transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 250 Mitglieder online 09.12.2016 10:42:40
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hausaufgaben sind überflüssig"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Hausaufgaben sind überflüssigneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.02.2008 06:40:38



Och nee ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: liko Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.02.2008 11:40:46

... nicht schon wieder!
Wen soll dieser Artikel eigentlich ansprechen? Die Lehrer, die eh schon verantwortungsbewusst und sinnvoll mit dem Thema Hausaufgaben umgehen oder diejenigen, die Hausaufgaben aufgeben, weil man eben Hausaufgaben aufgibt, weil es schon immer so war?? Ich denke, keinen davon wird dieser Artikel nachhaltig beeindrucken!
Und wenn diejenigen, die prinzipiell keine Hausaufgaben aufgeben, für ihr Tun eine Bestätigung/Rechtfertigung brauchen, dann sind sie vielleicht doch nicht so 100% davon überzeugt, oder?


Steht daneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.02.2008 11:46:02 geändert: 01.02.2008 11:47:34

irgendwas Neues drin? Für mich nicht.
Allerdings halte ich den letzten Absatz für ausschlaggebend.
Ansonsten gibt es mindestens fünf- teilweise ellenlange Foren zum Thema - wenn ich mich recht erinnere.
elefant1


interessantneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.02.2008 12:01:17 geändert: 01.02.2008 12:01:42

finde ich diesen absatz

70 Prozent der Schüler gaben zwar an, durch eine Hausaufgabenbetreuung weniger Fehler zu machen und die Aufgaben insgesamt schneller erledigen zu können. Doch nur ein Drittel der Schüler glaubt, dass ihre Noten sich dadurch verbessern.

geschwindigkeitund fehler spielen demnach keine rolle!

ich frage mich denn doch, warum bei meiner kleinen tochter die versetzungin die dritte klasse gefährdet ist, nur weil sie mit demtempo imunterricht nicht mithalten kann und unter demdruck fehler macht - während sie zu hause - bei aufmunternden zuspruch - recht gut klar kommt.

(p.s. ich erzähl demnächst mal meinem papa, dass seine lehrlinge nicht mehr üben brauchen. einmal die installation eines hauses gesehen und erklärt bekommen,schon kann er sie alleine auf die nächste baustelle schicken - üben bringst nicht!)


comeback des murmeltiers?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.02.2008 12:57:00

keinesfalls will ich hier alte forenmumien aus dem keller holen....habe mich lediglich daran erinnert, wieviel ärmer mein studium ohne hausarbeiten, referate etc. gewesen wäre.
arbeit hat eben immer noch bittere wurzeln aber süße frucht.

unverzagte grüßt.


dummes zeugneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.02.2008 13:42:17

diese untersuchung. und wenn es zehnmal ein wissenschaftler und professor mit seinem team war. hausaufgaben müssen sein. es war immer so. lernen muss auch mal mühe machen und kinder zum heulen bringen. sonst lernen sie ja nicht mit dem bitteren leben zurecht zu kommen. wer keine hausaufgaben machen will ist nur zu faul.
oder zu dumm.
solche untersuchungen wird es immer wieder geben. die lehrer kann sowas nicht beeindrucken. vor allem über hausaufgaben und deren erledigung und ablieferung erfährt man schließlich wie anpassungsbereit so ein kind oder jugendlicher ist.


Warumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.02.2008 13:45:34

diese Polemik?
Das führt bestimmt nicht weiter?
Hat jemand die Studie angezweifelt?

elefant1


was führt weiter?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.02.2008 14:18:08

womöglich führt es weiter
zu sagen, dass darüber schon mal debattiert wurde
...dass einem das thema zum hals raus hängt
...dass man schließlich verantwortungsvoll mit hausaufgaben umgehe
...dass es polemisch sei hausaufgaben abzulehnen
...das es polemisch sei hausaufgaben zu verteidigen?

eine wissenschaftliche untersuchung hat (womöglich zum wiederholten mal) ergeben, dass hausaufgaben keinen lerneffekt haben.
und was macht die mehrheit der lehrer?
hausaufgaben aufgeben.

weils weiter führt?


...nöööneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.02.2008 14:44:15 geändert: 01.02.2008 14:49:17

weil es vielleicht keine einfache wahrheit gibt und so, wie man immer wissen- und andere -schaftler für ein PRO finden wird, so kann man auch zu jedem thema eben jene kompetenten vertreter eines KONTRA finden...

herrlich!!!

miro07


@mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.02.2008 15:20:00

einfache wahrheit?
ich glaub einfach nicht, dass es jemals eine wissenschaftliche untersuchung geben wird mit der klar bewiesen wird, dass kinder durch das erledigen von hausaufgaben (bei denen womöglich eltern, großeltern, nachhilfeinstitute mitarbeiten müssen) tatsächlich lernzuwachs haben.
wenn sie gut mit den hausaufgaben zurecht kamen, dann konnten sie das zeug schon.
wenn sie sich rumquälen mit den hausaufgaben, dann ist es eben quälerei und sie lernen vor allem daraus, dass hausaufgaben etwas schreckliches sind.
die die hausaufgaben schrecklich fanden, sind womöglich eher selten lehrer geworden.


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs