transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 564 Mitglieder online 04.12.2016 19:34:47
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Organisation der Differenzierung - Arbeitsblätter"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Organisation der Differenzierung - Arbeitsblätterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: gelbfrosch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2008 19:53:42 geändert: 12.03.2008 19:56:53

Hallo ihr erfahrenen Lehrer,

bin gerade im ersten Berufsjahr nach dem Ref und noch auf der Suche nach der optimalen Organisation der Differenzierung. Es ist so: die Schüler haben in vielen Phasen die Wahl zwischen Stationen, Spielen o.ä. und Arbeitsblättern. Logischerweise "verbrauchen" manche Schüler viele Blätter (weil sie schnell sind, gerne Arbeitsblätter machen) und andere weniger Blätter (weil sie langsamer sind, lieber Stationen machen). Dieser Unterschied ist bei meinen Schülern wirklich extrem, manche möchten 4 Blätter in einer Stunde, andere nur ein halbes. Wie organisiert ihr diesen unterschiedlich schnellen Arbeitsblatt-Verbrauch?

Wenn ich von jedem Blatt einen Klassensatz kopiere, wird das eine echte Verschwendung, weil dann total viele Blätter übrig bleiben. Wenn ich den Schülern Blätter in ihre Fächer lege (z.B. viele Blätter bei einem schnellen Schüler), dann nehme ich ihnen die Wahlfreiheit. Ich möchte sie lieber selbst aussuchen lassen, was sie bearbeiten.

Irgendwie find ich grade keine sinnvolle Lösung. Oder steh ich nur auf der Leitung?



nun,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2008 20:05:20

bei mir läuft das so: ich "nehme mal an", wie viele blätter verbraucht werden. ich weiß, wenn ein rechneblatt mit "ausmallösung" dabei ist, muss ich es im klassensatz kopieren. andre schätze ich einfach (eher weniger, als mehr). da meine stationen oder freiarbeiten oft mehr als eine einheit dauern, kann ich im bedarfsfall bis zur nächsten einheit ein paar mehr kopieren (und die schüler müssen derweil halt unter den vorhandenen auswählen, da gabs noch nie probleme).
selten, wenns wirklich keine andre möglichkeit gibt, darf ein schüler auch mal während der stunde ins konferenzzimmer kopieren gehen.


Hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2008 20:06:50

Ich würde pro Blatt einfach nur ein paar Kopien machen (und keinen Klassensatz).
Wenn die Blätter weg sind, muss man sich halt was anderes suchen.

Das ist ja bei Spielen auch so. Die sind ja auch nicht in Klassenstärke vorhanden.



Ich versucheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fraumeier Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2008 21:16:33

möglichst wenig zu kopieren. Ich mag diese ganze Zettelwirtschaft nicht und bei meinen Schülern fliegen die Blätter nach max. einem Tag überall herum. Ich kopiere nur wenige ABs und stecke jedes AB in eine Klarsichtfolie. Die Schüler haben wasserlösliche Folienstifte, mit denen sie die Aufgaben dann auf der Folie bearbeiten. Nachdem sie ihre Ergebnisse kontrolliert haben, können sie die Folie säubern und zurücklegen. Natürlich ist das so nicht immer einsetzbar, spart aber häufig eine Menge Kopien. Und wenn sich alle Kinder auf ein AB stürzen, dann ist es eben eine zeitlang nicht da und die Schüler müssen zunächst auf ein anderes Angebot ausweichen.


Gegen Kopierwahnneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2008 21:42:44

Für mein Empfinden muss sich ein Arbeitsblatt immer lohnen, d.h. eine Kopie, auf der es 5 Lückenwörter auszufüllen gibt, ist für mich reine Papierverschwendung. Also versuche ich, möglichst vielfältige Aufgaben auf einem Blatt unterzubringen (sozusagen Pflicht und Kür)mit Zusatzaufgaben wie z.B. Suche im Wörterbuch nach weiteren Beispielen oder Nimm dir einen Prospekt und schneide alle xy aus oder suche dir einen Partner und spiele mit ihm Letramix usw.
Die Differenzierung ist also insofern gegeben, als die langsameren ohnehin nicht über den Pflichtteil hinauskommen und die leistungsstarken bekommen weitere Anreize.
Diese Vorgehensweise habe ich mit den Eltern besprochen, da manche sonst nachfragen ("Meins macht immer nur halbe Blätter").


Außerdemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kunkelinchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2008 22:28:31

gibt es auch die Möglichkeit mit Laminieren/Prospekthüllen und Folienstift zu arbeiten. Und in meiner Freiarbeit findet das Buch und der PC seinen Platz. Und bei Aufgaben in Partner-oder Gruppenarbeit brauche ich auch nicht immer einen Klassensatz.


Karteikartenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: toefeline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2008 22:30:17

ich habe das mal so gemacht: Ich habe Karteikarten mit Aufgaben in verschiedenen Farben gemacht und sie zusaetzlich noch nummeriert. Dann habe ich gesagt, Alle muessen zum Bsp. die blauen und roten rechnen, die gelben, weissen ... sind fuer die, die schneller fertig sind. Die Farben habe ich je nach Schwierigkeitsgrad beschrieben. Man kann auch ruhig mehrere Karteikarten mit der gleichen Aufgabe haben, so lange man sie z.Bsp. nummeriert. Bei mir mussten die Schueler sich dann in eine Liste eintragen die zeigte wer welche gerade hat und wer welche schon hatte. Das hat super funktioniert. Vorteil: Schueler koennen sich selbststaendig von leicht nach schwer vorarbeiten, Karteikarten kann man im naechsten Jahr weiter verwenden, Papierberge fallen weg. Nachteil: der Lehrer muss schnell von einer zur anderen Aufgabe wechseln koennen, weil alle - oder fast alle Schueler an verschiedenen Aufgaben sind.


Die Idee...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.03.2008 13:35:35

.. mit den Karteikarten find ich gut. Warum müssen es denn ständig Arbeitsblätter sein? Können die Kids nicht auch Aufgaben, die auf einer Karte stehen, im Heft rechnen oder ins Heft schreiben?elke2


Karteikartenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.03.2008 17:05:55

Mit so Karteikarten arbeite ich auch.
Das sind Teile von Arbeitsblättern oder aus alten Büchern oder ich lass auch gerne die Schüler Aufgaben erfinden.
Manche machen das auch gerne am Computer - a. mliebsten besonders schwer, weil die Aufgaben ja für andere Schüler sind

Zu jeder Karte gibt es auch eine Lösung.
So können die Schüler selbst kontrollieren.
Ich habe sie nicht auf der Rückseite, sondern an einem anderen Platz im Klassenzimmer.


Frustrierendneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tilleul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2008 17:07:29

Bei mir kriegen die langsameren Schüler Arbeitsblätter mit weniger Aufgaben - einfach den Umfang ein wenig reduzieren. Ist doch sonst frustrierend, wenn die sehen, die anderen machen immer 4 ABs und ich schaff nur ein Halbes... Ist auch schnell gemacht, AB in der Mitte durchschneiden und die Hälften doppelt so groß kopieren...


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs