transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 139 Mitglieder online 03.12.2016 20:53:45
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Zu gute Noten?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Plan Cneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.02.2014 07:15:05

Wenn die Schwierigkeiten im sprachlichen Bereich (Englisch 4) liegen, dann gibt es noch eine weitere Variante. Der Mittlere Bildungsabschluss (MSA vulgo Realschulabschluss) schließt die Fachoberschulreife (FOR) mit ein.

Anstelle der Ausbildung zur MFA bei einem Freiberufler (Arztpraxis) besteht - zumindest in NRW - die möglichkeit am Berufskolleg (BK) die Fachoberschulklasse für Heilberufe (ich weiß nicht zu 100% wie das Ding jetzt heißt), die es seit Kurzem an einigen BKs gibt, zu besuchen und auf diesem Weg das fachabitur (FHR) zu erlangen. Der Weg über die gymnasiale Oberstufe des BK steht danach offen, um auch noch die Allgemeine Hochschulreife (AHR) zu erlangen, was aber, um ein Studium aufzunehmen, nicht unbedigt der Fall sein muss. Der Vorteil für die Mädels wäre, dass sie im Gegensatz zur gymnasialen Oberstufe (GOSt) an der Gesamtschule (GeS oder Gesa) keine zweite Fremdsprache erlernen müssen.

De Weiteren besteht ja auch noch die Möglichkeit nach der 12. Jahrgangsstufe (Q1) die Gesa mit der FHR (schulischer Teil) abzuschließen und dann eine entsprechende Ausbildung zu machen.

Ich würde an Stelle der Mädels den Wegüber ein BK gehen. Die anderen Varianten sind nur "econd best". - Und der zweite Gewinner ist nur der erste Verlierer


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.02.2014 12:57:57



Gute Infos,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.02.2014 14:04:18

das. Kenne die Möglichkeiten in NRW zwar "eigentlich", aber das Argument mit der Fremdsprache war mir nicht so bewusst.
ishaa die gerade Probe-ZAPs der 10B in Englisch korrigiert und sich gleich ein Beißholz besorgt, um den Tisch zu schonen...


Ergänzung zu Plan Cneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.02.2014 15:00:21 geändert: 23.02.2014 15:32:10

So jetzt hatte ich Zeit für die I-Recherche; der Bereich am BK heißt richtig:

Sozial- und Gesundheitswesen, Körperpflege

Der gesuchte Ausbildungsgang ist das berufliche Gymnasium für Gesundheit.

Näheres auf der Seite eines Dortmunder BKs. (Die Dortmunder brauchen nach dem Spiel gegen den HSV etwas Zuwendung)

http://www.pebk.de/joomla/index.php/berufliches-gymnasium-fuer-gesundheit

oder direkt bei Sylvia L.

http://www.berufsbildung.schulministerium.nrw.de/cms/upload/bgy/berufliches_gymnasium_gesundheit.pdf


@missmarpel93: wg.: BVBneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.02.2014 21:14:38

Sach gezz blooß nix Falschet!
Der Klopp macht doch bloß denselben Trick wie der Veh von Frankfurt


@lupineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.02.2014 21:46:19

gut, datte mich datt sachs


Ich helf..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2014 13:50:06 geändert: 24.02.2014 13:50:20

´n Kumpel doch gerne...


@missmarpelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2014 19:16:24 geändert: 24.02.2014 19:18:42

Da ich StuBO an meiner Schule bin und mich mit den
weiterführenden Schulen ganz gut auskenne, war das
"Gesundheitsabi" genau das, was ich den Mädels geraten habe
(bzw. alternativ den Weg über Fachoberschule oder Höhere
Berufsfachschule mit der Fachrichtung Gesundheit). Das würde
super passen, zumal dort ihr jetziges Schwerpunktfach
Biologie Pflicht-LK ist. Eine der beiden hat als
Berufswunsch Hebamme, da könnte sie nach der
Fachhochschulreife sogar an die Hochschule für Gesundheit in
Bochum, da kann man Hebammenausbildung und gleichzeitig den
Bachelor machen. Aber gegen Beratungsresistenz kann man
nichts machen!

Das Problem ist mir klar: Das entsprechende BK macht rein
optisch keinen guten Eindruck (und die davor herumlungernden
Gestalten, vermutlich vom Berufsgrundschuljahr oder so
etwas) machen das auch nicht besser. Wenn sie dann mit ihren
Eltern eine gepflegtere Schule besuchen, ist das auch oft
mit ein Entscheidungsgrund.

Danke für die Anteilnahme mit uns gebeutelten Dortmundern!


die andere Seite...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: walpurga86 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2014 20:50:06

Vielleicht kann ich das ganze ja mal aus der Sicht der Schüler erzählen. Ich selber bin von der Realschule damals aufs Gymnasium gewechselt.

Eins kann ich schonmal sagen: Leicht war es nicht! Durch die Realschule bin ich quasi ohne großartig lernen zu müssen mit relativ guten Noten durchgegangen. Auf dem Gymnasium musste ich dann auch erstmal lernen, dass ich mich vielleicht doch mal auch nachmittags mit Schule beschäftigen muss. Vorallem Mathe, aber auch teilweise Englisch hat mir Schwierigkeiten bereitet. Um den Kelch mit der zweiten Fremdsprache bin ich drumherum gekommen, da ich auf der Realschule schon 4 Jahre Französisch hatte.

Allerdings hab ich 2005 Abi gemacht und kann nicht sagen, wie sich die Anforderungen evtl. auch geändert haben.


Jogginghosen-Fraktionneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.02.2014 21:52:57

Das Problem ist mir klar: Das entsprechende BK macht rein optisch keinen guten Eindruck (und die davor herumlungernden Gestalten, vermutlich vom Berufsgrundschuljahr oder so etwas) machen das auch nicht besser. Wenn sie dann mit ihren Eltern eine gepflegtere Schule besuchen, ist das auch oft mit ein Entscheidungsgrund.


Ja, so'ne abgefuckte BK-Ruine ist scho eine echte Werbeaktion. Robert-Bosch in DO ist echt 'ne Wucht. Wer da hin muss, hat einen echten Sechser im Lotto, vo allem wenn es nur zweimal die Woche ist. Dritte lehrjahre haben sogar nur einmal dieses ghetto-feeling


<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs