transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 240 Mitglieder online 09.12.2016 09:18:35
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Familienplanung..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Familienplanung...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nikesf Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.08.2007 14:20:35

wir sind nicht verheiratet, ich arbeite (verbeamtet) als Lehrerin, er ist Angestellter (gesetzlich versichert). Zur Zeit beschäftigen wir uns mit der Familienplanung und wissen noch nicht so ganz wie das mit meiner Versicherung im Mutterschutz und im Erziehungsurlaub aussieht. Bekomme ich noch Beihilfe, wie sieht es mit den Kosten für meine Versicherung aus, ändert sich da was?
Ich hoffe, dass mir jemand den ein oder anderen Tip aus seinem Erfahrungsschatz geben kann!!!


Mein Erfahrungsschatz:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: knuschele Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.08.2007 15:17:46

Am besten bei den zuständigen Stellen (Landesbesoldungsamt) anrufen.

Dann weißt du nichts ungefähres, sondern genaues!


Ich staune...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: siebengscheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.08.2007 15:20:15

...dass die Familienplanung von der Gewährung finanzieller Leistungen abhängig gemacht wird.

Armes Kind, wenn schon vorher alles berechnet wird!

Duck' und weg! Siebengscheit


Glückliches Kind...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lumminatorin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.08.2007 17:28:52

wenn vorher nachgedacht wird, finde ich.
Falls ich nicht falsch gelesen habe, hängt der Kinderwunsch nicht unbedingt davon ab, wie das Paar nachher finanziell dasteht.
Die Beiden wollen vielleicht nur im Voraus wissen, was auf sie zukommt und ob das Leben zu dritt zufriedenstellend finanzierbar ist.
Einen konstruktiven Beitrag zur eigentlichen Frage kann ich leider nicht leisten. Aber es finden sich hier bestimmt viele Mütter, die aus eigener Erfahrung berichten können.
Ich wünsche viel Erfolg bei der Familienplanung!


Und ich wundere mich über gar nichts mehr!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.08.2007 17:52:48

Als unsere Tochter sich ankündigte - wir wollten sie!!! - hatte ich mein Studium noch nicht ganz beendet; es war aber absehbar.

Wer weiß schon, was du oder dein Partner in 20 Jahren beruflich macht.
Euren Nachwuchs habt ihr dann hoffentlich beide immer noch.
Mit welchen Prioritäten sollte also eigentlich eine Lebensplanung gemacht werden???


Das Kind...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nikesf Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.08.2007 17:55:47

... soll es so oder so geben und es soll ganz gewiss auch kein Einzelfall geben. Dennoch gibt es noch viele andere Faktoren welche man bedenken muss, wie z.B. die Wohnsituation. Unsere Gedanken beschäftigen sich zur Zeit mit dem Erwerb von Eigentum, wobei man in diesem Zusammenhang auch über die möglichen Finanzierungsraten nachdenken und abwägen muss und dafür sollte man schon einmal weitreichender planen als nur bis morgen. Ich hoffe, dass nun auch siebengscheit wieder beruhigt schlafen kann!!!


Upsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nikesf Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.08.2007 17:57:53



...vor lauter Empörung und Aufregung habe ich wohl ein wenig schnell getippt...meinte natürlich Einzelkind und nicht Einzelfall..


Oh...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: siebengscheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.08.2007 18:13:19 geändert: 06.08.2007 18:14:09

ich kann beruhigt schlafen. Ich plane meinen Schlaf genau von 22.15 Uhr bis 5.55 Uhr .

Leider kann man nicht sein Leben im Voraus planen - wenn, dann hätte ich mir manch anderes geplant. Überlegungen und Abwägungen zu treffen, dagegen ist nichts einzuwenden, aber Kinder nach der vorhandenen 3-Zimmer-Eigentumswohnung zu planen??
Was passiert, wenn - was wir mal für die demographischen Daten Deutschlands nicht hoffen - kein Kind kommt?

Wie heißt es so schön, wir planen und das Leben schreibt die Regie

Siebengscheit


Nun machtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: uinonah Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.08.2007 18:38:03

doch nicht wieder aus einer einfachen Frage ein Hau-Drauf-Forum. Es kam doch gar nicht zum Ausdruck, dass die Familienplanung von den Finanzen abhängig gemacht wird. Ich kann es gut verstehen, dass man sich aber auch darüber Gedanken macht.
Knuschele hat es im Grunde schon geschrieben, rufe bei den zuständigen Stellen ( Landesbesoldungsamt, Versicherung)an und erkundige dich nach der aktuellen Lage. In den letzten Jahren hat sich einiges geändert, so dass ich auch nicht mehr auf dem Laufenden bin. Ich wünsche dir alles Gute und du wirst schon das Richtige tun.
Uinonah


Also zur Sache...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bambam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.08.2007 19:09:34 geändert: 06.08.2007 19:10:16

JA, du bekommst im Mutterschutz und im Erziehungsurlasub natürlich Beihilfe.

Ob sich bei deiner privaten Krankenversicherung etwas ändert hängt von deinem Versicherungsvertrag ab - also nachfragen - die geben bereitwillig Auskunft (war bei mir so)

Ob dein Kind bei deinem Mann oder Dir versichert sein muss hängt von deinem Einkommen(oder nicht Einkommen) nach der Geburt ab.

Zum Beispiel bei einem ca. 1/2 Deputat, verdienst du gerade so wenig, dass du unter die Bemessungsgrenze fällst (wo die genau liegt - einfach bei der gesetzlichen Versicherung nachfragen) - sprich: dein Kind könnte mit deinem Mann familienversichert sein.

Die gesetzlichen KK finden das zwar nicht gut (und sagen das auch erst auf Nachfrage) ist aber geregelt und funktioniert auch!

Ansonsten musst du das Kind mit dir privat versichern - kostete bei mir ca. 36 € extra.

Hoffe geholfen und nicht nur geschimpft zu haben


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs