transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 228 Mitglieder online 09.12.2016 09:12:51
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "mardy-geburtstags-glückwünsche-hausierer-forum"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
mardy-geburtstags-glückwünsche-hausierer-forumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2005 23:07:05

Von einem, der auszog, einen Hausierer zu finden...

Einst lebte am Stadtrand in einem Haus, wie sie nun mal dort gebaut stehen, gleich neben Krauses, ein Mann, dessen Glück darin beschieden war, Hausierern die Tür öffnen zu dürfen, die angepriesenen Waren zu begutachten und auch einige von ihnen zu erwerben. Kaum ein Hausierer, der je an seiner Tür geschellt hatte, war unverrichteten Geschäfts von dannen gezogen. Seien es scharfe Klingen, Kleber oder Teppiche, Vasen, Zeitschriften oder Besen, Blumenerde oder Schraubendreher, ja selbst Lebkuchenpakete, Steppbetten oder Duschhauben, alles schien der Mann gerne zu erstehen, selbst wenn er es in mannigfaltiger Ausführung bereits im Keller oder auf dem Boden lagerte. Da ihn eine erhebende Freude nach einem gelungenen Handel erfreute, tat der Mann alles, um die Hausierer anzulocken. Nein, er hatte kein Schild im Vorgarten, auf dem geschrieben stand: Hausieren ausdrücklich erbeten! Bitte jegliche Werbung in den Briefkasten werfen!, aber doch pflegte er seinen sauberen Vorgarten, achtete peinlichst darauf, dass sein Hund niemals eine Bedrohung darstellte und auch die Kerbe, die einst ein Hausierer in seinen Zaun geschnitzt hatte, ließ er gerne dort prangen, konnte sie doch anderem fahrenden Volk den Weg zu seiner Türe weisen.
Nun begab es sich aber, dass bereits einige Zeit es mögen vielleicht 2 Wochen gewesen sein kein Hausierer mehr seine Waren feil geboten hatte. Die anfängliche Irritation und Ungeduld des Mannes war inzwischen schon großer Besorgnis gewichen, denn ihm fehlten das Handeln und auch die Freude an diesem, wie an den neu erworbenen Artikeln, die es zu inventarisieren und sortieren gab. Hinzu kam, dass ihm das Ausbleiben der Hausierer nicht nur rätselhaft erschien, er wusste auch nicht, wie er dem Fernbleiben abhelfen konnte. Wie nur sollte er die Händler dafür gewinnen, ihm die Waren anzubieten? Er konnte sich doch kaum winkend an die Straße stellen. Die Sehnsucht des Mannes wurde von Tag zu Tag größer und selbst exzessive Ebay-Geschäfte konnten seine Not nicht lindern. Nun war guter Rat teuer. Selbst ein zerbrochener Besenstiel und ein abgeknicktes Messer im Vorgarten konnten keinen Hausierer anlocken.
Doch der Mann, in seiner Not, war sehr erfinderisch. Als er es gar nicht mehr abwarten konnte, warf er sich selbst einen seiner Mäntel über, packte einige seiner über längere Zeit gesammelten Dinge ein und wanderte am anderen Ende der Stadt selbst von Haus zu Haus. Dies hatte jedoch nicht den Zweck, dass er seine Klingen und Schraubendreher an den Mann oder die Frau bringen wollte, er hoffte schlichtweg auf die Begegnung mit anderen Hausieren. Und tatsächlich, schon nach einem halben Tag traf er einen Händler, der Töpfe und Pfannen anbot, sich dabei allerdings nicht sehr geschickt anstellte und auch noch kein gutes Geschäft an diesem Tag hatte abwickeln können. Der Mann seinerseits erzählte diesem Hausierer nun, dass die Geschäfte in diesen Zeiten allgemein schlecht liefen, er aber vor zwei Tagen an der anderen Seite der Stadt einen wirklich vorzüglichen Handel hatte abschließen können. Bereitwillig beschrieb er dem neugierig blickenden Hausierer Straße und Haus der glücklichen Veräußerung, verabschiedete sich danach freundlich und verrichtete zum Schein noch eine Weile die hausierende Tätigkeit.
Anderen Tags aber, instruierte er einen Bekannten, der für ihn den ausgesprochen großzügigen Kauf an der Haustür abwickeln sollte schließlich kannte der Hausierer mit den Töpfen ja des Mannes Gesicht und seine Stimme. Und wirklich, kaum drei Stunden später erschien der Hausierer an dem Haus, das der Mann ihm wie ein fremdes beschrieben hatte, wurde dort freundlich empfangen und konnte dort mehrere, überteuerte Pfannen absetzen.
Der Mann aber freute sich nicht nur über das erfolgreiche Geschäft, sondern hatte auch erreicht, dass fortan wieder nahezu täglich Hausierer durch seine Pforte kamen, denn die Kunde eines freundlich gestimmten, großzügigen Kunden zog schnell weite Kreise und damit neue Hausierer nach sich.
Palim


Herzlichen Glückwunsch mardy2


o mardyneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.02.2005 20:14:01

du hattest Geburtstag? Dann auch von mir ganz viel Geburtstag zum Glück, äh nee, alles Liebe zum Geburtstag.... oder so von Poni


palimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mueck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2005 00:13:59 geändert: 05.02.2005 00:14:42

die mueck ganz sprachlos gemacht hat, ob so viel erzählkunst

wer den lieben mardy ausm schätt kennt, der muss einfach bei dieser schönen erzählung in sich hineingrinsen.....

und sollte ich mal ürgendwann pleite sein, dann weiß ich ja, wo ich hintigern könnte....

lg und nen ganz breiten schmunzler an euch beide von mueck


eine tolle Geschichteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2005 09:56:29

bei welchem Verlag kann man denn deine Werke erhaltn?


:-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2005 16:04:07

Danke für die positive Kritik.
Meine Werke? Hm, leider kann man die nirgendwo erhalten, weil ich nicht weiß, wie man einen Verlag für etwas gewinnt. Sonst gäbe es schon ein Buch mit dem Titel "Palims Märchen", 3 davon habe ich ja inzwischen hochgeladen.
Aber ich habe auch eigentlich keine Zeit, meine Märchen zu überarbeiten... schließlich wollte ich doch erst noch so viel Material überarbeiten.

Die Hausierergeschichte stellt ohnehin eher eine Ausnahme dar - bisher waren es wirklich fast nur Märchen. Realistische Sachen liegen mir nicht so, die Geschichte hat sich aus dem Chat heraus ergeben.
Um so schöner, wenn sie euch gefällt.


Palim


undneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2005 16:08:35

das tut sie absolut!
ich finde sie besonders gelungen!
gratulier dir dazu!
und mardy nochmlas zum geburtstag, denn sonst hätten wir ja die geschichte nicht bekommen!


Lustige Geschichteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: balule Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2005 17:51:48 geändert: 05.02.2005 17:52:07

wunderschön geschrieben

Ach und mardy: Alles Liebe noch zum Geburtstag und

ich bekomm noch einen Schuh von dir


Mit den Gedanken hausieren zu gehenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mardy2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2005 19:14:35

ist eine literarische Kunst, die unsere werte palim trefflich beherrscht. Ihre satirische Erzählung zielt genau in des Hausierers Herz, nicht nur an dessen Geburtstag. Die Zunft des fahrenden Handels fühlt sich zu weiterem Treiben motiviert und wird ihn weiter inventarisieren, nämlich den Stoff, aus dem die Träume sind, Hausiererware, die durch palim im goldenen Glanz erscheint, Alltägliches, durch Fantasie und Humor wertvoll gemacht... Ihr werdet sehen, wie die Geschäfte erblühen, wenn sie durch versierte Mentoren wie palim belebt werden, die nicht nur Haustüren, sondern Herzen öffnen kann. Wohlan, es gibt noch viel zu verkaufen!


Sorry,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mardy2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2005 19:47:05

wollte keinen doppelten Eintrag, hab mich verklickt...


achneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vectra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.02.2005 20:36:04

mardy - 2
hausierer klingeln öfters!


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs