transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 117 Mitglieder online 09.12.2016 20:39:42
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Voll streng, Frau Freitag"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
klickneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.08.2012 13:42:23 geändert: 28.08.2012 13:53:40

sehr unterhaltsam und köstlich wie gehabt - danke für den link!

http://fraufreitag.wordpress.com/


Mehr Lehrerblogsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: meike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.08.2012 15:00:24 geändert: 29.08.2012 15:00:56



ah...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.08.2012 08:50:08

dankeschön!


Gefällt mir auch!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: reichundschoen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.08.2012 22:05:13

Danke!


@janne60neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.10.2012 18:28:39 geändert: 14.10.2012 18:32:07

und pünktlich zum ende der ferien hier nun mein exklusiver buchbericht für dich:

"manchmal schauen sie so aggro" von hildegard monheim ist ebenso wie der zweite band von frau freitag recht unterhaltsam und kurzweilig, aber wenn man diese beiden bücher ungelesen lässt, ist es auch nicht wirklich ein arges versäumnis.

mehrfach laut gelacht und fast nonstop durchgelesen habe ich "lehrerkind" von bastian bielendörfer - wirklich köstlich.
es hat mir so gut gefallen, dass ich dir eine kleine kostprobe abtippen möchte.
zur vorgeschichte: das gepeinigte lehrerkind möchte später selbst lehrer werden....

"doch auf der heinrich-böll-schule hatte ich ein weit kritischeres publikum als meine kommilitonen zu bespaßen. vor mir saß der gesamte klassenkorpus der 10a, die gelangweilte generation golf 5 mit heckspoiler, auf die draußen ein warmer sommertag wartete, hier drinnen aber nur kriegsliteratur und ein verzweifelter praktikant mit schnappatmung.

bisher kannten mich die kinder nur als den dicken dödel, der auf einer bank in der letzten reihe saß und sich notizen zu den unterrichtsstilen der verschiedenen lehrer machte. jetzt plötzlich wendete sich das blatt und ich war am drücker, direkt vorn, in vollverantwortlicher position. ich hasste es.

ich ging im kopf durch, ob das die schlimmste situation in meines bisherigen lebens war, und mir fielen nur wenige erlebnisse ein, die sich ähnlich schlimm angefühlt hatten.

(...)

"so, erst einmal guten morgen, liebe klasse, mein name ist b.b."
stille.kein laut war zu hören, erst recht kein "guten morgen, herr b.", nur der ipod von suleyman aus der letzten reihe summte dumpf einen song von lady gaga.

"was sagt man, wenn der lehrer den raum betritt?", fragte ich im ton genau jenes antiquierten pädagogentums, das schon vor 50 jahren abgeschafft worden war. es fehlte nur noch, dass ich meine fliege zurechtzog und mit einem zeigestock auf das pult hämmerte. jämmerlich.

"aber sie sind doch gar kein lehrer", schallte es hohl aus der letzten reihe. das argument war nicht von der hand zu weisen, ich war praktikant und damit nicht weniger bedeutsam als der hund vom hausmeister, und anscheinend waren sich die schüler darüber noch mehr im klaren als ich selbst. die hierarchie der heinrich-böll-gesamtschule war wohl so ausgelegt:

1) schuldirektor
2) oberstudienräte
3) lehrer
4) schüler
5) hausmeister
6) hund des hausmeisters
7 tauben auf dem schulhof
8) urinstein in der schultoilette
9) ich"

zitatende bzw das muss reichen für einen ersten eindruck.



oh,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.10.2012 18:35:37

das ist aber lieb, dankeschön!

Nun war ja ausgerechnet das Lehrerkind-Buch jenes, das ich aussparen wollte, aber so als entspannende Ferienlektüre scheint es ja auf alle Fälle zu taugen.


nun ja...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.10.2012 19:16:22

es war doch etwas befremdlich feststellen zu müssen, dass es menschen im schulalltag gibt, die es sich selbst in den ferien noch mit diversen bücher über selbigen besorgen müssen...hüstelchen.



Man gut,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.10.2012 20:40:08 geändert: 14.10.2012 20:49:46

dass die Geschmäcker soooo verschieden sind.

Ich fand "Lehrerkind" von Bastian Bielendörfer so langweilig und albern, dass es seit langem mal wieder ein Buch ist, das ich nach der Hälfte genervt zur Seite gelegt habe.
Für mich war der "Humor" so holzhammermäßig penetrant, seine ständig wiederholten Angriffe auf die Erziehung durch sein Elternhaus brachten nach Seite 40 nix Neues mehr, ich mochte es überhaupt nicht.

Nachtrag: Oooops, ich sehe gerade, dass ich so oder ähnlich schon auf Seite 1 geschrieben habe.

LG
klexel


Ich les sowas auch nicht mehr...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jinges Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.10.2012 21:06:08

In den Ferien will ich nichts davon hören, was ich täglich selbst erlebe. Mir ging es also schon beim ersten Buch von Frau Freitag so, dass ich ruckzuck die ersten 70 Seiten gelesen und mich sehr amüsiert habe. Danach habe ich mich gezwungen weiter zu lesen, aber ich fand, dass die Beispiele sich immer wiederholten/ ähnelten. Hab es dann irgendwann zu Seite gelegt und nicht wieder geöffnet- aaaaaaber Geschmäcker sind eben verschieden, wie oben schon jemand treffend sagte.


genau dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.10.2012 21:52:20

ist der grund, warum ich solche bücher immer wieder verschlinge - sogar in den heiligen ferien:

natürlich ähneln sich die beschriebenen situationen im klassenzimmer und jede hat sie so oder etwas anders schon erlebt. allerdings fallen die reaktionen doch recht verschieden aus und ich finde es mehr als nur kurzweilig zu erfahren, wie jemand ganz anderes dann reagiert hat.

wenn sowas dann auch noch mit einer gehörigen portion sprachwitz bzw in einem stil verfasst wurde, den ich durchaus ansprechend finde - her damit!

plattdeutsches ergo>: "wat dem eenen sin uhl is, is dem annern sin nachtigall"

(friesische volksweisheit)


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs