transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 2 Mitglieder online 10.12.2016 02:13:17
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Theologie des Leibes"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Theologie des Leibesneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: birgitmarija Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.04.2012 21:29:26

Hallo, hallo, ist da jemand, der Interesse daran hat, die
'Theologie des Leibes' von Johannes Paul II. als Ansatz
zur Interpretation menschlicher Sexualität Schülern
anzubieten? Hat jemand vielleicht damit schon Erfahrungen
gesammelt?


@birgitmarijaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2012 07:24:54 geändert: 24.04.2012 07:25:18

Nein, ich habe keine Erfahrung. Wüsste aber gerne, was das ist: "Theologie des Leibes". Ist das etwas Esoterisches? Kann man so etwas in der Schule lehren?


Dannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2012 12:34:18



...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2012 15:00:44

johannes paul ist wirklich der ungeeignetste um mit kindern über sexualität zu sprechen....
da wird mir ja ganz anders....

skole


Theologie des Leibesneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: birgitmarija Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2012 16:10:10

Hallo bakunix,
noch während ich über Deinen Beitrag nachdachte, hat klexel
auf hilfreiche Links verwiesen. Bevor Karol Wojtyla Papst
wurde, hat er ein Buch geschrieben mit dem Titel 'Liebe und
Verantwortung'. Darauf hat er die Theologie des Leibes
aufgebaut. Er wollte damit u.a. mit jungen Menschen ins
Gespräch kommen über Liebe, Sexualität und den Sinn des
Lebens. Er wollte ihre Alltagserfahrungen konfrontieren mit
der Annahme, dass die sexuelle Vereinigung die Würde der
Person untergräbt, wenn ihr nicht die Entscheidung
vorausgeht, diese Person um ihrer selbst willen ganz
anzunehmen. Dazu gibt es auch einen Film mit dem Titel
'Liebesleben', der demnächst veröffentlicht werden soll. Die
Theologie des Leibes kommt also aus der katholischen Kirche.

So viel ich weiß gibt es bei esoterisch orientierten
Menschen die Auffassung, dass man eine sexuelle Beziehung
nicht ohne unkalkulierbare Spätfolgen auflösen kann, weil
Bindungen über das Bewusste und Sichtbare hinaus auf der
geistigen Ebene entstehen. Johannes Paul argumentiert auf
der Grundlage der Würde der Person, die in der
Gottebenbildlichkeit des Menschen gründet. Die einzige
angemessene Begegnung zwischen Personen ist demnach die der
Liebe nach dem Vorbild der Liebe Gottes: frei, persönlich,
treu und lebenspendend.

Ich hatte nicht damit gerechnet, dass so schnell so viele
Beiträge kommen. Herzlichen Dank!


??neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2012 16:36:42

Die einzige angemessene Begegnung zwischen Personen ist demnach die der Liebe nach dem Vorbild der Liebe Gottes: frei, persönlich, treu und lebenspendend.

Ist das auch deine eigene Überzeugung? Unterrichtest du diese auch so?


@ skoleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2012 18:21:02

Ich habe das Buch gelesen.
Es steht sehr viel Richtiges drin.
Und eine Aussage wie :
"Er wollte ihre Alltagserfahrungen konfrontieren mit
der Annahme, dass die sexuelle Vereinigung die Würde der
Person untergräbt, wenn ihr nicht die Entscheidung
vorausgeht, diese Person um ihrer selbst willen ganz
anzunehmen." (Zitat aus dem Beitrag von bitgitmarija)
sollte man wirklich nicht mit pauschalen Vorurteilen abqualifizieren.
rfalio


tjaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2012 18:54:08

Ich kann es mir als Diskussionsansatz sehr gut vorstellen,
es fragt sich nur, ob das im Sinne der Lehrkraft ist.

Palim


klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: birgitmarija Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2012 18:56:21

Ich unterrichte nicht 'Überzeugungen'. Lies doch meinen ersten
Beitrag noch einmal. In der Tat denke ich: dass Sexualität
Ausdruck verbindlicher Liebe sei, sollte den Schülern als
ernst zu nehmende Interpretation angeboten werden.


palimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: birgitmarija Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.04.2012 19:02:18

Wie meinst Du das?


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs