transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 587 Mitglieder online 06.12.2016 21:07:32
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Nachteilsausgleich auch für Kunst?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Nachteilsausgleich auch für Kunst?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janneke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2012 19:29:00

Für unsere Schüler in Nds gilt, dass im Lesen, Schreiben und Rechnen bei sopäd Förderbedarf und bei anderen Beeinträchitgungen ein Nachteilsausgleich gewährt werden kann.
Gilt das auch für Kunst? Ich habe in meiner Klasse einen Jungen, der beim Farbensehen im Bereich rot/grün eine attestierte Schwäche hat. Ist also alles irgenwie braun für ihn. Da ist Farblehre und jegliches Annähern an Farbgestaltung bei einm Künstler schlichtweg nicht zu machen. Kann der arme Kerl ja nix für. Bisher halten wir uns über Wasser, indem sein bester Freund und Sitznachbar ihm sagt, welcher Stift welche Farbe hat und dass Hundertwasser außer so ziemlich alle Farben außer braun benutzt hat.
Aber ist das nicht eigentlich auch eine Beeinträchtigung, wie sie der Grundidee des Nachteilsausgleichs zugrunde liegt? Ich würde ihm da in Sachen Benotung gern entgegen kommen.

Bitte freundlichst um weihnachtlich wohlgesonnene Rückmeldung!


Janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: strandhaus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2012 19:36:57

es ist auch möglich (in Hessen zumindest) einen solchen Nachteilsausgleich für Kunst zu gewähren. Ich hatte in der Beratung einen gleichgearteteten Fall, da wurde dann entsprechend ein Ausgleich verhandelt (Benotung auf Farbgesataltung usw.) Es braucht aber ein entsprechendes Attest.
Schöne Weihnachten mit hoffentlich roten Kerzen und grünem Gezweig!


Vielleichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2012 22:46:16

ist insgesamt zu prüfen, ob er FB im Bereich Sehen hat. Ich könnte mir vorstellen, dass das auch erheblich beeinträchtigungen in anderen Fächern hat.

Nur mal ein´Gedanke: Unterstreiche die Substantive rot, Verben blau ....

Außerdem gibt es in Abbildungen keinen farblichen Kontrast. Stell Dir mal vor Du solltest Dir alle Bilder in verschiedenen Brauntönen anschauen. Du würdest ja vieles nicht differenzieren können?


Im Grundschulbereichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cath1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2012 23:16:32

habe ich auch einen Schüler mit Rot-Grün-Schwäche, mit Attest. Um ihm das Arbeiten zu erleichtern, habe ich ihm alle Stifte beschriftet (rot, grün, blau, orange) und mit Klebestreifen überklebt, damit es haltbar wurde. Die Eltern fanden die Idee prima und setzten dies im neuen Schuljahr fort. Gleiches machten sie im Farbkasten.


genau soneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2012 23:49:45

Japp,

so hatte es mein farbenblinder Schüler auch.
Darüber hat es wirklich sehr schnell hervorragend funktioniert.

Beim Unterstreichen hat er sich offenbar nach den Namen auf den Farbstiften gerichtet,
außerdem habe ich mich damals bemüht, nicht nur Farben, sondern auch Formen zu nutzen, damit er die Unterschiede auch wahrnehmen konnte: unterstrichen, gestrichelt, gepunktet, geschlängelt, doppelt, xxxx darunter... was einem so einfällt.

Auch wir hatten trotzdem in Kunst einmal das Problem, dass er etwas, das grün gehörte, in quietsch-orange gemalt hatte. Da habe ich dann drüber weg gesehen... schließlich war es in seiner Wahrnehmung ja grün.

Palim


Nachteilsausgleichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.12.2012 14:43:15

soll doch allen Schülerinnen und Schülern mit Beeinträchtigungen gewährt werden. Und für mich gehörte eine Rot-Grün Schwäche oder eine Rot-Grün-Blindheit auf jeden Fall dazu.
Ich frage mich aber, ob das Beschriften von Farbstiften etc wie es oben beschrieben wird, in einem solchen Falle genügt.
Der Schüler kann doch die Wirkung und das Zusammenwirken der Farben auch nicht richtig wahrnehmen.

Ich weiß nicht wie das in Nds ist, aber sonderpädagogischer Förderbedarf und Nachteilsausgleich sind bei uns (RLP) zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Sonderpädagogischer Förderbedarf und Nachteilsausgelich schließen sich gegenseitig aus. Ein Schüler erhält entweder das eine oder das andere, aber nicht beides!


-neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fossy Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.12.2012 20:30:14

Im Kunstunterricht plädiere ich vor allem im Grundschulbereich auf pädagogisches Geschick beim Zensieren. Dazu braucht es keinen Nachteilsausgleich aufgrund von Attesten.


ich verstehe nicht,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wulpius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.12.2012 22:13:06

was eine Rot-Grün-Farbsehschwäche (4-5% aller Männer haben diese in 2.linie mütterlichseits - über den Großvater wenn ich mich nict irre - erworben) mit einer "Kunst"Leistung zu tun hat.
Franz Marc hatte diese doch auch, neben anderen (meine Person z.B.).
Überhaupt: Was soll die Benotung in diesem Sinne?!



Wenn ich neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.12.2012 10:34:24

z. B. Farbkreise o.ä. malen lasse, hat jemand mit Rot-Grün-Blindheit schon ein Problem. Probleme ergeben sich aber auch in anderen Bereichen, wenn man z.B. an die Markierung von Magneten denkt oder im Bereich der Elektrik. (Mit Rot-Grün.Blindheit darf man z. B. keine Ausbildung als Elektriker machen.)
Das Kind hat in diesem Falle ein Recht!! auf Nachteilsausgleich. Wenn man den als "geschickt Benoten" bezeichnet, hat sicher niemand etwas dagegen.

Die Rot-Grün-Schwäche/Blindheit wird x-chromosomal vererbt.


Blindheit nicht mit Schwäche verwechselnneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wulpius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.12.2012 13:28:36

Personen mit Rot-Grün-Schwäche können natürlich Farben sehen. Aber der Kontrast, die Umgebung das "Gesamtensemble" macht den Unterschied. Ein Beispiel: Wenn ich im Sommer an einer satt-grünen Wiese vorbeifahre, in der eingesprenkelt roter Klatschmohn steht, dann ist der flüchtige Eindruck erst einmal grün. Erst mit einem 2. Blick (Form-Kontrast-Abgleich) und konzentrierter wird rot sichtbar. Also so wie beim Pointillismus. Umgekehrt (Klatschmohnfeld mit weniger grünen Gräsern) geht es genauso.
(Nach Darwin bestimmt ein großer Vorteil der Evolution, der sich in den nächsten Zeitepochen sicherlich durchsetzen wird. survival of the fittest)
Aber sonst merken die meisten R-G-Schwachen es im Alltag auch nicht. Und eine "Behinderung" ist es nun wirklich nicht. Noch ein Vorteil ist im politischen Feld zu finden, bei Rot-Grünen-Landesregierungen ... ...



Ja, das (defekte) x-Chromosom kommt von der Mutter, aber die hat es von ihrem Vater (!), also dem Opa mütterlicherseits - wie ich sagte.

P.S. Das mit dem Elektriker glaube ich nicht - habe ich noch nie gehört! Bei der Bundeswehr darf man keinen LKW-Führerschein machen, ok - aber in der Scharfschützenausbildung sind R-G-Schwache begehrt.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs