transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 508 Mitglieder online 11.12.2016 13:05:16
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Eltern zahlen nicht für die Klassenfahrt"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Eltern zahlen nicht für die Klassenfahrtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: trudelshuhn Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.10.2011 11:11:52

Hallo, ich brauche mal Rat. Im Mai steht die Klassenfahrt an. Ich hatte den Eltern bis zum 30.9. die Frist gesetzt, die Hälfte des Betrags zu zahlen (das wissen sie seit letztem Jahr November, also fast 1 Jahr). Ich muss eine Anzahlung an den Veranstalter überweisen (bis November). Bis auf eine sind auch alle Zahlungen eingegangen. Diesen Eltern bzw. es gibt nur die Mutter, habe ich am 1.10. über die Schule (mit Unterschrift der Konrektorin) einen Brief geschickt und sie aufgefordert, bis gestern den Betrag zu überweisen. Passiert ist nichts. Die Mutter ist grundsätzlich nicht zu erreichen. Ich hatte sie im letzten Schuljahr auch mehrfach schriftlich dazu aufgefordert, sich in der Schule einzufinden, da ihre eigentlich sehr leistungsstarke Tochter immer unentschuldigt fehlte, vor allem bei den Mathearbeiten. Erst beim 3. Brief erschien die Mutter in der Schule (Italienerin) und tat so, als würde sie z. T. auch nicht gut Deutsch verstehen (was sie sehr wohl tut). Telefonisch ist da zu Hause auch nur das Mädel selber oder ihre Schwester zu erreichen. Die Schwester macht ähnliche Probleme, wie ich von Kollegen vom benachbarten Gymnasium erfahren hab. Alle Eltern meiner Klasse haben aber, bevor wir die Klassenfahrt beschlossen haben, eine "rechtsverbindliche Erklärung" unterschrieben, dass sie die Kosten übernehmen.
Was mach ich jetzt? Ich möchte das Geld ungern vorstrecken. Das haben mir Kollegen geraten. Sie meinten, ich könne ja immer noch, wenn bis Mai gar nix gezahlt wurde, durchsetzen, dass das Kind dann zu Hause bleibt. Andererseits kenne ich auch meine Schulleitung, die es ungern sieht, wenn Kinder in andern Klassen "bespaßt" werden, wenn sie nicht mitfahren dürfen. Am Geld liegt es bei dieser Familie definitiv nicht, das weiß ich. Deshalb würde unser Förderverein da auch nicht einspringen. Ich möchte das Kind auch nicht unbedingt darauf ansprechen, sie kann ja sicher am wenigsten dafür. Allerdings denke ich andersherum, wenn ich ihr sage, dass sie so nicht mitfahren wird, ob die nicht zu Hause dann jammern wird und sich dann was tut?


wie altneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.10.2011 11:17:59

ist denn das Kind? Oftmals kann man ja mit den SuS sprechen und ihnen schon klar machen, dass sie mal mit der "Mama" reden müssen, sonst könnte die Schülerin nicht mitfahren, das ruft die kleinen oft auf den Plan.
Andererseits kann man ja auch noch spontan und kurzfristig entscheiden, ob das Kind dann mitkommt, wenn es eben bald losgehen soll. Vllt zahlt sie ja noch, die Mutter.
Bei uns gilt, wer nicht zahlt, weil er nicht zahlen will, bleibt zu Hause, wer nicht zahlt, weil er nicht kann, kommt mit und wir versuchen irgendwie an Geld zu kommen, Förderverein, Spenden, Lichtblick etc etc.


Schulamtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.10.2011 11:39:22

Wenn Du die Unterschrift unter der Kostenübernahmeerklärung hast und trotz Fristsetzung kein Geld eingegangen ist, dann leite den Vorgang über die Schulleitung an das Schulamt weiter. Das Schulamt (Fachdienst Schule) wird dann über den kommunalen Vollstreckungsdienst die Schulden eintreiben.

Die fahrt ist eine schulische veranstaltung und ein Antrag auf Befreiung liegt nicht vor, folglich ist die Schülerin zur Teilnahme und somit zur Zahlung verpflichtet. Ggf. kann sich die Mutter den betrag ja über das Teilhabepaket vom "Amt" zurückholen.


Wirklich dreistneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: beccikm Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.10.2011 14:13:29

Solche Eltern sind eine absolute Plage. Aber mich würde noch interessieren, woher du weißt, dass die Mutter Deutsch versteht. Hast du schon mal mit ihr gesprochen und da ging es dann? Oder hat die Tochter es verraten?

Wenn sie wirklich ihre Herkunft vorschiebt, um dir (und dem Lehrer der anderen Tochter) aus dem Weg zu gehen, ist das wirklich ein starkes Stück...


Gespräch suchenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leva Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.10.2011 18:45:58

Ich würde auch das Gespräch mit der Schülerin suchen. Es geht schließlich um ihre Klassenfahrt und da sollte sie mit einbezogen werden.


Einen kurzen persönlichen Briefneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: luisa8 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.10.2011 18:06:39

... vielleicht sogar handgeschrieben, würde ich der Mutter schreiben und ihrer Tochter mitgeben.
(Z.B. in dem steht, dass du die Einzahlung jetzt machen müsstest und dass sie sich bei dir persönlich melden soll, falls sie deine Hilfe bräuchte, falls das Geld wirklich nicht vorhanden sei. Man weiss ja nie!! )

Manche Leute sind ja einfach auch nur vergesslich.


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: trudelshuhn Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2011 09:22:44

erstmal für eure Ratschläge. Es geht übrigens um Klasse 6. Also, zu der Frage, woher ich weiß, dass die Mutter deutsch versteht: 1. Sie war am allerersten Elternsprechtag bei mir und sprach FLIESSED Deutsch mit ganz leichtem italienischem Akzent. Zudem habe ich mit der Grundschullehrerin des Mädels gesprochen: die bestätigte mir, dass die Mutter alles versteht und einwandfrei spricht. Kann sie ja nicht plötzlich verlernt haben.
So weiter: ich habe mit dem Mädchen jetzt auch noch mal selber gesprochen und gefragt, was los ist. Daraufhin brach sie erstmal in Tränen aus und am Ende eines sehr langen Gespräch stellte sich die Situation so dar: sie schämt sich, Geld ist da, die Mutter gibt aber offensichtlich einen Großteil des Geldes für unnötige Dinge aus. Der Vater ist getrennt von der Familie in Italien, schickt ab und zu mal Geld, was aber die Kinder dann als Taschengeld bekommen. Ich hab dann dem Mädchen erstmal die Angst genommen, da sie ja für die Misswirtschaft ihrer Mutter am wenigsten kann und habe sie gebeten, doch noch mal mit der Mutter zu reden, ggf. die ältere Schwester als Unterstützung dazu zu nehmen und auch der Mutter sagen, dass im berechtigten Fall auch der Schulverein einspringt bzw. Geld leiht. Naja, dann tat sich aber immer noch nichts. Nun hat die Erprobungsstufenleiterin eine Mahnung geschrieben und darin auch deutlich gemacht, dass sich die Rechtsabteilung der Stadt an sie wenden wird. Parallel habe ich es endlich geschafft, die Mutter telefonisch auf ihrem Diensthandy zu erreichen (die Tochter hat auf Drängen dann die Nummer rausgerückt). Angeblich sollte sie zum Ende der Woche wieder Geld vom Exmann bekommen, was sie dann sofort überweist.... das ist schon wieder 2 Wochen her.
Im übrigen ist es bei uns so: die Fahrt ist eine Pflichtveranstaltung, die Eltern erfahren Anfang Klasse 5, wohin die Fahrt geht und entscheiden, was es kosten wird (entweder 3tägige oder 5tägige Fahrt). Die Fahrt findet Ende Klasse 6 statt, sodass alle genug Zeit haben, das Geld bis dahin zusammenzubekommen. Ich warte mal ab, was sich nach den Herbstferien tut. Vielleicht geschieht ja noch ein Wunder


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: beccikm Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2011 12:06:30 geändert: 28.10.2011 12:07:45

Ich drück dir wirklich die Daumen. Wenn die Mutter Geld hat, aber für unnütze Dinge ausgibt, ist es eine Unverschämtheit. Das Mädchen kann einem wirklich leid tun. Und du auch, da du den ganzen Ärger ausbügeln musst...


Warumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2011 12:30:15 geändert: 28.10.2011 13:51:10

besuchst du die Mutter nicht einfach mal für ein klärendes Gespräch?
Früher war es gang und gäbe, Hausbesuche zu machen, das ist leider inzwischen fast nirgendwo mehr üblich.
Ich denke, dann kommst du zu einer schnelleren Lösung - egal, in welcher Richtung. Vielleicht erstmal mit der Bitte um einen Termin, aber wenn da keine Reaktion kommt, würde ich unangemeldet erscheinen (ich weiß, das ist unhöflich, aber der Zweck heiligt hier die Mittel).
Viel Erfolg,
LG
klexel


hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: soschu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.10.2011 21:24:32

ich würde den Betrag nicht vorstrecken. Sieht eh so aus, als würdest du das Geld nicht mehr sehen.
Zum Thema "bespaßen" in anderen Klassen:
Bei uns ist es üblich, dass in solchen Fällen eine andere Klasse (welche auch immer) diese Schüler dann mitbetreut. Das hat auch was mit Zeichen setzen zu tun. Dann ist klar: Wer nicht mitfährt, bleibt in der Schule und macht Unterricht.

Des Weiteren finde ich das Elterngespräch - auch ohne Anmeldung - absolut in Ordnung. Es geht ja ums Kind.


Grüße,

soschu


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs