transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 604 Mitglieder online 06.12.2016 19:00:21
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Der EU-Kandidat Türkei auf dem Weg zum faschislamistischen Polizeistaat "

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Der EU-Kandidat Türkei auf dem Weg zum faschislamistischen Polizeistaat neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.06.2013 00:28:40 geändert: 02.06.2013 00:29:22

http://www.eu-infothek.com/article/der-eu-kandidat-tuerkei-auf-dem-weg-zum-faschislamistischen-polizeistaat

Es ist erschreckend, was sich im Augenblick in Istanbul abspielt. Dies ist zwar ein türkisches Video, aber die Bilder sprechen für sich, sie sind von heute:
http://www.youtube.com/watch?v=OBtM-bT2dps

Bei Spiegel-Online fand ich einen ganz aktuellen Kommentar (v. 23:00 Uhr), von dem Schreiber stammt auch das Video:

Entschuldigt mich liebe Spiegel und auch die Spiegel Leser, leider wußte ich echt nicht wohin ich sonst schreiben sollte. In der Türkei wurde jetzt das Internet für die Handy gesperrte, damit keine Bilder oder Videos nach aussen gelingen. Die Geschäfte in Taksim/Istanbul geben ihre Wlancodes bzw. Pins den Demonstranten dort vor Ort, damit Sie weiter Bilder und Videos per Sozialnetzwerke an die Menschen ausserhalb der Türkei schicken. Sie möchten das die Welt draussen weiß, was hier los ist. Ich bitte die Medien hier und auch die Menschen, lasst es nicht zu, das die Medien dort gesperrt werden, die Menschen die dort demonstrieren sind für die Demokratie. Bitte seit für Medienfreiheit und Meinungsfreiheit. Die Bild ist einer der größten Zeitungen hier, bitte lasst es nicht zu, dass die Türkei den Draht zur Aussenwelt abschaltet. DANKE


Überschriftneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.06.2013 13:41:48 geändert: 02.06.2013 13:44:30

Schau dir mal diesen Film des britischen Fernsehens über Deutschland an.

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=nCGqRDW9C7U#!

Im dt. Fernsehen wird anders berichtet - verharmlosender. Wie wäre es mit dieser Überschrift:

Das EU-Mitglied Deutschland auf dem Weg zum faschodemokratischen Polizeistaat


Ach,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.06.2013 14:49:51 geändert: 02.06.2013 14:51:41

und dadurch werden die Geschehnisse in Istanbul weniger dramatisch, die Gründe für den Aufstand weniger berechtigt und die Brutalität der Polizei gerechtfertigt?


ich glaube nicht,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.06.2013 17:09:35

dass bakunix das damit gemeint hat... wohl eher: der im glashaus sitzt, sollte nicht mit steinen werfen , oder so ähnlich...
er wollte glaube ich nur aufzeigen, dass die entwicklung zum
polizeistaat... egal ob islamistisch oder nicht... überall auf dem vormarsch ist.
naja... vielleicht hab ichs auch falsch verstanden... skole


@skoleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2013 05:37:42

Von dir fühle ich mich richtig interpretiert. Es wurden in Frankfurt Demonstranten eingekesselt und 10 Stunden in dem Kessel festgehalten. Die Frankfurter Rundschau schreibt:

"Ein schwarzer Tag für die Demokratie: Der Blockupy-Demonstrationszug endet in einem Desaster, das ein juristisches Nachspiel haben muss."

http://www.fr-online.de/home/1472778,1472778.html


juristisches Nachspielneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2013 07:38:05

Warum wird hier der Grund für die Blockade des genehmigten Demonstrationszuges in Frankfurt und die Einkesselung eier Gruppe von Demonstranten verschwiegen?

Wären aus dem vermummten Autonomenblock aus dem Demonstrationszug heraus Straftaten begangen worden, wäre die polizeiführung wegen Unterlassung und Beihilfe im Amt von Geschädigten angezeigt worden.

Bei der zur Zeit vorliegenden Anzeige ist doch unstrittig, dass einige demo-Teilnehmer gegen Auflagen verstoßen haben. Im beabsichtigten verfahren geht es doch in erster Linie darum zu klären, ob das Vorgehen der Polizeiführung sowie die Umsetzung durch die eingesetzten Hundertschaften angemessen war und ob das Vorgehen einzelner Beamter nicht von überzogener Härte geprägt war.

Das Spiel gibt es mittlerweile bei jeder Demo. Die juristische Aufarbeitung - auch wenn das ergebnis den beteiligten nicht immer genehm ist - ist vielleicht der entscheidende Unterschied zur Türkei. Ggf. einmal darüber nachdenken


ach missmarpel93: gut, daß nicht nur ichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2013 09:09:57

kein politisch korrekter Mensch bin, der überall auch das Messer mitführt, um es sich bei fehlender Wunde am eigenen - deutschen - Körper selbst in den Leib zu stoßen.
Nicht nur mir erschiene das dämlich.


@lupenreinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2013 14:10:51

der rundum wundfreie körper als metapher für die ach, so heile, heile heimat - auf die wir alle blind und vollkommen unkritisch besser stolz sein sollen, aber nur ja nicht auf evtl. fragwürdige vorkommnisse verweisen, um nicht von dir als dämlich abgetan zu werden....findest du das nicht ein bisschen sehr schlicht?







--neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2013 16:03:56



@missmarpel93neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2013 17:21:57

"Die juristische Aufarbeitung - auch wenn das ergebnis den beteiligten nicht immer genehm ist - ist vielleicht der entscheidende Unterschied zur Türkei. Ggf. einmal darüber nachdenken."

Nachdenken sollte man immer. Auch Augstein (s. Link von klexel) hat nachgedacht. Und er kommt zu diesem Schluss:

"Ein Staat, der seiner Demonstranten nur mit Gewalt Herr werden kann, verliert vor den Augen der Öffentlichkeit seine Legitimation. Der gewalttätige Staat ist der schwache Staat. In Frankfurt und in Istanbul."

Darüber solltest du mal nachdenken.


 Seite: 1 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs