transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 163 Mitglieder online 11.12.2016 09:23:27
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Selbsterarbeitungsphase"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Selbsterarbeitungsphaseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dschelada Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.08.2013 09:53:16

Hallo zusammen,
ich bin gerade in BW im Ref und suche für meine 7. Klasse
Englisch, in der ich keine LP machen muss, einen
Lernzirkel bzw Projekt in dem sie über 2-3 Wochen
eigenständig arbeiten müssen, damit ich mich auf meine
Lehrproben konzentrieren kann.
Wir benutzen von Cornelsen G21 und ich werde wohl gerade
Unit 3 abgeschlossen haben, wenn der LP-Zeitraum anfängt.

Hat jemand von euch geeignetes Material oder Tipps für
mich? Das einzige was ich habe ist in 1 Woche abgearbeitet



Oh,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.08.2013 09:59:36

3 Wochen selbstständig arbeiten? In Englisch? In Klasse 7?
Damit du Zeit für deine Arbeit hast?

Das sind ja interessante Ansätze - auf solch eine Idee ist hier wohl noch niemand gekommen.

Ich kann dir da nicht helfen, bin aber mordsgespannt auf die Vorschläge, die jetzt kommen.


Empfehlungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dschelada Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.08.2013 10:19:00 geändert: 14.08.2013 10:31:19

Ich wollte eigentlich auch normal im Buch weitermachen aber
die älteren Kollegen haben mir empfohlen, dass ich während des
Lehrprobenzeitraumes eine Projektarbeit einfügen soll, in der
die SuS selbstverantwortlich arbeiten

Ich persönlich wäre aber auch schon für einen klassischen
Lernzirkel dankbar, der nicht so ewig geht


Projektarbeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hbeilmann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.08.2013 14:07:44

ist nicht gleichzusetzen mit Arbeitsersparnis!

Bei Projektarbeiten ist es deine Aufgabe, Schüler bzw. Schülergruppen ganz individuell zu unterstützen und ihren Lernerfolg zu monitorieren und sorgsam zu lenken. Dazu gehören sehr sauber und wohlüberlegt formulierte offene Arbeitsanweisungen, Bereitstellung umfangreicher Hilfsmaterialien und Recherchemöglichkeiten, Anfertigung und Auswertung (!) von Lerntagebüchern sowie die abschließende Präsentation und Beurteilung der geleisteten Arbeit. Vieles davon bedeutet deutlich mehr Aufwand als "gewöhnlicher" (Frontal-)Unterricht.

Wenn dir also jemand rät, halt mal ne Projektarbeit zu machen, weil man dabei so toll entspannen kann, hat er den Sinn und Zweck einer solchen Unterrichtsform nicht einmal im Ansatz verstanden.


@hbeilmannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.08.2013 14:21:46 geändert: 14.08.2013 15:09:17

Danke, genau das hab ich kopfschüttelnd auch gedacht, nur nicht so deutlich sagen wollen.

wäre aber auch schon für einen klassischen Lernzirkel dankbar, der nicht so ewig geht

Wie jetzt?

Drei Wochen selbstständiges Arbeiten - aber nen Lernzirkel, der nicht so ewig geht??

Wie wärs, wenn du erst einmal deine eigenen Vorstellungen hier darbietest? Erst dann können wir sehen, wo wir helfen, ergänzen, ändern oder Alternativen bieten können.

Einfach so nach dem Motto: 'Könnt ihr mir mal für 3 Wochen meine Arbeit machen' geht nicht.


Kannst ja mal oben in der Suchfunktion oben für Englisch den Begriff Stationen eingeben. Da findet sich so manches Material, auch für deine Schulstufe.
Aber so wie du das planst, klingt das für mich eher nach Beschäftigungstherapie...

Oder hier:

http://www.klett.de/produkt/isbn/3-12-546405-6

Ist vergriffen, gibts aber hier gebraucht:
http://www.amazon.de/gp/offer-listing/3125464056/ref=dp_olp_0/280-4174872-1124033?ie=UTF8&condition=all


Empfehlung?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.08.2013 15:06:35

... aber die älteren Kollegen haben mir empfohlen, dass ich während des Lehrprobenzeitraumes eine Projektarbeit einfügen soll ...

Wer Kollegen hat, die solche Empfehlungen geben, der brauch de facto keine Feinde mehr


@ dschelada neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.08.2013 07:31:52

Wo missmarpel93 recht hat, da hat er recht...

Stelle Dich darauf ein, auch während der Vorbereitung Deiner Lehrprobe Unterricht planen zu müssen.
Und wenn Du schon den Zeitraum Deiner Lehrprobe kennst, dann plane doch jetzt bereits kleinere Unterrichtseinheiten; das ist i. a. R. leichter als einen ganzen Lernzirkel vorzubereiten und durchzuführen (selbst, wenn man auf eine Vorlage zurückgreift).

By the way: Wieso brauchst Du eigentlich DREI WOCHEN Zeit? Du hast doch unmöglich soviel Zeit für Deine Lehrprobenvorbereitung (Zumindest bei mir und meinen Kollegen waren es etwa eine Woche zwischen Bekanntgabe des Themas und der Lehrprobe selbst)?!


LG

Hesse


Lehrproben in BWneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: manuelisa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.08.2013 09:39:35 geändert: 15.08.2013 09:43:05

In BW weiß man nur, wann der Zeitraum der Lehrproben sein wird und das sind 3-4 Wochen. In dieser Zeit kommen irgendwann die beiden Lehrproben und dafür muss man auch einen detaillierten Stoffverteilungsplan abgeben. Jetzt schon vorbereiten dürfte schwer sein. Erst 5 Tage zuvor erfährt man dann die Klasse, das Fach und den genauen Termin.

Zur Frage: Ich denke mal, der eigentliche Unterricht in dieser Zeit ist nicht das Problem, vermeiden willst du doch zu aufwändige Vorbereitungen (oder Korrekturen). Aus meiner Erfahrung ist es dann am besten ganz "normalen" Unterricht mit dem Buch und den dazu passenden Materialien zu machen. in Deutsch würde ich evtl. eine Lektüre lesen, aber ich weiß nicht, wie sinnvoll das in Englisch ist. Aber bei selbstständigem Arbeiten am Lernzirkel hast du viel mehr Aufwand mit dem Beobachten, Begleiten, Motivieren, evtl. auch Korrigieren. Und eigentlich sollen die Schüler doch auch zum Sprechen kommen, oder?

Viel Erfolg beim Vorbereiten und genieße noch etwas die Ferien, das ist auch wichtig.


PS: Ich lese gerade, du bist am Gymnasium. Ich weiß nicht, ob es bei euch mit den Lehrproben auch so läuft, wie an der RS, aber die Hinweise zum Unterricht sollten doch passen.


3 Tage vorherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dschelada Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.08.2013 14:30:26 geändert: 19.08.2013 14:32:05

Damit hier kein falsches Bild aufkommt. Ich bin eine sehr
engagierte Referendarin, mache die meisten Arbeitsblätter
selber und versuche immer interessanten und motivierenden
Unterricht zu machen. Ich möchte mich in der LP-Zeit nicht
zurücklehnen und die anderen Klassen nur so nebenbei laufen
lassen - auf keinen Fall.
Ich habe nur nach einem Weg gesucht, bei dem ich nicht bis
zum
Hals in Vorbereitungen für die anderen Klassen stecke und
keine Zeit für die LP habe, wenn der Brief mit dem Termin (3
Tage vorher!!!) ins Haus flattert, weil ich mit den anderen
Klassen zu beschäftigt bin.
Den Tipp der Kollegin hat sich wohl zu schön um wahr zu sein
angehört und ich war vielleicht etwas übereifrig ;)
Trotzdem danke für eure Tipps. ;)


ich habe immer die Erfahrungen gemachtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.08.2013 20:35:19

mich auf meinen eigenen Bauch zu verlassen, als mit großartigen Tipps von Anderen zu leben.

Sicher kann man sich mit manchen Dingen auch mal ein paar Tage über Wasser halten ohne viel dafür zu tun und wenn ich meine Stunden vorbereite, dann ist das auch meistens im Block, dass ich einmal viel Arbeit reinstecke und dann kann ich über eine längere Zeit davon leben. Und sicher kann man jetzt ein großes Projekt vorbereiten und dann aus der Tasche ziehen. Ich weiß aber nicht, ob Du Dich damit jetzt überforderst. Ich finde auch, dass die Kinder auch mal eins, zwei Stunden Beschäftigungstherapie überleben. Es sollte halt kein Dauerzustand sein.

Also schau doch einfach, ob zu einem Lehrbuchthema etwas findest (hier gibt es bestimmt ein paar Arbeitsblätter, im Buch findest etwas, Arbeitsheft?, vielleicht eine Übersetzung, LÜK-Kästen?...)


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs