transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 364 Mitglieder online 06.12.2016 13:37:35
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Chat-Kontakte- wie real sind sie? Suche Analysen."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Chat-Kontakte- wie real sind sie? Suche Analysen.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: edlerverein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2005 14:14:26



Kennt jemand eine Arbeit oder ein Buch oder einen Artikel zu Beziehungen von Menschen in chat-Foren?
Ich würde sehr gerne einmal lesen, wie Psychologen oder Kommunikationsforscher oder verwandte Berufsgruppen diese Art der Beziehungen analysieren und ob mittelfristige Analysen vorliegen.
Es geht mir nicht um die Sprache oder den verbalen Umgang miteinander. Mich würde interessieren:

- wie real sind solche Kontakte
- ist es Kommunikation light?
- wie weit können sie echte Kontakte ersetzen?
- haben sie größere Chancen, da Risiken ausgeblendet sind?
- tragen sie mehr Risiken, da eine Dynamik nicht kalkulierbar ist oder Hemmungen entfallen?
- führen sie letztlich tendenziell zur Vereinsamung oder zur Bereicherung?
- wenn aus virtuellen Kontakten reale werden, zeigt sich ein großes Auseinanderklaffen der virtuellen und realen Wahrnehmung? Woraus resultieren Enttäuschung oder positive Überraschung?
- welche Bequemlichkeiten des Menschen und seines Kommunikationsverhaltens werden im chat bedient?
- woraus resultiert der Suchtcharakter?
- bestehen hier Unterschiede zwischen Erwachsenen und Jugendlichen?
- Welche Prognose kann gestellt werden über die Bedeutung virtueller Kommunikation?
- ...

Wenn jemand Forschungen zum Thema kennt (und nennt!) , würde ich mich freuen. Natürlich interessieren mich auch eure analytischen Beobachtungen.



zwarneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2005 15:15:39

bin ich im 4teas chat eher selten anzufinden, chatte aber seit etwa 6 jahren in einem anderen chat, der nicht berufsspezifisch ist.
chatkontakte und real..*nachdenk*..da wüsst ich dir eine menge zu erzählen.
bei mir hat es sich so ergeben, dass ich einige chatkontakte auch real kennenlernen konnte.
meine liebste freundin z.b., die allerdings etwa 1000km weit weg wohnt. wir halten kontakt über den chat,telefon,messenger aber auch altmodische briefformen und ich möchte sie nie mehr missen.
auch sonst haben sich einige - sehr wenige - echte freundschaften entwickelt.
chatfreunde ergänzen meinen freundeskreis, ersetzen oder zur gänze einnehmen können sie ihn nicht.
leider sind dann aber im endeffekt doch sehr viele, sagen wir mal verhaltensoriginelle menschen in chats und ich hab vor allem anfangs auch schon eine menge horror erlebt.
über nähere studien würd ich auch gern mehr erfahren.
fairy,die nicht mehr chatsüchtig ist, aber es zu anfang vermutlich echt war.


klingt sehrneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2005 15:17:14

interessant und ich habe eine arbeit gefunden. wenn sie nicht selbst was bringt, dann vielleicht die literaturliste...

http://www.kristins-site.de/html/facharbeitletztefassung_compress.pdf

miro


und noch etwas...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2005 15:26:35

gefunden, aber wohl auf einem anderen niveau:

http://www.uni-leipzig.de/~debatin/German/Chat.htm

thema: Analyse einer öffentlichen Gruppenkonversation im Chat-Room
miro


und noch ganz viel...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2005 15:27:42



habe...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nieha Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2005 20:35:40 geändert: 03.11.2005 20:36:30

über einen chat (und relativ schnellen realen Kontakt) den liebsten Menschen der Welt kennengelernt und ihn nach drei Jahren Fernbeziehung sogar geheiratet!
Auch das gibt es, obwohl chatten auch immer viel "show" bedeutet... nie sind wir so schön, so intelligent, so aufgeschlossen und so interessiert an allem möglichen wie dann, wenn uns keiner das Gegenteil beweisen kann, da nicht "real" existent... dennoch kann ein chat durchaus mal über eine "einsame" Durststrecke helfen... Fundierte Studien kenne ich nicht, aber wenn du regelmäßig in einen bestimmten chat gehst, sind dauerhafte Freundschaften, die den Schritt ins echte Leben überstehen, durchaus möglich! ich denke es ist auch immer eine Sache der Motivation,
die dich in den chat treibt...

LG von Simone
die der "chatbekanntschaft" wegen von der Schweiz nach Hamburg gezogen ist!


habe gerade...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2005 20:46:31

...für 10 Tage Besuch gehabt aus den USA. Chat-Bekanntschaft aus einem Us-Education chat.
Außerdem eine enge Freundschaft zu einer Ägypterin, Besuche bei Leuten in England...
Es ergibt sich schon eine Menge. Allerdings muss man erst einmal eine Weile dabei sein, um einen Riecher dafür zu bekommen, welche Leute authentisch sind und welche nicht. Man macht so etwas nicht nach kurzer Zeit.

Bestes Chat-Beispiel: unser 4tea Doko-Treffen. Sechs sich völlig unbekannte Menschen treffen sich auf einem Campingplatz in Ibbenbühren, um ein richtig tolles Wochenende zu erleben.

Eines habe ich gelernt: chat communities haben so etwas wie eine Halbwertzeit. Eine Weile geht es wunderbar, viele nette Leute sind da, man tauscht sich aus, schreibt einander. Dann kommen Leute, die nur Energien raussaugen und die netten leute ziehen sich zurück. Nach einer Weile ist so eine Community tot. Es dauert dann sehr lange, bis sich das wieder entwickelt. Wieder mit neuen Menschen.


Kein Chat der Weltneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mardy2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2005 16:16:23 geändert: 24.11.2005 16:22:08

kann den realen Kontakt, das reale Gespräch ersetzen, auch nicht annähernd simulieren. Menschliche Kommunikation besteht nicht nur aus eingetippten Wörtern, sondern auch aus Mimik und Gestik. Ich muss den Gegenüber sehen, seine Emotionen spüren, um ihn zu begreifen, mit ihm weinen und lachen zu können. Identität und Authentizität enstehen nicht im Virtuellen. Ich habe vor Monaten intensiv gechattet, doch zunehmend fehlen mir dazu die Inspiration, die kongenialen Partner und Stichwortgeber von einst. Aber halt, zu einer Chatterin hat sich intensiver Kontakt entwickelt, zu einem großartigen Menschen, den ich nicht missen möchte. Wir haben uns real kennengelernt, gegenseitige Wertschätzung erfahren, telefonieren regelmäßig... 4tea sei Dank!


Meine persönliche Erfahrung:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nightjack Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2006 14:50:56

Da ich gelegentlich auch mal chatte (nicht hier), kann ich allen bisherigen Beitragschreibern nur zustimmen.
- Es geht nichts über reale Kontakte.
- Aber auch virtuelle Kontakte können zu Freundschaften und sogar Beziehungen werden.
- Egal zu welcher Uhrzeit ich mal in "meinen" Chat schaue - einige Nicks sieht man IMMER. Die scheinen wohl nur noch virtuell zu existieren.
- Vieles im Chat ist nur "Show", man sollte immer vorsichtig sein, was man von sich preis gibt!
- Mich würde interessieren wie viel Chatsüchtige es wohl geben mag?



@nightjackneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nieha Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2006 17:52:58 geändert: 11.01.2006 17:53:31

wobei ja erst mal definiert werden müsste, ab wann es als sucht gilt...
ist man schon süchtig, wenn man jeden tag mal vorbeischauen muss oder erst dann, wenn der pc durchglüht, weil er daueronline ist??


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs