transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 140 Mitglieder online 03.12.2016 21:16:15
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "ich bin stinksauer...will aber morgen nicht überreagieren"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
ich bin stinksauer...will aber morgen nicht überreagierenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2011 18:29:17 geändert: 11.01.2011 18:30:14

ich muss mal Dampf ablassen und gleichzeitig nach Tipps fragen.
Meine Klasse (5te HS) ist eigentlich eine nette Klasse, heute haben sie wirklich viel und gut gearbeitet
(BEI MIR!!), jedoch haben sie heute schon bei der Englischlehrerin ein bisschen getestet und bei der Hausaufgabenbetreuung war es so schlimm, dass mich die HA-betreuerin heute Nachmittag anrief um mir zu berichten
Sie waren laut, haben nicht gehört, haben gemacht was sie wollten, das hatte sich schon einmal so ähnlich abgespielt, ist also nicht das erste Mal, jedoch auch nicht alltäglich, aber ich steh auf Disziplin und will das nicht dulden.
Ich habe ein gutes Verhältnis zu den Sus (meine ich zumindest), auch habe ich guten Kontakt zu den Eltern, möchte die jedoch erst einmal dafür gar nicht mit ins Boot holen.
Morgen möchte ich ihnen nicht die "üblich" Standpauke halten, sondern sie sollen es direkt merken, dass ich sauer bin, weil sie sich benehmen wie die Axt im Walde und so auch nichts lernen können.
Es soll nachhaltig und effektiv sein.
Ich bin aber so geladen, dass mir nur die beklopptesten Strafarbeiten einfallen

Tipps? Tröstende Worte? Egal, ich nehme heute Abend alles


Ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2011 18:39:29

glaube auch, dass eine Gardinenpredigt und sinnlose Strafarbeiten nicht viel bringen.

Ich kann deinen Ärger und Wut gut verstehen. Das ist doch menschlich. Und genau das solltest du deinen Schülern zeigen.
Zeig und sag ihnen, wie enttäuscht du bist. Wie sehr sie DICH mit ihrem Verhalten getroffen haben.
Überlass es ihnen dann, eine Lösung zu finden, wie sie den Schaden wiedergutmachen können. Vielleicht sind sie ja kreativ??
Mindestens überzeugende Entschuldigungen und Erklärungen wären da fällig, bei dir und deiner Kollegin. Aber vielleicht fällt ihnen ja noch mehr ein, um Buße zu tun. Da solltest DU dir gar nicht den Kopf zerbrechen. Lass sie ein bisschen leiden und grübeln, was sie tun könnten.


Außerdem ....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: m.gottheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2011 18:57:11

... ist es immer übel, den Frust, den andere Dir an den Hals hängen, anzunehmen und ungefiltert weiterleiten. Natürlich bist Du Klassenlehrerin - aber es ist nicht in Deinem Unterricht, sondern in ihrer Zeit passiert - vielleicht liegen da auch ein bisschen die Gründe bei ihr? Hör Dir doch erst mal an, was die Schüler zu sagen haben, bevor Du den Stab über sie brichst.
Gruß
m.gottheit


ich möchte aberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2011 19:08:11

dass sie lernen, sich auch zu benehmen wenn sie Mal keine Lust dazu haben, zumal sie vor der HA-Betreuung eine Stunde Pause hatten um sich auszutoben.
Und ich möchte, dass die SuS merken, dass wir Lehrer kommunizieren, was bei mir nicht geht, geht bei anderen auch nicht. Ich bin bestimmt kein drill instructor, aber so was kann ich nicht leiden.
Sie werden mir morgen eh erzählen, dass sie sich daneben benommen haben, das sind noch ganz ehrliche Seelen. Deswegen bin ich trotzdem sauer


;)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2011 19:39:02

Lass sie einen Aufsatz über den Nachmittag / ihr Verhalten schreiben, z. B. einen Brief an die Mittagsbetreuerin, in dem sie sich entschuldigen und begründen müssen, warum ihr Benehmen so ärgerlich (auch für sie!) ist. --> auch eine gute Hausaufgabe


Selbst Lösungen suchen lassenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leva Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2011 19:53:49

Ich kann gut verstehen, dass du sauer bist. So etwas nervt mich auch, aber das ist auch Schulalltag. Ich habe überhaupt den Eindruck, dass es immer mehr Klassen gibt, die nur bei der Klassenlehrerin gut "funktionieren" und austicken, sobald eine andere Lehrkraft dort unterrichten soll. Ohne gute Zusammenarbeit und Unterstützung der Klassenlehrerin sind dann die Kollegen aufgeschmissen. Ich bin Fachlehrerin in so einer Klasse. Zum Glück habe ich eine Stunde als Doppelbesetzung in der Klasse und kann dort ganz gut beobachten, wie die Klassenlehrerin arbeitet. Ich versuche, möglichst viele Dinge genau so zu machen wie sie - das funktioniert super.

Wir lassen die Kinder immer selbst nach Problemlösungen suchen, damit sie lernen Verantwortung für ihr Handeln zu übernehmen. Sie müssen uns Vorschläge machen, wie sie die Situation klären wollen. Dabei sorgen wir schon dafür, dass sie es sich ncht zu leicht machen. Gemeinsam entscheiden wir dann, wie sie die Sache wieder in Ordnung bringen. Außerdem müssen sie Vorschläge für Maßnahmen bei Verstößen machen. Das klappt ganz gut. Wenn ich sauer bin, sage ich das auch klipp und klar, aber ich verkneife mir Gardinenpredigten. Bevor ich rede, bis ich Fransen am Mund habe, sorge ich lieber dafür, dass die Schüler sich das Hirn zermartern. Es funktioniert und ist für mich ziemlich stressfrei.

Vielleicht klappt es ja auch bei deiner Klasse.

Liebe Grüße
Leva


Das ist ja gut und schön mit dem Benehmen, wenn sie keine Lust haben ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: m.gottheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2011 20:50:56

... hat aber mit der aktuellen Konfliktlösungsstrategie, die Du aussuchst, recht wenig zu tun. Jeder, der in dem Bereich tätig ist, wird Dir sagen, dass man so keine Konflikte löst (Schauplatzerweiterung etc.) Und vielleicht sollte die Kollegin zunächst mal Ideen haben, wie sie die Konflikte, die in ihrer Zeit entstehen, auch löst? WillstDu als Big Brother oder Sister ständig präsent sein?
a) kannst Du das nicht leisten und
b) bringt das die Schüler keinen Schritt weiter!
Gruß
m.gottheit


big sisterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2011 21:23:24

mag ich nicht sein, nein
ABER
was ich jedoch trotzdem wichtig finde, ist das die kleinen Racker bestimmte Dinge mit auf den Weg nehmen und wenn es die Kollegen eben nicht können/wollen etc. dann möchte ich es eben und ich bin Klassenlehrerin.
Wie gesagt, ich will ja nicht mit dem Hammer reinhauen und schimpfen und Gardinenpredigten halten, dass das eher kontraproduktiv ist, ist wohl nicht nur mir klar.
Na ich tüftele mir was schönes aus. We will see!
Aber danke an alle die geschrieben haben, ich werd für mich das Beste rausziehen, denn es waren ja sinnvole Anregungen dabei, auf die ich heute in meinem ertsen Brass nicht gekommen wäre.


Habe auch neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mmssc Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2011 21:53:49

eine solche Klasse. Bei mir get es relativ gut, aber Fachlerer und Vertretungen haben es schwer. Hauptschulklassen sind oft sehr stark an den Klassenlehrer gebunden. Da gibt es echte Beziehungen von Seiten der Schüler zu dir. Fachlehrer oder andere Betreuer können diese Beziehungen oft in kurzer Zeit nicht aufbauen. Such das Gespräch, es werden sich nicht alle Schüler daneben benommen haben und sie werden sagen, was ihnen an der Betreuung missfällt.


Jetzt bin ich neugierig, wie du reagiert hast!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2011 16:38:08

Meine Klasse hat sich mal bei der LA daneben benommen. Sie hat
sofort das Gespräch gesucht, die Kinder waren sehr betroffen und
haben spontan Bilder gemalt (Grundschule). Später habe ich mit
ihnen auch noch mal geredet.
Ich denke auch, dass nur ein Gespräch hilft, vielleicht auch im
Beisein der betroffenen KollegInnen / BetreuerInnen (sie können ja
auch zu einem versetzten Zeitpunkt dazu kommen...).
Ich bin gespannt, wie du´s angegangen bist!

Clausine


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs