transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 96 Mitglieder online 10.12.2016 21:58:23
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wieder einmal Phishing oder doch echt?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Wieder einmal Phishing oder doch echt?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2013 13:40:12 geändert: 12.01.2013 13:51:35

"Verifizierung ihrer Kreditkarte
Wie Sie sicherlich in Funk und Fernsehen gesehen haben, prüft das Bundesministerium des Innern Kreditkartendaten vieler Kunden. Das Bundesministerium des Innern (BMI) und die Kreditkartenfirmen Master Card und Visa entwickeln gemeinsam ein System gegen Internetkriminalität. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns helfen. Die Teilname dauert nur wenige Minuten."

Pflichtangaben sind natürlich dann über Anrede, Name, Geburtstdatum, genaue Adresse bis zur Kreditkartennummer, Kartenprüfnummer (wobei freundlicherweise gleich genau angegeben wird, wo die zu finden ist) Ablaufmonat, Kontonummer und Bankleitzahl.


Also abgesehen davon, dass ich weder im ORF noch auf einem deutschen Fernsehsender damit konfrontiert wurde und auch im Radio nicht gehört habe - wo doch das Musikkastel ständig beim Autofahren vor sich hin "musikt", scheine ich wirklich fernab leglicher - absolut wichtiger - Informationsflut zu liegen .

Bemerkenswert, wenn ein Amt (einmal "Bundesamt des Inneren" und "Bundesministerium des Innern" dem Wort "Teilname" etwas auf Kriegsfuß steht.Wie heißt denn nun diese Institution wirklich???

Aja, hier ist das Ganze zu finden:
http://www.sicherheit-bmi.info/318307/deu/konflict/B0026YZ854/sicherheit/verifizieren/

Wieso bekomm ich so etwas? Nicht einmal die Chance, mein Land - es ist nicht Deutschland einzusetzen wird mir geboten und da wollen diese Leute noch mehr von mir wissen? Von mir, wo ich doch gar nicht in Deutschland zu Hause bin?

Da kann ich also gaaaaaaar nix dazu beitragen: "Das Bundesministerium des Innern (BMI) und die Kreditkartenfirmen Master Card und Visa entwickeln gemeinsam ein System gegen Internetkriminalität. "

Wer hat denn auch so etwas bekommen? Oder sind das nur besondere "Auserwählte?
Übrigens: auf der website http://www.bmi.bund.de habe ich nichts entdeckt, was auf eine Kreditkartendatenprüfung von Seiten eures BMI schließe!

Ein freundliches in Richtung der Absender des Mails

dafyline


Dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2013 13:47:42

klingt wirklich seltsam, zumal tatsächlich auf der Hauptseite nichts dazu zu finden ist.

Vorschlag:
Schick doch eine mail an die Hauptseite bmi mit dem Link der verdächtigen Seite. Dann können die sich dazu äußern.

Würde mich auch interessieren.

Gutes Gelingen und danke für deine Aufmerksamkeit.

Ich werde dahingehend noch einmal ein bisschen stöbern, ob ich mehr Infos finde.

LG
klexel


Guck malneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2013 13:50:00



alle Jahre wieder?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2013 13:53:28

ja, der Link würde ganz gut passen!
Die Idee, das Ganze an euer BMI zu schicken ist gut! Danke, klexel!
Seit wann verschickt denn außerdem ein Amt etwas an einem Samstag???


Evtl. malneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2013 13:57:17



Außerdemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2013 14:05:16

verschickt ein Amt meines Wissens nach solche Schreiben GAR NICHT per mail, und es wird doch an jeder Ecke davor gewarnt, Angaben zu Kreditkarten u.ä. NIEmals per Mail zu machen.
Ich finde auch, dass du diese seltsame mail erstmal weiterleiten solltest und fertich.


Beweiseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2013 14:16:04 geändert: 12.01.2013 14:19:31



kein ReSPECKt!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2013 15:11:33 geändert: 12.01.2013 15:13:00

1. - 4. sind plausible Gründe, das Ganze sofort als absolut unecht erkennen zu lassen (Die Patzer würden bei Veröffentlichung sofort ausgebessert und das würde natürlich das Erkennen etwas schwieriger machen)

5. Warum sollte mir als österreichische Staatsbürgerin mit ständigem Wohnsitz in Österreich ausgerechnet das deutsche Innenministerium eine Verifizierungsaufforderung zukommen lassen?

So nebenbei:
Das bmi.bund.de hat das Ganze mittlerweile per Mail von mir bekommen.

Auf eine Reaktion aus Berlin bin ich gespannt!

Und: Ich hab gar keine Kreditkarte


unter Garantie ein Phishing-Versuchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2013 17:02:15

Jede einzelne Zeile dieses Machwerks klingt nach Phishing.

- Warum sollte das BMI sich um Kreditkartennummern kümmern? Die wissen eh schon viel zu viel über uns Bürger...
- Warum sollten die dann den Weg über Mail nehmen?
- Warum sollte die "Verifizierung" über eine mysteriöse Webseite mit TLD .info laufen? Ohne jegliche Verifizierung des Bürgers?
- Warum sollten Sie auf "Funk und Fernsehen" verweisen, um ihrer seltsamen Forderung irgendeine Art von Legitimation zu verpassen? Ist das Fernsehen etwa glaubwürdiger als ein Ministerium?

Kurz und knapp: Finger weg! Niemals Bankdaten online weitergeben, und wenn die Mail noch so glaubwürdig klingt! Selbst das Ansprechen mit dem eigenen Namen ist definitiv kein Zeichen für Glaubwürdigkeit, viele Spambots fischen den in den Adressbüchern befallener Computer ab, um dann ganz gezielt Betrugsmails zu verschicken.


Achtung!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandy03 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2013 19:08:32

Gerade in den Radionachrichten gehört: Das BKA warnt vor dem Öffnen des angegebenen Links in diesen Mails:

Das Bundesministerium des Innern ist nicht Urheber dieser E-Mails! Es handelt sich hierbei um einen Versuch, Ihre persönlichen Kreditkarteninformationen rechtswidrig auszuspähen. Sollten Sie eine derartige E-Mail erhalten, klicken Sie auf keinen Fall auf den darin angegebenen Internet-Link, sondern löschen Sie diese umgehend.

Mehr dazu hier:
http://www.4teachers.de/url/5405


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs