transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 463 Mitglieder online 06.12.2016 15:20:57
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Unerlaubter Webcontent im Computerraum ..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Unerlaubter Webcontent im Computerraum ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pschyremberl Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2005 12:35:55

Hallo,

wie schützt Ihr Euch gegen unerlaubten Webcontent (z.B. Pornographie, Zoophilie, Gewalt, Rechtsextremismus, pp.) im Computerraum? Es ist ja leicht passiert, dass sich Kiddies just for fun auf solchen Seiten bewegen und der Lehrer dann rechtlich in der Verantwortung steht.

Wären zentrale Filtersysteme, die z.B. von einem Bundesland den Schulen zur Verfügung gestellt werden, für Euch eine Lösung? Welche Voraussetzungen / Bedingungen müssten diese Systeme erfüllen?

Aufgrund der zunehmend enger werdenden Grenzen und der Ankündigung einiger Dienstherren, bei Verstößen gegen bestehende Gesetze durch Lehrer im Computerraum härter vorgehen zu wollen, wäre ich an einer angeregten Diskussion interessiert.


:-/neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: suidroot Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2005 14:30:06

Hi,

also ich bin gegen eine Filterung von Webcontent. Das Web bietet viele Möglichkeiten, aber auch viele Abgründe. Es gehöhrt meiner Meinung zu einem guten Unterricht dazu, dass die Kinder lernen damit sinnvoll umzugehen und nicht, dass man ihnen ein "beschönigtes" Internet vorführt.
Filtern kann man u.a. mit Squid, das haben sie bei und in der Schule versucht, mit dem Ergebnis, dass die Leute mit Adresse @freenet.de ihre Mails nicht mehr lesen konnten, weil Freenet als Headline "Sex im BigBrother-Haus" auf der Startseite hatte und der Squid das gefiltert hat. *fg*
Und mal ganz unter uns: Wen hält so ein Content Filter schon auf? Nur die jenigen, die absolut keine Ahnung davon haben, und die treiben sich normaler Weise auch net auf solchen Seiten rum. Die anderen kennen die Möglichkeiten, wie man solche Systeme aushebeln kann.

mfg
Suidroot


wieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vectra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2005 16:44:44 geändert: 14.05.2005 16:48:46

können wir uns überhaupt noch schützen?

im jahre 1902 gab es mal eine ausnahmegenehmigung, die durch den § ???§§§ außer kraft gesetzt wurde, allerdings schon fast wieder gilt, weil absatz 2 mehrfach revidiert wurde, allerdings nur deshalb und deswegen nicht mehr gilt. HÄ? wie? wo? was?

wenn sie sich als lehrer absichern wollen, brauchen sie eine versicherung, die - moment mal --------------------- es eigentlich nicht so gibt.

warte schon auf die anweisungen, die mir sagen, was für die nächste stunde sicher ist - oder wenigstens die erwartung, was sich in den nächsten 24-stunden nicht so ändern wird, dass ich vor gericht damit durchkomme könnte, wenn ich einen guten anwal....

mein dank gilt an die bücher, die freigegeben, aus sich selbst heraus motivieren und zumindest für das nächste halbe jahr ein gefühl der sicherheit vermittel können, weil genm...

zeigt euch frei!!!! - wehe, ihr ...


änderung nur wegen nachtrag:
1902???? da gabs das ja noch gar nicht! stimmt!!!!....


Filter sind GRRRRRneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2005 18:01:45

Die Schulen unserer Stadt sind über ein sogenanntes Stadtnetz mit dem Internet verbunden. Auf dem Stadtserver ist ein starker Filter installiert, der ziemlich nervt. Filter reagiren auf bestimmte Worte und Wortkombinationen. Da passiert es häufiger mal, dass bei der Recherche nach AIDS-relevanten Themen alles blockiert wird, wo das Wort SEX vorkommt, oder die Homepage der Washington Post nicht erreichbar ist, weil die URL die Buchstabenkombination "DROGE" enthält.

Was die Schüler/innen allerdings vor einem Schwimmbadbesuch bei der Suche nach "Wasserspielen" gefunden haben, überlasse ich der Phantasie der Forumsmitglieder.

Alles in allem finde ich Filter überflüssig.


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vectra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2005 18:10:34

einen rechtsanwal...
viel glück!!!!


@rhauda: SSH-Tunneling und Proxyneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: suidroot Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2005 19:16:12

Hi,

also ich habe das damals in der Schule so gelöst:
Mit PuTTY (SSH-Client), das ja einen HTTP-Proxy verwenden kann, eine Verbingung zum Server daheim aufgebaut. Das PuTTY habe ich dabei die Ports, die ich gebraucht habe (Proxy z.B 8080, Chat, Mail, usw..) tunneln forwarden lassen.
Daheim auf dem Server war tinyproxy am laufen. Der Rest ist simpel: Einfach dann im Browser als Verbindungsproxy 127.0.0.1:8080 einstellen und das wars!
In meinem Fall wars noch nötig den sshd am Server auf dem Port 443 (https) horchen zu lassen, da unser Sysadmin in der Schule alles dicht gemacht hatte, bis auf 80 und 443.
Durch diese getunnelte Verbindung kann man nun seine HTTP-Requests schicken, defaultmässig 1024 Bit verschlüsselt und am Contentfilter vorbei! *fg*

mfg und viel Spass
Suidroot


Unerlaubter Webcontent im Computerraum ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pschyremberl Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2005 20:50:49

Was aber, wenn plötzlich morgens der Staatsanwalt mit zivilen Polizeibeamten vor der Tür steht und die Rechner in der Schule beschlagnahmt, weil unzulässige Inhalte, die gegen die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes, des Mediendienste-Staatsvertrages sowie des Staatsvertrages über den Jugendschutz in Mediendiensten verstoßen, aufgerufen worden sind und dies von Eltern angezeigt wurde???

Haftbar und juristisch verantwortlich sind der Lehrer sowie die Schulleitung, und die daraus resultierenden Konsequenzen können bis zur Entlassung aus dem Dienst reichen, unter Verlust aller Ansprüche (wie z.B. Pension) ...

Obiges Szenario ist übrigens bereits an einigen Schulen eingetreten ...


plötzlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vectra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2005 21:47:27 geändert: 14.05.2005 22:00:25

fuhren eines "trages" alle lkw-fahrer links, rechts war ja verboten!
hurra - sie dürfen nicht und einige haben wir erwischt!
wen eigentlich?

ps:
warte nur auf das erste urteil, das uns verbietet und halbverhaftetet!

werde dann im gegenzuge jedes genemigte werk vor den ..... zerren - die welt wird begeistert sein!!!

wer bezahlt das dann..... ist doch genehmigt und ich habe meine zweifel an der genehmigung des genehmighten..


Ich kann mir nicht vorstellen,....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2005 21:51:32

...dass Lehrkräfte haftbar gemacht werden können, wenn sie ausführlich verboten haben, auf solche Seiten zuzugreifen und diese Belehrungen auch im Klassenbuch kenntlich gemacht haben.



janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vectra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2005 22:09:08

macht euch schlau!!1 reicht da wohl nimmer!
denkt darüber nach: welche seite könnte .... mist!!! formulierungen fürs klassenbuch!!!! passend, nicht zu lang, aber passend: rechtmäßig passend!!!
oder einheit vorweg: wie verhalten...., leider nicht mehr passend!!!!
haben lehrerInnen überhaupt noch schutz!?


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs