transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 523 Mitglieder online 05.12.2016 21:38:29
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Einsatz des Sprachlabors im Englischunterricht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Neid !! ;-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.07.2009 23:28:52

Wirklich beeindruckend. Aber du kannst davon ausgehen, dass solch eine Ausstattung nicht die Norm ist und kaum einer kennt. Absoluter Luxus. Von daher wird eine solche Nachfrage doch erlaubt sein??? Wir haben kein Whiteboard an unserer RS, zwei schlecht funktionierende PC-Räume, ansonsten rennen wir von Klassenraum zu Klassenraum bei Bedarf mit dem MP3-Player unterm Arm oder schieben die 3 vorhandenen DVD-Wagen durch die Flure....


Auch Neid!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2009 00:29:14

Bei uns sieht es so ähnlich aus, wie bei klexel beschrieben, nur dass wir neben zwei einigermaßen funktionierenden PC-Räumen noch zwei PC-Gruppenräume haben und jeder Sprachlehrer einen guten CD/MP3-Player im Schrank sowie einen alten PC im Raum hat. Natürlich hatte auch ich noch die Sprachlabore von Anno dunnemals vor Augen und nicht so ein High-Tech-Dingens.

Da gibt es doch bestimmt ganz viele Einsatzmöglichkeiten. Man könnte vielleicht auch Texte szenisch gestalten, z. B. aus einer short story ein Hörspiel machen usw.


auch Technik hat ihre Tückenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: steffie35 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2009 13:42:56

Erstmal bin ich froh, dass ich etwas Klarheit in die Diskussion der Zeitgemäßheit des Sprachlabors gebracht habe.
Sind auch sehr glücklich über die Ausstattung. Aber auch die ganze Technik spielt uns ab und an mal einen Streich, wie man das auch von anderen elektronischen Geräten kennt. Eine Tonspur überlagert die andere ... Da muss man recht gelassen reagieren, hoffe die Dinge, welche ich mir vorstelle auch wirklich umsetzen zu können.

Auf den Schülermonitoren können die Schüler natürlich die Filme nicht parallel verfolgen, dort werden nur Zeit, Verbindung und Gruppenkonstellationen sowie Lautstärke angezeigt.

Die Idee mit der Short Story ist gut, so etwas habe ich in die Richtung mit einem Zeitungsbericht/ Sachtext angedacht, der in ein Interview umgewandelt werden soll.


lesenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chilfe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.12.2009 16:53:19

Wie wärs, wenn schüler einen Text lesen dürfen und der Lehrer hört dann ohne dass es die schüler wissen zu


ehrlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: burzline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.12.2009 14:30:17

gesagt überlegen wir gerade ein Sprachlabor neuer Generation zu kaufen. Von welcher Firma ist denn eures?


firmaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: steffie35 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.12.2009 11:05:56

Unser Sprachlabor ist von Tandberg (TLC 1000)
wird alle ein bis zwei Jahre gewartet und ist aufgrund der guten Pflege in einem guten Zustand. Das ganze wird von der Telemedia ReVox Learning Systems ICTS Dtl. betreut.
Die neueren Labore sind denke ich zwecks Gestaltung der Schüleraufnahmen schon etwas versierter. Bei uns ist das mit dem Abspielen der Kassetten nach einer Gruppenschaltung etwas verzwickt. Auch die digitale Speicherung wäre hier nicht schlecht.
Was schwebt euch denn vor???
Soviel Anbieter gibt es denke ich nicht.


sanakoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: 4zest Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.12.2009 17:54:54

Hat eigentlich hier jemand Erfahrung mit Sprachlabs auf Rechnerbasis (Sanako Software)??


software?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: steffie35 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.12.2009 10:33:06

Was heißt denn Rechnerbasis? Bei uns läuft auch der Großteil über den Rechner, die Schüler haben jedoch Kasettenteile zur Übertragung und Aufnahme an ihrem Arbeitsplatz . Ist bei euch alles Digital?? mit Monitor für Lernprogramme am Platz jeden Schülers??
Wir arbeiten mit anderer Software.


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: burzline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.12.2009 16:54:38

Wir überlegen das Sprachlabor von Sanako (bzw. die Rechner und die Software von Sanako dazu) zu kaufen.
Mir ist der wirkliche Nutzen und Mehrwert eines solchen Labors noch nicht erschlossen.

Wir würden dann einen Raum dafür haben, den alle Sprachgruppen nutzen könnten / müssten. D.h. man trägt sich ein zu einem freien Termin und geht dann einmal im Monat für eine Stunde rein, oder so ähnlich. Bringt es das?!



bringt das was?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: steffie35 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.12.2009 07:48:20

Wenn man es richtig anstellt, sind die Schüler auf jeden Fall mit Begeisterung dabei, jede Stunde arbeitet man sowie so nicht mit dem Sprachlabor.
Da mir nicht klar ist, ob man bei euch dann auch normal Englischunterricht in diesem Raum machen kann, oder eher eine Atmosphäre wie in einem Computerraum herrscht, bleibt offen inwieweit ein anschaulicher und abwechslungsreicher Englischunterricht in 90 min möglich ist. Oder geht es eher um 45 Minuten?


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs