transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 196 Mitglieder online 09.12.2016 14:53:57
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Information über Vertretungsstunden"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Information über Vertretungsstundenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ciarda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2011 15:02:25 geändert: 06.02.2011 11:45:24

Ein nettes 'Hallo' an alle ...

Vielleicht hat der ein oder andere Ähnliches erlebt; vielleicht liest auch jemand mit, der sich explizit mit so etwas auskennt:

Laut Plan (und Nachfrage bei der Schulleitung) am Ende des Schultages, sollte ich am nächsten Tag in den ersten beiden Stunden nicht unterrichten. Als ich aber am nächsten Tag in die Schule kam, erzählten mir Schüler, dass ich bei ihnen eine Stunde hätte vertreten sollen. Davon wusste ich aber nichts.

Unser Plan wird ausgehängt bzw. ist elektronisch über den Monitor einsehbar und wird auch per Mail an uns verschickt. Ebenso ist er im Internet aufrufbar.

Nun hatte ich aber am Nachmittag wichtige Termine und war abends nicht mehr am PC. Der neue Plan, auf den ich eingeteilt war, wurde per Mail um zehn vor drei (nachmittags) verschickt.

MUSS ich mich den ganzen Tag immer wieder informieren? Oder hätte die Schule die Pflicht gehabt, mich anzurufen?

Mir war das Ganze peinlich (Schülern und Eltern gegenüber), da ich sonst immer da bin.

Was sagt ihr dazu?

Liebe Grüße
Ciarda


Beineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2011 15:23:00

uns läuft es ähnlich wie bei dir, bis auf die Tatsache, dass wir keine mails bekommen.
Da wir noch immer Kollegen haben, die keinen PC haben und auch Leute, die nur 1x pro Woche nach mails gucken, wird bei uns auch nicht verlangt, dass man um Mitternacht nochmals nach dem neuesten V-Plan guckt.

Ich glaube, bei sehr späten Änderungen würden wir angerufen. Bzw. man könnte sich dann darauf berufen, dass man keine Chance hatte, informiert zu werden. Ich glaube kaum, dass es da eine rechtliche Regelung gibt.
Aber vielleicht ergibt sich daraus mal ein Thema für eine Dienstbesprechung...

LG
klexel,
die fast immer spät nachts nochmals guckt...


Dienst-PCneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ciarda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2011 15:34:47

... Lehrer sind schon ein komisches Volk.

Ich habe eine Freundin, die als Angestellte im Öffentlichen Dienst arbeitet. Da sie über Vorgänge in der Behörde informiert sein muss, stellt ihr Dienstherr ihr ein Diensthandy (auch für Kundengespräche zu nutzen), ebenso ein Dienstlaptop ... Lehrer sind da anders: Sie bezahlen privat das Internet, um spät in der Nacht noch schnell den V-Plan anzusehen ... *räusper*

Ich habe gerade für mich beschlossen, dass das nicht zu meiner Dienstpflicht gehört.


Dienst- und Aufsichtspflichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2011 19:33:31

Also der SL bzw. die durch ihn Beauftragten (z.B. Vertretungsplanmacher) haben die Pflicht den ordnungsgemäßen Ablauf des Unterrichts und seiner Vertretung zu planen und sicher zu stellen, dass die Planungsmaßnahmen umgesetzt werden (können).

Es besteht also eine Informationspflicht der Vertretungsplanmacher an dich. Während deiner Dienstzeit in der Schule kommen sie dieser über einen Aushang und deiner Selbstinformationspflicht nach. Zuhause nur, wenn sie eine Rückmeldung von dir erhalten -z.B. bei einem Telefongespräch oder E-Mail-Rückantwort.
D.h. Info per Mail ist auch ohne Bezahlung von PC und Internetzugang i.O., aber die Vertretungsplanmacher müssen am Morgen mit einem Alternativplan aufwarten, wenn keine Bestätigung erfolgt ist, dass die Unterrichtsverlegung der Lehrkraft bekannt ist.
Dies gilt unabhängig davon, welche Absprache im Kollegium über die Kontrollfrequenz zu lesender E-Mails.


Wenn man Pläneneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2011 19:58:19

per Mail an Lehrer schickt, muss es vorher eine klare Absprache geben.
Bei uns werden Kollegen in solchen fällen angerufen.


Ganz klar keine Schuld!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2011 23:47:55

Habe ich das richtig verstanden? Auf Nachfrage hat man dir mitgeteilt, du seiest nicht eingeteilt, und dann kam ein gegenteiliger Bescheid
per Mail um zehn vor drei
nachts? Falls ihr nicht zufällig die Vereinbarung habt, dass man vor Schulbeginn morgens noch seine Mails aufruft, liegt für mich ganz klar die Schuld bei der Schulleitung. Kein Mensch kann von dir verlangen, mehrmals täglich zu den absurdesten Zeiten nachzuschauen, ob sich etwas verändert hat!

Eigentlich hätte ich auch gern den Plan online und Mail-Benachrichtigung, so etwas gibt es bei uns nicht. Aber wenn ich so etwas lese, möchte ich doch lieber beim guten alten Telefon bleiben!


Informationenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.02.2011 06:39:16

Die Information über eine kurzfristig angesetzte Vertretung per Email ist Stuss. Derjenige, der diese Mail versendet, erbringt zwar den Nachweis, wann er noch arbeitet, ansonsten ist die Information aber digitaler Müll bzw. eine Alibihandlung, da der Absender ja nicht einschätzen kann, wann der Empfänger den Inhalt liest. In solchen Fällen geht als Medium nur ein Telefongespräch oder eine SMS.

Der Stundenplaner würde bei mir allerdings auf dem AB landen und mein Handy ist meistens aus, außer ich will telefonieren.


@bgerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.02.2011 10:54:29

Ich glaube nicht, dass sie 3 Uhr nachts gemeint hat. Sie schrieb doch, dass sie nachmittags Termine hatte und abends nicht mehr am PC war. Also ist die Nachricht um 15.00 gekommen.
k.


a.m. oder p.m.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.02.2011 11:22:01

Für die Nachricht ist es so ziemlich egal, wann sie abgesendet worden ist. Entscheidend ist doch, wann der Empfänger sie erhalten hat.

Wenn ich als Stundenplaner den Vertretungslehrer nicht mehr erreiche, dann muss ich auch schon einmal KuMi hin oder her eine Gruppe ausplanen. Nur auch die müssen davon rechtzeitig Wind bekommen.


Vielen Dank ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ciarda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.02.2011 11:55:06

... an euch!

Zumindest fühle ich mich nun etwas besser, da ihr ähnlich darüber denkt wie ich.

Momentan läuft bei uns einiges quer (vielleicht werde ich mich diesbezüglich nochmal an euch wenden), so dass ich manchmal das Gefühl habe nicht mehr zu wissen, was ich nun richtig oder falsch mache.
Meine (neue) Schulleitung hat nämlich das Talent Gespräche so zu lenken, dass sie sehr freundlich lächelnd indirekt sagt, man mache ständig etwas falsch. So auch bei dieser Geschichte.

Einer Kollegin ist am nächsten Tag genau das auch passiert. Sie ist gleich zur Schulleitung/Stundenplaner hin und hat sich entschuldigt, dass sie abends nicht mehr in die Mails geschaut hat. Als Antwort bekam sie: "Mach dir mal keine Sorgen, das ist nicht schlimm. Das ist auch schon vielen anderen Kollegen passiert, deswegen sind wir nicht sauer."

Sie war echt fertig.


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs