transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 237 Mitglieder online 08.12.2016 13:04:01
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Heft oder Hefter im Matheunterricht?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Heft oder Hefter im Matheunterricht?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lisa6023 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2013 00:28:08

Hallo, ich brauche dringend eure Hilfe.
Ich soll einen kleinen Vortrag über die Frage "Heft oder Hefter im Mathematikunterricht" halten. Leider finde ich außer ordentliche Heftführung etc. nichts dazu und das leider auch nur im Internet. Kennt jemand vielleicht zufällig einen Artikel aus einer Fachzeitschrift oder andere empfehlenswerte Literatur? Ihr würdet mir sehr helfen. Bitte Grundschul- sowie Sekundarbereich.

Danke
Lisa


Glaubstneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2013 00:54:48 geändert: 03.04.2013 10:51:19

du wirklich, da gibt es wissenschaftliche Abhandlungen zu diesem Thema?

Das handhabt jeder Lehrer so, wie er es für richtig und praktisch hält.

Und diese Überlegungen kannst du dir doch selber machen.

Im Heft steht alles drin, kontinuierlich, keine Zettelwirtschaft, leichtere Kontrolle, auch durch die Eltern, aber Arbeitsblätter müssen eingeklebt werden. Vollgeschmierte Seiten können nicht so einfach beseitigt werden.

Hefter sind eine größere Herausforderung, besonders für junge Schüler, sie ordentlich zu führen, alle Zettel regelmäßig zu nummerieren und einzuheften, Deckblatt ud Inhaltsverzeichnis anzulegen, oft muss man ihnen erst das korrekte Einheften demonstrieren, Gefahr, dass Zettel verloren gehen oder absichtlich "verschwinden", aber man hat eben alles zusammen: Hausaufgaben, Schulmitschriften und Arbeitsblätter.
Im Hefter kannst du unterschiedliche Blätter einheften, je nach Bedarf: Kästchenpapier, weißes Papier, Millimeterpapier - das ist im Heft nicht möglich.

Oder man arbeitet mit beidem: Heft für Mitschriften und Hausaufgabe, Mappe mit Arbeitsblättern. = mehr Gewicht, aber größere Ordnung.

So, den Rest kannst du dir selber überlegen, dir fällt bestimmt noch mehr ein.


Aus eigener Erfahrung:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2013 03:39:35

Ein Heft hat den großen Vorteil, dass die Reihenfolge erhalten bleibt.
Wehe dir rutscht einmal bei einem Ordner das Papier durcheinander; wenn du die Seiten nicht nummeriert hast, musst du richtig arbeiten, um sie wieder in die richtige Reihenfolge zu bekommen.
Nachteile Heft: Arbeitsblätter müssen zugeschnitten und eingeklebt werden.
rfalio


Ich kann mich meinem ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2013 11:10:23

... Vorredner nur anschließen.
Bei Heftern kommt noch das ständige: "Hat einer ein Blatt für mich?" hinzu.
Bei mir haben die Schüler im Matheunterricht ein Heft und einen zusätzlichen Schnellhefter für die AB, die dann immer zuoberst geheftet werden. Zum Transport wird das Heft in den Schnellhefter eingelegt und gut ist.


Vielleicht kannst du auch hiermit etwas anfangen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2013 12:53:41 geändert: 03.04.2013 13:51:30

Ich habe einmal in der Realschule hospitiert.
Die 5. Klässler hatten einen Hefter.
Der Vorteil war, dass die Lehrerin immer einzelne Blätter der Hausaufgaben eingesammelt hatte und nicht die ganzen Hefte mitschleppen musste. Für ältere Schüler fand ich das eine gute Lösung und wie ich gesehen habe, haben sie auch ordentlich auf die Blätter geschrieben. Also: Vorteile für einen Fachlehrer, wenn man die Hausaufgaben in Ruhe zuhause anschauen möchte sind sicher Hefter, weil man die einzelnen Blätter mitnehmen kann.

Für die Grundschule 3/4 kann ich mir diese Methode jetzt nicht vorstellen. Ich habe es allerdings auch noch nie anders probiert. Ich habe Hefter für die Arbeitsblätter (nur Abheftfunktion, da ist die Reihenfolge egal) und für die Übungsaufgaben aus dem Buch Hefte, die ich immer wieder abwechselnd einsammle. Allerdings müssen Grundschüler noch die Heftführung lernen, deswegen sammle ich sie konsequent ein, auch wenn wir die Aufgaben schon besprochen haben. Bei einer Klasse geht ja die Hefteschlepperei noch. Bei Heften kann man auch nach vorne blättern und gucken, ob bestimmte Nachholarbeiten gemacht worden sind - das finde ich schon einfacher. Für Matheregelen habe ich ein Regelheft, dort werden auch Blätter eingeklebt. Da fände ich einen Hefter nachteilig. In einem Regelheft sind die Regeln übersichtlicher untergebracht.

Bei Heftern als Heftersatz müsste auch noch die richtige Reihenfolge eingehalten werden - ich denke, das ist für einige Schüler nicht leicht.

Ich hoffe, ich konnte dir einige Argumente vermitteln.


Wir haben ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: liko Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2013 13:32:18 geändert: 03.04.2013 13:33:51

... in fast allen Fächern (in SekI) ein Heft UND einen Schnellhefter (in der gleichen Farbe wie der Heftumschlag) eingeführt und ich bin, nach wie vor, von diesem "System" überzeugt! In erster Linie wird in das Heft geschrieben, aber es gibt immer mal wieder Arbeitsblätter, die dann schnell direkt in den entsprechenden Schnellhefter eingeheftet werden können, ohne dass eine fehlende Schere oder fehlender Kleber zum Problem werden. Natürlich gibt es Schüler, die dann auch mal ihren Schnellhefter zu Hause vergessen, aber das sind dann genau die Schüler, die genauso ihre Hefte oder Bücher oder Mäppchen oder ... vergessen.
Wünsch dir gutes Gelingen für deine Ausarbeitung!


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lisae Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.04.2013 14:08:40 geändert: 03.04.2013 14:09:14

Ich habe in 3/4 ebenfalls ein Heft und einen Schnellhefter für ABs eingeführt. Die Vorteile haben schon einige Vorposter aufgeführt. Um das Einordnen zu erleichtern nummeriere ich jedoch die ABs schon vor dem Kopieren durch, so dass das Einordnen aufsteigend nach Nummern recht einfach ist. So kann man auch ganz schnell feststellen, welches Blatt evtl. jemandem fehlt. Wenn der bearbeitete U-Stoff in einer Probearbeit dran war, werden die entsprechenden ABs in einen Ordner abgelegt, der in der Schule steht, damit die Schultaschen nicht so schwer sind. Ähnlich verfahre ich in Deutsch, jedoch mit mehreren Heften je nach D-Sachgebieten.
lisae


oder soneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.04.2013 13:52:07

meine SuS haben beides! Ich loche Ihnen mit einem großen Locher die Hefte und diese werden in die Mappe geheftet. In die Mappe kommen alle Arbeitsblätter und ins Heft alles was sie "selber" schreiben oder abschreiben müssen. Ich habe mich in Mathe gerade dafür entschieden, weil ich mich zwischen Heft und Mappe nicht entscheiden konnte, beides hat für mich ebenso gute Vorteile wie auch die blöden Nachteile (die hier ja schon erwähnt wurden). So bin ich zu diesem Kompromiss gekommen.


Diese Idee ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: liko Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.04.2013 15:48:34

..., das Heft zu lochen und in den Schnellhefter einzuheften, find ich auf Anhieb richtig gut!
Ich denke, ich werde das einfach mal in einer Klasse in einem Fach ausprobieren ... den Versuch ist es unbedingt wert! Vielen Dank für die Anregung!


@frauschnabelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.04.2013 23:23:20

Die Idee finde ich auch gut!

Es gibt auch Hefte zu kaufen, die schon gelocht sind.

(Erinnere mich gerade daran, denn Sohnemann hatte "dein" System auch einmal bei einer Lehrerin.)


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs