transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 229 Mitglieder online 10.12.2016 12:16:33
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lehrprobe Mathematik klasse 5"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Lehrprobe Mathematik klasse 5neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: teach157 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.04.2011 11:26:02

Hallo!

Ich habe demnächst meine Lehrprobe zum Thema Zeit. Vor Stress blokiert mein Kopf und mir fällt nichts ein. DAs ganze soll eine Übungsstunde zum Umrechnen aber auch vernetzen und anwenden sein. HAt jemand Ideen? Vielleicht auch für ein nettes Rahmenthema?

DANKE!!!


Zeit in 5. Klasse?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unag Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2011 09:45:16 geändert: 03.04.2011 09:48:39

Die Zeit ablesen und deuten müssten die Sus ja schon im Kindergarten bzw. spätestens Anfang der Grundschule gehabt haben, um sich ihren Tagesablauf einteilen zu können. Ich denke, es wäre gut, die Zeit als fiktive (vom Menschen erdachte) Größe zu deuten, die allerdings auf natürlichen Vorgängen beruht! Vom Jahr der (exzentrischen) Sonnenumkreisung mit Winter (Sonnenferne) und Sommer (Sonnennähe), die alte Rechnung der Monde (Erdumkreisung) gleich 1 Monat, von Vollmond zu Vollmond, der Tage (Erddrehung)und warum dann ausgerechnet unterhalb 24 h das 60er-System erfunden wurde, weiss ich auch nicht! Eventuell ist es spontan als größere Gradeinteilung 1/6 von 360° gewählt worden?!


In der 5neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2011 13:23:45

geht es ja nicht mehr ums Ablesen der Uhr...

Als ich das Thema letzlich behandelt habe, habe ich vor allem Zeitspannen berechnen lassen. Vor und zurück und kreuz und quer.
Anfangspunkt und Endpunkt, welche Spanne liegt dazwischen; Anfangspunkt und Dauer gegeben und Endpunkt berechnen und umgekehrt.

Als Aufhänger bietet sich meistens ein Fahrplan der Bahn an, ich hatte mir eben den der S-Bahn besorgt, mit der ein Viertel der Klasse in die Schule kommt. War ein recht einfacher Einstieg, weil die Fahrzeiten entsprechend kurz sind, man kann aber natürlich auch eine Klassenfahrt mit der Bahn planen oder eine Urlaubsreise. Vielleicht hilft dir das ja weiter.




hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2011 14:04:10 geändert: 03.04.2011 20:50:52

Menschen, die mehr Foren bei 4t lesen, wissen auch, dass unag seine eigene Mathematik und seinen eigenen Ansatz und sein eigenes Mathe-Buch vertritt.

Dass Kinder schon im Kindergarten oder zu Beginn der GS die Zeit ablesen könne, ist Wunschdenken. Natürlich gibt es auch in diesem Bereich Naturtalente, aber trotz wochenlangen Übens schaffen es nicht alle GS der 2. oder 3. Klasse die Uhrzeit genau zu bestimmen. Viertel vor, Viertel nach oder dreiviertel irgendwas im süddeutschen Raum überfordert viele Kinder.

Den Ansatzpunkt der S-Bahn finde ich gelungen, WENN Kinder mit der BAhn kommen. An meinem Schulort wüssten Kinder nicht einmal, was eine S-Bahn ist.
Daran könnte man ja Aufgaben konstruieren:
Wie lange braucht man von x nach y?
Wann muss Z losfahren (bzw. welche Bahn muss er nehmen), wenn er rechtzeitig zum Trainingsbeginn beim Stadion sein möchte?
Kann Y es schaffen, am Nachmittag zum Training und 30 min pünktlich zum Musikunterricht (wahlweise sonst was) zu erscheinen?

Vorab ist es sicherlich wichtig, dass SuS überhaupt das Lesen der Tabellen und Fahrpläne kennen, nachvollziehen und selbst durchführen können. Das würde ich noch einfacher gestalten.

Als Suchwort bei 4t könntest du zum Thema Zeitspannen im Fach Mathematik gucken. Da gibt es Materialien mit Umrechnungen und andere Materialien.

Palim


@palimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2011 14:10:48 geändert: 03.04.2011 14:11:45



Genau so sahen meine Aufgaben im weiteren Verlauf auch aus. Hast meinen Ansatz schön konkretisiert.

Und das unag eine eigene Art des mathematischen Denkens hat, weiß ich spätestens seit heute...


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2011 14:31:04

Wenn es nun keine S-Bahn geben sollte, kann man auch mit Fernsehprogrammen, Programmzeitschriften, anderen Terminen arbeiten.

Besonders schön an der S-Bahn finde ich aber, dass auch Pläne und Tabellen mit einbezogen sind.

Palim


Danke...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: teach157 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2011 15:29:52

Super, danke!
Das mit den Plänen lesen finde ich eine gute Idee! Meine Schüler kommen zwar mit dem Bus, aber da wird sich sicher etwas finden lassen
Ich hab mir jetzt überlegt möglicht viele verschiedene Aufgabentypen in die Stunde zu packen, weil es die abschließende Übungsstunde sein wird. Also alle Schüler bearbeiten eine Aufgabe zu Zeitspannen/-punkte, alle eine Umwandlungsaufgabe,... Eben auf verschiedenen Niveaus zur Differenzierung.Hat jemand noch eine Idee wie ich etwas enaktives (also mit Zeiten schätzen und messen) einbauen könnte? Möglichst ohne dass ich 30 Stoppuhren brauche...
Als Rahmenthema eine KLassenreise planen finde ich nicht schlecht, vielleicht hat jemand noch eine Idee?

Viele Grüße!


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2011 15:44:36

Wenn du verschiedene Übungsformen anbieten möchtest und schon so viele Ideen hast, würde sich ein Stationenlernen oder Lernbuffet anbieten.

Dann benötigst du für eine Schätz-Aufgabe nur 1-3 Stoppuhren, die du ggf. vom Sportlehrer ausleihen kannst.
Das würde dir zudem die Möglichkeit bieten, dass die SuS auf verschiedenen Niveaus üben könnten.

Du kannst Pflichtaufgaben vorgeben oder mit Punktesystemen arbeiten, bei denen einfachere Aufgaben weniger Punkte ergeben als zeitintensive oder schwierige Aufgaben.

Palim


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2011 19:32:54

ich hab das schätzen immer mit der ganzen klasse (und nur einer uhr) so gespielt:

ich gebe eine zeitspanne vor (zB 1min 20 sek). alle schließen die augen (das schöne ist, es ist sehr ruhig bei dieser übung)und ich sage "start".
nun schätzen die kinder, wann die zeit vorbei ist und heben dann ihre hand. ich markiere auf einer liste jene schüler, die knapp davor, genau und knapp danach die hand gehoben haben. und warte noch ein wenig bis ich abbreche und die ergebnisse verkünde.
das mach ich einige male mit verschiedenen zeitspannen, manchmal markiere ich auch diejenigen, die viel zu bald oder viel zu spät ihre hand heben, um ihnen für die nächste runde ein besseres timing zu geben


Stationenlernenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: teach157 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.04.2011 09:31:38

DAnke für die Ideen! Ich habe auch schon an Stationenlernen gedacht bei dem die Schüler Pflicht und wahlaufgaben bearbeiten. Die Schüler haben auch schon ab und zu Stationenarbeit gemacht allerdings ist die Klasse zeitweise sehr unruhig und ich weiß nicht ob ich mich da auf etwas einlasse... Die Idee mit Schätzen in der gesamten Klasse finde ich toll! Danke...

Ich bin immer noch offen für Voschläge. Etwas Zeit bleibt noch...

Viele Grüße!


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs