transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 188 Mitglieder online 03.12.2016 10:39:04
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Vergessen von Vokalen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Vergessen von Vokalenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frankal Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.08.2008 19:30:22

Hallo,

ich brauche einen Tipp von einem Deutsch-Experten.
Seit diesem Schuljahr unterrichte ich das erste Mal Deutsch.
In meiner 3. Klasse habe ich eine Schülerin mit einer Lese-Rechtschreibschwäche. Jedenfalls lässt sie beim Schreiben häufig die Vokale weg.
Mit welchen Übungen kann ich ihr helfen?

Liebe Grüße

frankal



Sprechen in Silbenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.08.2008 20:25:02 geändert: 14.08.2008 20:28:02

Das könnte evtl. helfen:
- deutlich sprechen in Silben, denn jede Silbe hat einen Selbstlaut, Umlaut oder Doppellaut
- getrennt aufschreiben und Silbenbögen darunterzeichnen, den Vokal markieren
- nach Silben klatschen oder das Wort sprechen und dazu gehen
- beim Schreiben deutlich mitsprechen

Das Ganze nennt man "Robotersprache".

Wenn das nicht hilft, kannst du zu Methoden des Anfangsunterrichts zurückgehen. Eine gute Methode finde ich, ein Wort mit Muggelsteinen zu legen und dann aufzuzeichnen, wobei die Mitlaute eine andere Farbe haben als die Vokale.

Du kannst auch beides miteinander kombinieren.

Zur Übung würde ich Wörter nehmen, die man genauso schreibt, wie man sie spricht, sozusagen die "Mitsprechwörter".

Das fällt mir jetzt spontan dazu ein.
LG: ysnp


Vielen Dank...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frankal Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.08.2008 20:34:41

...für die Tipps.
Ich werde es mal ausprobieren.



...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.08.2008 21:35:36

Mein Tipp wäre auch noch zusätzlich, sich mal auf die fehlenden Vokale zu konzentrieren. Wirklich Wörter ohne Vokale schreiben - dort Lücken lassen.
So muss sich dein S genau überlegen, welcher Vokal da fehlt. Ich bin kein Spezialist, aber evtl. hilft es ja.


sprechen und schreiben .....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pippa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.08.2008 15:39:11

... in Silben ist für LRS´ler absolut wichtig. Bei mir sind es immer SilbenBOOTE. Merkhilfe: Kein Boot fährt ohne Kapitän. Kapitäne sind a e i o u (Spruch für die Kinder: "aeiou, der Kapitän bist du") Es können beliebig viele Matrosen (Mitlaute) mit an Bord, aber es muss immer ein, und nur ein Kapitän mit an Bord.
Am Anfang kann man diesen immer farbig markieren.

schöne Grüße
pippa


Das istneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.08.2008 17:07:59

eine tolle Idee! Muss ich unbedingt mal ausprobieren.


Vokale - so merken es sich meine Schülerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: spaghettifan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.08.2008 09:43:24

Hallo,

ich habe in meiner 1. Klasse das letztes Jahr recht spielerisch eingeführt, aber die Kinder haben es gut abgespeichert und selbst meine schwächeren Kinder haben das Prinzip verstanden.
Die Regel heißt ganz einfach: Jede Silbe hat einen König.
König sind in dem Fall aber nicht nur einfache Vokale, sondern auch Umlaute und Zwielaute. Das ist ganz wichtig, da man sonst besonders die schwächeren Schüler verwirrt, wenn man sich nur auf aeiou beschränkt. (Beispiel: süß -- wenn man nur nach einfachen Vokalen schaut, ist in diesem Wort keiner drin). Also Könige sind: a, e, i, o, u, ä, ö, ü, eu, ie, äu.
Die Liste der Könige kann man später noch um aa ergänzen (z. B. in Haare).

Um das ganze bildlich besser vorzuheben, mussten die Kinder als ich das eingeführt habe, um die Könige eine Krone malen. Später bin ich dazu übergegangen, sie bei Übungen nur noch gelb markieren zu lassen (meine schwächeren Schüler malen aber von sich aus immer noch Kronen). Unter das Wort wurden die Silbenbögen gezeichnet.
Erkenntnis: Anzahl der Silben = Anzahl der Könige
Ab da habe ich nur noch Könige markieren lassen und Silben nicht mehr zeichnen lassen.

Wenn jetzt in einem Wort Vokale fehlen frage ich nur "Wie viele Könige?" und dann wissen die Kinder selbst, wonach sie suchen müssen. Lautieren muss natürlich beherrscht werden, damit sie die Laute überhaupt raushören.

Viele Grüße
Sonja



@spaghettifanneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.08.2008 10:26:10

Dein Vorschlag ist umfassend und finde ich sehr gut, denn es ist wichtig, alle Laute, die eigenständig klingen miteinzubeziehen.


ähnlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.08.2008 19:06:05

Bei mir ist es wie bei spagghettifan,
wobei ich auf kleinen Kronen die Silbenkönige aufgeschrieben und in die Klasse gehängt habe (ab Klasse 1)
Sinnvoll ist es, den Schüler mit Silben zu trainieren - auch beim Lesen.
Dazu gibt es hier mehrere Foren und auch Materialien, bei denen es um FRESCH geht - danach könntest du für weitere Tipps suchen (Wörter in Silben gliedern, immer längere Wörter strukturieren etc.) Generell würde ich beim Lesestoff eher leichtere Texte wählen, die dem Schüler mehr Erfolg bringen. So gibt es z.B. auch nachfolgend der Fibel "ABC der Tiere", die mit Silben arbeitet, ein Lesebuch für die 2. Klasse, in dem ebenfalls Silben markiert sind, so dass sie das Lesen erleichtern.
http://www.abc-der-tiere.de/Lesebuch.html (Verlagsseite mit Probeseiten zum Download, evtl. sind sogar Texte aus dem ABC der Tiere Klasse 1 einsetzbar, da nicht so komplex)

Dass gerade Vokale vergessen werden, entspricht bei den Schreibentwicklungsstufen (z.B. nach Spitta) der halbphonetischen Stufe, während der Skelettwörter geschrieben werden - also PKT für Paket.
Hintergrund kann auch sein, dass beim Schreiben lernen die einzelnen Buchstaben nicht lautiert wurden, sondern wie beim ABC aufsagen buchstabiert wurden.
Dann merken sich die Kinder für den Buchstaben H die Lautfolge Ha und nicht nur H, so dass sie in Wörtern mit H das nachfolgende a weglassen. Aus Hase wird dann Hse, wobei für diese Kinder H ja schon Ha abbildet.

Palim


Ja so...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frankal Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.08.2008 12:15:27

...scheint es bei meinem Kind zu sein. Das ist mir jetzt schon mehrmals aufgefallen.

Ich werde für meinen Schüler einen eigenen Wochenplan erstellen. Er bekommt in Deutsch andere Aufgaben als der Rest der Klasse.

Ich habe an Schreib - und Leseübungen gedacht, bei denen bewusst die Silben gelesen, gesprochen, geklatscht werden können...

Vielen Dank für eure Tipps!

Es grüßt euch, frankal


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs