweils übernommenen Abschnitte an der Seite rot und schreibe die Quelle daneben. Bei veränderten Passagen schreibe ich eben "leicht verändert nach.... " oder "zu nah am Original". Es gibt dann eigentlich nie Proteste wegen der Note - denn die Schüler wissen ganz genau, dass das nicht korrekt ist, auch wenn sie unschuldig tun!

Ich sage vorher, dass
- jede Zahl mit einer Quelle belegt werden muss
- jedes Bild mit einer Quelle belegt werden muss
- mehr als eine Quelle benutzt werden muss
- sie damit rechnen müssen, dass ich sei zu dem Thema befrage (es gibt ja auch Schüler die aus Büchern abschreiben, das findet man dann nicht so leicht).

Außerdem mache ich ihnen klar, dass mich die Korrektur eines Referates mindestens 30 Minuten kostet, das Wiederfinden im Internet aber maximal 5 Minuten - und frage sie, was wohl das erste ist, was ich mache, wenn ich das Referat in den Fingern habe...
... und trotzdem kupfern sie ab, weil sie es einfach nicht glauben (weil sie zu oft damit durchkommen). Aber sie sind lernfähig - in der 11 ziehe ich das einmal durch, mit dem Erfolg, dass dieselben Schüler es zumindest bei mir in der 12 (Facharbeit) bislang nicht noch einmal versucht haben. Und besser, sie kassieren eine schlechte Note im Referat in der 11 als später in der Facharbeit, die bei uns eine Klausur ersetzt und mit zum Abi zählt.


@dojopeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2007 12:22:03

Ich mache es ähnlich. Leider kommen die Schüler bei 4 von 5 Referaten, die sie in der Schule halten, damit durch, weil andere Kollegen das nicht überprüfen. 80% Einsen und Zweien in Referaten sind doch super, da kann man die eine 6 ganz gut verschmerzen.

Mehrfach schon habe ich das bei KOllegen angemerkt. Da kommt dann nur die Antwort: "Och, mit dem internet hab ich es halt nicht so!"



 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs