transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 470 Mitglieder online 07.12.2016 15:54:23
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wie "ehrlich" sollte man bei einem Vorstellungsgespräch sein?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Wie "ehrlich" sollte man bei einem Vorstellungsgespräch sein?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rockybeach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.06.2011 21:28:12

Die Frage (s.o.) hört sich vielleicht etwas befremdlich an, aber ich muss da immer mehr drüber nachdenken.

Natürlich möchte man gerne eine feste Stelle bekommen.
Jetzt stelle ich mir die Frage, ob man/ich das auch "um jeden Preis" möchte.

Wenn ich beim Vorstellungsgespräch gefragt werde, ob ich bereit bin, das Fach XY in allen Jahrgangstufen zu unterrichten, würde meine ehrlich Antwort NEIN lauten.
Aber wenn ich das im Gespräch sage, bin ich ja quasi schon wieder draußen.

Aber ich kann doch nicht sagen "selbstverständlich bin ich bereit bla bla bla" und im Prinzip kann und will ich das Fach nicht unterrichten, auch wenn ich vielleicht eine Zusatzquali für dieses Fach habe.

Vielleicht sollte ich entsprechende Zusatzquali aus dem Lebenslauf löschen


Es ist doch nihct verboten, Zusatzqualis zu verschweigen, oder?
Das passt jetzt irgendwie nicht mehr zu meiner ursprünglichen Frage, aber vielleicht hat doch noch irgendwer eine Meinung dazu oder einen Tipp...
Danke
LG





Ehrlich seinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.06.2011 21:52:36 geändert: 15.06.2011 07:23:38

Du solltest auf jeden Fall einigermaßen ehrlich sein.
Wenn du nämlich die Stelle bekommst aufgrund deiner Aussagen und dann hinterher Zicken machst, wenn du das Fach unterrichten sollst, dann hast du auf Dauer kein leichtes Leben. (Hättest du bei mir wenigstens nicht)
Du kannst aber durchaus sagen, dass du dich erst einmal vorsichtig einarbeiten möchtest in wenigen Jahrgängen.


Im Übrigen ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: m.gottheit Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.06.2011 23:00:54

... muss der Chef nicht fragen, ob Du bereit bist - wenn Du Beamte(r) bist, ist Dein Chef weisungsberechtigt, und er kann Dich anweisen, das Fach XY in allen Jahrgangsstufen zu unterrichten. An unserer Schule ist der Unterricht kein Wunschkonzert ...
Sorry, aber so ist das Beamtenrecht.
mfg
m.gottheit


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rockybeach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.06.2011 19:42:13

Danke euch zweien für eure Meinung!


Wenn Du während einesneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonie5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.06.2011 19:50:07

Vorstellungsgespräches etwas verschweigst und das kommt später heraus, dann bekommst Du mächtig Ärger. Und heraus kommt immer alles irgendwann!
Selbstverständlich gibt es Fragen, die man nicht beantworten muss,
aber wenn Du eine Zusatzqualifikation hast, solltest Du die nicht verschweigen.
Wenn Du nicht bereit bist, in allen Dir möglichen Fächern zu unterrichten, würde ich das vielleicht abmildern mit "ich möchte mich langsam einarbeiten".
Dann kriegst Du den Job oder eben auch nicht. Weigern kannst Du Dich später gar nicht - also sei vorher ehrlich.


Grundsätzlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.06.2011 20:20:58

würde ich so etwas auch nicht verschweigen.

Natürlich könntest du eine Zusatzquali aus dem
Lebenslauf löschen - aber warum? Ist es nicht
gerade Sinn einer Zusatzquali, bessere
Einstellungschancen zu haben?

Ich verstehe sowieso nicht, wieso du Zeit in eine
Zusatzquali investierst, wenn du das Fach später
gar nicht erst unterrichten willst.

Ich weiß natürlich nicht, um welche Qulifikation
es geht. Aber ein Blick auf das Schulprogramm
könnte dir vielleicht zeigen, welchen Stellenwert
dieses Fach hat; vll. ist auf der Schulhomepage
auch ein Verzeichnis mit Lehrern der Schule und
den von ihnen unterrichteten Fächern. Auch daran
lässt sich evtl. ersehen, wie gefragt das Fach
ist.
Die A...karte hast du allerdings gezogen, wenn
ausgerechnet das Fach zur ausgeschriebenen
Wunschkombination gehört!


Mein Tippneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: reichundschoen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.06.2011 22:57:03

... kommt jetzt offensichtlich zu spät: Qualifiezier´ dich nicht um des Zertifikats willen.


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rockybeach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2011 15:46:54 geändert: 16.06.2011 15:48:49

Danke auch noch für die restlichen Meinungen und Tipps!

Ich habe in der Tat eine Zusatzquali, von der ich zwar von Anfang an überzeugt war, aber dann im Alltag beim Unterrichten wiederum festgestellt habe, dass meine Kenntnisse in diesem Fach schlicht und ergreifend nicht ausreichen, um wirklich dem - genauer gesagt: meinem - Anspruch von gutem Unterricht gerecht zu werden. Es ist jetzt nicht so, dass ich das Fach total schlecht unterrichte, aber ich denke einfach, die Schüler haben da einen Lehrer verdient, der das Fach wirklich studiert hat.
Aber wenn eine Schule dieses Fach als weitere Qualifikation verlangt, ist ja auch davon auszugehen, dass man dann in diesem Fach eingesetzt würde. Und da liegt eben mein Problem. Auch wenn alle anderen Voraussetzungen passen, da sage ich dann lieber von vorneherein beim Gespräch, was Sache ist.
Sehe ich auch so, wie ihr z.T. schon geschrieben habt.

Danke und LG


@ rockybeachneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.06.2011 14:01:06

Es ehrt Dich zwar - aber ich denke, Du solltest das Ganze nicht so eng sehen und Dich durch Deine eigenen Ansprüche überfordern.

Sei kritisch, aber nicht unnötig hart zu Dir und Deinen Fähigkeiten!

Kein Lehrer kann alles von Beginn an, denn Vieles kommt mit der Routine und den Erfahrungen (das hört übrigens nie auf).

Wichtig ist, ob Du dieses Fach denn gerne unterrichtest und die Schüler dies auch spüren!
Leidenschaft wiegt Einiges auf - auch, daß Du das Fach nicht vertieft studiert hast.

Also: Nur Mut!
Ich wünsche Dir in diesem Sinne alles Gute, eine gute Stelle und viel Spaß beim Unterrichten (auch dieses Faches)!

LG

Hesse


Weiter lernenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: julll Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2012 11:54:44 geändert: 14.03.2012 11:55:50

Also das Problem ist, das Fach als Zusatzquali zu haben,
aber es noch nicht (tendentiell) perfekt unterrichten zu können?

Wie wär's mit Weiterlernen und Weiterentwickeln in dem Zusatz-quali-Fach? (Natürlich nur wenns einen selbst interessiert. Freude macht das Lernen leichter, siehe als Quelle z.B. das Buch "Social Intelligence", oder die Flow-Theorie).

ODER: Hat man als Lehrer nicht mehr die Zeit dazu? (Panik!)

Lg,
eine Lehramtsstudentin im letzten Semester


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs