transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 138 Mitglieder online 07.12.2016 23:30:20
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Dortmunder "Hamster-Affäre""

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Dortmunder "Hamster-Affäre"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.11.2011 20:02:14 geändert: 15.11.2011 20:04:25

Schon gelesen?
[url]http://www.news4teachers.de/2011/11/wegen-hamster-
aus-schule-gemobbt/[/url]
Die Geschichte ist natürlich bei uns in Dortmund ein
ziemlicher Aufreger. Ein Paradebeispiel für Medienhype! Nach
Gesprächen mit mir lange bekannten Kolleginnen der besagten
Schule ergibt sich ein völlig anderes Bild. Dieser
Patenonkel (Übrigens: Seit wann darf sich denn ein
Patenonkel in die schulischen Angelegenheiten einmischen?!?)
hat wohl die Presse mobilisiert und die haben offenbar
schlecht bis gar nicht recherchiert. Fast alle Fakten
stimmen nicht, nur die, dass das Mädchen wohl einen Hamster
in einer Laufkugel mit zur Schule gebracht hat. Ihr eigener
Bruder hat damit auf dem Schulhof Fußball gespielt,
woraufhin von Tierquälerei die Rede war.

Ich will jetzt nicht alles erzählen, was ich erfahren
habe. Aber ist es nicht erschreckend, wie schnell
heutzutage durch die Medien der Ruf einer Lehrerin, ja
sogar einer ganzen Schule, zerstört werden kann?!


ohne hintergrundwissenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.11.2011 20:13:24

ja, es ist absolut erschreckend welche macht medien haben und die rufe von lehrerinnen, schulen und sonstwem
zerstören können, aber war das nicht schon immer so oder wodurch sollte sich dies "heutzutage" arg verschlimmert haben?

mit erinnerungsgrüßen an "die verlorene ehre der katharina blum".


Zumindestneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.11.2011 22:38:18

hat sich das Tempo und der Umfang der Verbreitung erhöht!


Ja, seltsameneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: beccikm Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.11.2011 15:28:18

Geschichte. Ich weiß von Gegenberichten, dass das Mädchen das Tier in einem Laufrad (ohne Wasser und Nahrung) mitgebracht hat, dass Fußball mit dem Tier gespielt wurde und dass die Aufsätze nicht "Tierquälerei" zum Thema hatten, sondern "Wie habt ihr euch gefühlt, dass der Hamster hier war".

Der Onkel scheint ein Drama draus zu machen. Ich sage nicht, dass da alles ganz okay gelaufen ist, aber man kann's auch übertreiben. Allein, dass die 10jährige einen 6km Marsch nach Hause hatte: Das bringt einen nicht um. Viele meiner Schüler laufen auch soweit, weil hier die Busanbindung nicht die Beste ist...

Und mir tut im Endeffekt nur einer Leid: der HAMSTER...


Genau diese "Gegenberichte"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.11.2011 18:15:37

sollen nach Auskunft der (glaubwürdigen) Kolleginnen gelogen
sein. Schlimm ist diese Hetzjagd gegen die Klassenlehrerin und
die Schule in den Medien. Natürlich war's Tierquälerei, aber
darum geht es in den Medien gar nicht.


beccineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.11.2011 18:22:19

Allein, dass die 10jährige einen 6km Marsch nach Hause hatte:

6km zu Fuß?? Du lebst doch nicht in einem einsamen Bergdorf. Das kann nicht sein, dass ein Grundschüler 6km alleine laufen muss, im Dunkeln, im Winter...

Also wenn dieses "Nachhauseschicken" wirklich stimmt, das finde ich ziemlich verantwortungslos, noch dazu, wenn das Kind sich wirklich nicht auskennt.


???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: beccikm Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.11.2011 18:56:14 geändert: 16.11.2011 19:02:56

@ bger: Verständnisnachfrage = Mit Gegenberichte meinte ich die Berichte, die die Lehrerin "verteidigen". Du auch?

@ klexel: Hab die Distanz mal per google maps gegoogelt. Sind doch nur 4,6km, aber einige Kids (5. Klasse) laufen die Strecke, weil die Busse hier z.T. nur im Stundentakt fahren.

Was wir in dem Fall wirklich nicht wissen, ist ob
- es dunkel war
- es Winter war
- die 10jährige WIRKLICH nicht den Weg kannte. Denn selbst wenn ich mit dem Auto gefahren werde, kenne ich den Weg irgendwann.


@beccineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.11.2011 18:59:49

Laut Bericht war die kleine Schülerin ganz neu dorthin gezogen, kannte sich nicht aus und wollte deswegen später mit ihrem Bruder zusammen nach Hause gehen.

Aber auch das kann ja alles ersponnen sein


Das ist es janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: beccikm Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.11.2011 19:03:19

Wir wissen es letztlich nicht.

Lehrkraft musste einschreiten

Nach WAZ-Informationen stellen inzwischen neue Hinweise den Wellinghofer Schulstreit möglicherweise in ein anderes Licht. So soll das Mädchen von der Lehrerin keineswegs alleine auf den Heimweg geschickt worden sein. Auch sollen Mitschüler mit dem so genannten Raceball, in dem die Zehnjährige den Hamster transportiert hatte, auf dem Schulhof Fußball gespielt haben - bis eine Lehrkraft einschritt.


http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/im-hamster-fall-geraet-der-regierungspraesident-unter-druck-id6066904.html


Meines Wissensneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.11.2011 23:16:27

- war die Schülerin neu an der Schule (übrigens, klexel,
keine Grund-, sondern eine Realschülerin)
- lebt die Familie seit 10 Jahren dort
- haben nicht nur Mitschüler, sondern der eigene Bruder auf
dem Schulhof mit dem Raceball Fußball gespielt
- ist die Schülerin zu Fuß gegangen, weil sie noch keine
Fahrkarte hatte (das dauert zu Schuljahrsbeginn immer ein
paar Tage)
- weiß eigentlich niemand, warum die Geschichte jetzt solche
Kreise zieht, die Aktion ist zwei Monate her
- mischen da mittlerweile Bezirksregierung und
Stadtelternrat munter mit.

Und immer noch nicht verstehe ich, wieso der Patenonkel da
so involviert ist.

@beccikm: Da habe ich dich wohl falsch verstanden.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs