transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 454 Mitglieder online 06.12.2016 15:12:57
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lehrerbeurteilung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Lehrerbeurteilungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: biberle Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2011 17:16:19

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
unsere Schule wird demnächst aufgelöst und wir werden alle versetzt. Kann mir jemand sagen, ob dann eine dienstliche Beurteilung durch die neue Schulleitung fällig ist? Komme aus Rheinland-Pfalz. Von der GEW bekam ich folgende Auskunft:
"...wenn Sie versetzt werden, weil Ihre Schule aufgelöst wird, gibt es keine gesetzliche Vorgabe, dass dann eine Überprüfung erfolgt. Nichtsdestotrotz sind Schulleiter dienstrechtlich gehalten sich ein Bild von der Tätigkeit der einzelnen Lehrkräfte zu machen. Wenn Sie also an eine neue Schule mit einer neuen Schulleitung kommen, kann es durchaus sein, dass diese Schulleitung sich ein Bild von Ihrer Tätigkeit durch Unterrichtsbesuche macht."
Was ist der genaue Unterschied zwischen "gesetzlicher Vorlage" und "dienstrechtlich gehalten sein"?
Ich hörte gerade von einem Kollegen, der an seiner neuen Schule innerhalb der ersten Woche eine Unterrichtsstunde "vorführen" sollte. Also ganz neue Schule, neue Schülerinnen und Schüler ....
Ist das üblich?
Vielen Dank
biberle




Ich würde es so verstehen,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2011 22:29:13 geändert: 12.01.2011 22:32:23

dass es keine dienstliche Überprüfung geben muss, aber der SL durchaus das Recht hat es zu machen.
Ich habe dies bei auf Lebenszeit verbeamteten Lehrern an meiner Schule (RLP) auch noch nicht erlebt.
Höre ich da etwa Prüfungsangst bei Lehrern heraus?


@ Biberleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2011 21:50:09

Wo ist das Problem? Irgendwie ist doch nachvollziehbar, dass sich der SL ein Bild von seinen neuen KollegInnen macht. Man kann doch froh sein, Ratschläge zu erhalten. Lehrer sollten sich daran gewöhnen, öffentlich und transparent zu arbeiten. Gemeinsam geht's besser!

In RLP dürfen nicht mal Akten über die Lehrerpersönlichkeit an die neue Schule geschickt werden. Man kommt als unbeschriebenes Blatt dort an. Das hat doch auch seinen Reiz.


Sehe ich auch soneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2011 12:50:29

Dieses Gezitter bei Unterrichtsbesuchen kann ich nicht nachvollziehen. Als wir vor einigen Jahren die Evaluation im Haus hatten, liefen einige KollegInnen mit gestrichen voller Hose rum, weil sie im Unterricht besucht werden sollten. Da fängt man doch echt an, sich zu fragen, was die zu verbergen haben. Nur, weil man in diesem Beruf immer allein vor sich hin wurschtelt, heißt das doch nicht, dass das auch gut ist. Man kann doch nur dazulernen (das ist übrigens das, was man täglich von seinen Schülern erwartet)


Na ja ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: liko Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2011 16:05:45

... ich denke, wir sollten, trotz (oder gerade wegen?) der vielgerühmten "Transparenz", auch ganz "transparent" feststellen, dass die wenigsten Lehrer regelrecht "scharf" auf solche Unterrichtsbesuche sind ... ... das entspricht zumindest meiner langjährigen Erfahrung mit sinnvollen/hilfreichen, aber auch mit sinnlosen/unnötigen/unqualifizierten Unterrichtsbesuchen!


@likoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2011 16:11:57

Es ging nicht ums "scharf sein auf..", sondern um das Gegenteil.
"Langjährig" bin ich auch, aber sinnlose oder unnötige Unterrichtsbesuche hab ich noch nie gehabt. Was für welche sind das denn?


Unsere SLneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2011 16:18:01

in Nds. sind verpflichtet, die einzelnen Kollegen regelmäßig zu besuchen. Und unser SL tut das auch. Dann bekommt er vorher einen mittel-ausführlichen U-Entwurf, und los gehts.... Betrifft jede/n KollegIn. max. 1x pro Jahr.


Ja und nun?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2011 16:42:17

Ich finde das nicht schlimm.


Habneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2011 16:43:35

ich ja auch nicht behauptet


hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2011 17:17:08

Was du, bibberle, beschreibst bzw. von der GEW als Antwort bekommen hast, bedeutet:

a) Es gibt keinen Erlass, der bestimmt, dass im Zuge eines Schulwechsels eine Beurteilung erfolgen muss.

b) Auch in RLP ist es offenbar so, dass die SchulleiterInnen die KollegInnen regelmäßig im Unterricht besuchen, um sich einen Einblick zu verschaffen - wie eben in den anderen Bundesländern auch. Das ist eine verpflichtende Vorschrift, heißt, die SL müssen das tun.

Wenn du vielleicht an deiner alten Schule sehr aktiv warst, könntest du den/die alte SL nach einer Beurteilung fragen, um darüber dein Engagement festzuhalten.

Ansonsten würde ich es einfach auf die zukommen lassen.
Darüber, ob die Besuche mit Ankündigung erfolgen, gibt es sicherlich auch in den Bundesländern verschiedene Vorgaben ... und SL mit verschiedenen Auffassungen.

Palim


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs