transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 48 Mitglieder online 05.12.2016 05:45:37
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schule gründen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Schule gründenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: csiga Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2012 13:22:30

Hallo

Hat sich jmd von euch schon mal überlegt eine Schule zu gründen?
Ich lebe in NRW, bin Lehrerin am Berufskolleg und bin zufällig auf dieses Thema gestoßen.

Ich möchte einfach mal eure Meinung bzw. Gedanken erfahren
VG
csiga



nö...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2012 15:31:21

ernsthaft hab ich mir das nicht überlegt, geträumt schon eher.
aber spannend fand ich die entstehung der nena schule hier in hamburg. die hat ja nen ganz spannendes konzept gehabt, welches von der schulbehörde auch abgenickt wurde. allerdings hat es sich in der praxis leider nicht so bewährt.
schau mal hier: http://www.neue-schule-hamburg.org/


"wir"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2012 19:59:49

mein Freundeskreis aus der alten Heimat (NDS) haben oft darüber philosophiert und ich denke oftmals wehmütig daran zurück. Zu der Zeit waren meine Schwester und ich die einzigen Lehrer bzw Lehramtstudenten.
Es waren Physiker, Pharmazeuten, Mathematiker, Wirtschaftsingnieure, Buchhalter, Zimmermänner, Krankenschwester etc dabei und wir waren uns alle einig: Schule muss anders funktionieren als so wie sie damals und jetzt staatlich funktioniert! Wir waren (nur im Geiste) rebellisch udn haben über das Schulsystem gemotzt und gezetert und hatten tolle Visionen.

Und dann haben wir alle unser Studium bzw die Ausbildungen beendet, reden heute noch davon wenn wir uns treffen aber haben es niemals auch nur Ansatzweise in die Tat umgesetzt.
Es war so schön einfach, das Studium zu beenden und sich dann (einfach) einen Job zu suchen.

So schade, wir hatten nicht den Mut es anzupacken.



...Privatschulen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petrapustel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2012 20:02:39 geändert: 14.03.2012 20:04:37

....sind generell keine schlechte Sache...viele Lehrer sind sehr engagiert und müssen auch engagiert sein....leider ist das nicht an allen Staatsschulen so, oftmals hört das Engagement mit dem Erhalt des "Beamtenstatus" auf...::


Erste Private Förderschule neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausabc Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2012 21:32:04 geändert: 15.03.2012 22:15:55

Wenn die hier in Brandenburg tatsächlich einem 72 Jährigem alten Mann Gehör schenken, der 2 Jahre lang in dem 70 Jahren gelehrt hat und sich dann zu Forschungszwecken aus dem Lehrbetrieb zurückgezogen hat und nun Förderschulen denunziert als "Abschiebung" und Inklusion fordert, dann komm ich echt in Versuchung eine eigene Schule zu Gründen. Eine Schule an die sich nicht das Kind anpassen muss, sondern die sich dem Kind anpasst. Eine Schule für alle - heißt für mich langfristig - sich im Bezug auf Bildung auf den kleinsten gemeinsamen Nenner zu einigen, sodass ich denke, dass ein Privatschule mit Spezialisierung boomen wird - egal in welche Richtung. Und ich wette die würden uns die Bude einrennen. Warum bleiben die Bürger dieses Landes nur so ruhig...ich hopps schon im Kreis und an die Decke, wenn ich das Wort Inklusion nur in der Luft erahne... und wisst ihr was, für ein anständiges Arbeitsumfeld würd ich sogar auch für weniger Arbeiten, wenns nur meine Nerven schon und ich mit Freude an die Arbeit gehen kann.


An solchemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.03.2012 11:50:11

Projekt war ich schon einmal beteiligt.
Es scheiterte an drei Gründen: 1. Geldmangel, 2. bevor die Arbeit richtig los ging, hatte sich eine Clique gebildet, die hierarchisch agierte, 3. war die Zielsetzung irgendwann im Nebel der vielen Kleinigkeiten entschwunden.


Geldneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: scooter01 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2012 10:51:54

Ich arbeite selber seit 6 Jahren an einer Privatschule und
habe das Gefühl, dass hier über das Hauptproblem nicht
gesprochen worden ist: Das Geld. Eine Schule erwirtschaftet
keinen Gewinn und finanziert sich aus dem Schulgeld und evtl.
Sponsorengeldern. Wenn sich keine Geldquelle auftut, ist man
schnell bei einem Schulgeld von 7000,-€ pro Kind und Jahr.
Das Hauptproblem ist dabei die Zahlung der Lehrergehälter.
Aber auch die Schulausstattung mit Computern,
Unterrichtsmitteln (vor allem die Naturwissenschaften),
Schulmöbeln u.s.w. kostet ein Heidengeld. Bevor das nicht
richtig überlegt ist, braucht man erst gar nicht anzufangen.



@scooterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2012 12:09:40

genau das sehe ich auch als Problem. In Brandenburg soll es wohl so sein, dass man die ersten 2 Jahre sich selbst finanzieren muss und dann gibt es 90% vom Staat als Unterstützung

Geträumt habe ich auch schon davon und wenn ich mal 10 Millionen gewinne , werde ich meine eigene Schule gründen. Aber ich glaube, es wird ein Traum bleiben.


10 Millionenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2012 12:34:37

wären ein Anfang, aber 40 müssten's schon sein, bis die Sache rund läuft.


@schwingridneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2012 12:57:56

Du kannst aber Träume wie Seifenbasen platzen lassen. Das ist nicht nett von Dir!!!!!!


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs