transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 4 Mitglieder online 11.12.2016 05:21:43
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Was anstelle eines Lernbuffets im Deutschunterricht?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Was anstelle eines Lernbuffets im Deutschunterricht?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: katarcenciel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2013 13:22:28

Hallo!
Ich möchte im kommenden Deutschbesuch eine Stunde zum Wortfeld sagen zeigen. Ich wollte gern ein Lernbuffet hierzu anbieten, jedoch habe ich dies schon 2x gezeigt... ich muss eigentlich mal eine andere Methode benutzen. Komischerweise fällt mir keine gute Alternative dazu ein, ich bin da scheinbar schon eingerostet, weil ich im Alltag nur Wochenplanarbeit sehen...
Habt ihr Alternativen zum Lernbuffen/Stationenarbeit, wie ich die Kinder das Wortfeld entdecken und üben lassen kann?
DANKE


Ich hab vieleicht eine Ideeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: huhn902 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2013 13:30:06

Hallo!
Ich bin ein Schüler!
Wenn man jedes mal Stationsarbeit macht ist es wirklich langweilig
Aber ich hätte vielleicht noch eine andere Alternative!
GRUPPENARBEIT1
Jeder Schüler darf sich aussuchen mit wem er macht
max. 4-5 Leute
ein paar Stunden Zeit geben
Das macht wirklich richtig Spaß
Unsere Klasse freut sich immer wen sie das machen kann[daumen
huhn902


Stundenablaufneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2013 14:26:35 geändert: 14.09.2013 14:28:42

Und wenn du einen richtigen Stundenablauf machst?

1. Schritt: Wortfeld "sagen" entdecken z.B. in Gruppen- oder Partnerarbeit. (z.B. anhand von Beispielen und Kuckuckseiern Gemeinsamkeiten entdecken)
2. Schritt: Ergebnisse besprechen
3. Schritt: mit den Ergebnissen arbeiten. Da könnte ich mir z.B. ein Ratespiel gut vorstellen (haben wir hier in den Materialien).

Du findest hier sicher in den Materialien Anregungen, die dir weiterhelfen können. Außerdem gibt es in jedem Sprachbuch Kl. 3 Übungen zum Wortfeld sagen und in den Lehrerbänden Anregungen.
Wenn du nach Methoden suchst, guck mal unter den kooperativen Methhoden, da gibt es vielleicht eine Methode, die passt. Man könnte z.B. für Nr. 1 auch die Methode, think- pair- share anwenden.





dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: katarcenciel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2013 14:33:31

Hallo und danke ihr beiden!
Ich denke auch, ich muss einen normalen Stundenablauf machen.
Werde wohl eingangs einige Sätze zeigen und Alternativen zu "sagen" sammeln lassen, danach sollen sie einen Dialog mit den passenden Wörtern für "sagen" ausschmücken (in verschiedenen Schwierigkeitsgraden) und am Ende als Theaterstück vorführen.

Ich möchte selbst die Partner einteilen, aber nicht einfach stumpf zuordnen. Habt ihr noch nette Ideen wie ich sie sich finden lassen kann?

Und ysnp: Was meinst du mit Kuckuckseiern?
Viele Grüße


Antwortneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2013 14:46:01 geändert: 14.09.2013 14:54:52

Das war jetzt eine spontane Idee. Ich dachte, man könnte ein AB entwerfen, das aus Wörtern aus dem Wortfeld "sagen" besteht und wo auch andere Verben vesteckt sind, z.B. laufen, schauen usw.
Dann sollen die Kinder die Wörter, die zusammenpassen, herausfinden und ihre Auswahl begründen. Dann hätte man schon das Wortfeld erarbeitet. Natürlich würde es auch "Irrläufer" geben, wenn man es frei macht. Man müsste sich überlegen, ob man den Arbeitsauftrag offener oder zielführender stellt.
Für welche Klasse planst du denn?

Meine Meinung zum Einstieg: Du hast den klassischen Normaleinstieg zum Thema gewählt. Ich persönlich würde etwas anderes machen oder halt den "Normaleinstieg" aufgeppt präsentieren. (Ich denke da spontan an Bildmaterial, Hörbeispiel oder Handpuppen...)


Kuckuckseier?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2013 14:46:03

Na wie in der Sesamstraße: eins von den Dingen gehört nicht dazu:

flüstern - antworten - hüpfen - rufen - sprechen

Na, wo ist das Kuckucksei?


wie man es sagtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2013 15:06:40 geändert: 14.09.2013 15:19:52

Ich hatte mal einen UB zum Wortfeld "gehen".
Da haben die Kinder vieles vorgeführt, indem sie über einen Teppich hüpften, stolzierten etc.

Vielleicht gibt es einen Satz oder einen kurzen Text, der auf unterschiedliche Weise "gesagt" wird und die Kinder führen es vor?

So etwas wie:
"In meiner Küche war eine Maus. Als ich kam lief sie schnell heraus."

... entrüstet geflüstert, hysterisch geschrieen,
erzählt, geleiert, gefragt, gebrüllt...

Das kann ein Einstieg sein
oder auch eine Gruppen- oder Partnerarbeit mit Präsentation.
Eine Wörtersammlung kann vorab angefertigt worden sein (vorbereitende HA) oder in der Stunde entstehen.

Ist das Thema in Aufsatzerziehung eingebunden?
Vielleicht gibt es im Anschluss die Möglichkeit, zu Bildern oder Sätzen die Wörter zu sammeln, die passen würden.

Palim


Andere Ideeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.09.2013 16:04:52

Einen Text lesen, in dem immer nur gesagt bzw. sagt steht. Die SuS erkennen, dass der blöd klingt usw. Dann kann man eine ABC- Liste anfertigen. Die SuS haben dann etwa 3 min Zeit, soviele Wörter wie möglich zu jedem Buchstaben (ein Buchstabe-ein Wort)aufzuschreiben. Anschließend vergleichen die Kinder mit ihrem Nachbarn. Nun haben die SuS noch mal 2 min Zeit, um möglichst Wörter ihres Nachbarn zu ergänzen. Dann wird verglichen und gezählt. Zum Schluss müssen die SuS den Eingangstext überarbeiten. Hier hast Du dann noch mal supergute Differenzierungsmöglichkeiten. Während die ganz schwachen nur ein Wort aus dem Wortfeld sagen in einen Lückentext eintragen müssen, für das Mittelfeld sind Teile vorgegeben, während die leistungsstarken den Taxt abschreiben.


Gruppeneinteilungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janneke Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.09.2013 22:43:35

Im UB die Gruppen sich selber finden zu lassen, halte ich für schwierig. Du hast doch ein Stundenziel. Das können die SuS viel besser erreichen, wenn du sie in Gruppen arbeiten lässt, in denen Arbeit auch wirklich möglich ist. Das ist bei selbstgewählten Teams nicht immer optimal gelöst: Freunde neigen zum Quatschen, zu viele schwache Kids in einer Gruppe gefährden den Lernfortschritt oder die angemessene Beteiligung aller. Wenn du deinem Ausbilder also zeigen kannst, dass du aus guten Gründen die Gruppen so oder eben anders zusammen gesetzt hast, dann spricht das doch nur für deine Überlegungen als LehrerIn.


@jannekeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2013 17:57:46

Das sehe ich aber anders.

Schlechter Frontalunterricht neigt dazu, dass die SuS vor sich hinträumen und gar nichts mitkriegen, außerdem ist er für leistungsstarke SuS oft langweilig, weil zu einfach und für die Schwachen Überforderung.

Wenn offener Unterricht schlecht vorbereitet ist, neigt er dazu, was du beschreibst. Wer sagt denn, dass ich diese Dinge nicht steuern kann. Ich kenne meine Quatschtanten, die können beispielsweise getrennt sitzen und auch die, die sich nicht entscheiden können. Da stehe ich hilfsbereit bei der Entscheidungsfindung daneben.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs