transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 287 Mitglieder online 08.12.2016 13:31:37
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Fortbildung PC"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Fortbildung PCneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ninni99 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2005 17:59:20

Hallo ihr, wollte fragen ob jmd schon eine fortbildung für den umgang mit dem pc gemacht hat. denke, dass es förderlich sein könnte, gute pc-kenntnisse zu haben. habt ihr schon mal etwas vom ECDL gehört? Glaubt ihr dass das etwas bringt?
LIebe grüße
Nina


die beste Fortbildung ist noch immer selber probierenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2005 18:12:12

aber ich denke, wenn man absolut am Anfang steht, kann ein Kurs, wie ihn auch oft die Volkshochschulen anbieten, nicht schaden ( man aht dann auch ein Zeugnis zum Vorweisen ).
Ansonsten gilt: probieren, fragen, probieren, fragen und ab und an ne Computerzeitschrift lesen.
Viel Spass noch mit dem Computer
rfalio


kommt drauf anneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: beca Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2005 18:15:37

wie gut du schon bist
Es werden dabei fast alle üblichen Aufgaben zum MS Office geübt bzw. gelernt. Für den Hausgebrauch eine solide und gute Grundlage. Falls du aber schon über Grundlagenkenntnisse verfügst, könnten gezielte Speziallehrgänge besser sein.


Den genannten Kursneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2005 18:34:29

kenne ich nicht. Ich habe zunächst vieles am PC selber ausprobiert, dann aber auch verschiedene Kurse (Intel als Lehrerfortbildung , Grundlagen am PC und Internet-Kurs bei der VHS) gemacht. Mir haben die Kurse geholfen, weil es einfach viele Tipps gab. Ich lese aber auch relativ häufig PC Zeitschriften und natürlich auch die Handbücher meiner Programme und lerne täglich dazu.


Grundkenntnisseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2005 18:48:38 geändert: 27.11.2005 18:49:36

Der EDCL bestätigt Grundkenntnisse in verschiedenen Modulen, z.B. Word, Windows,...

Für PC-Neulinge (soweit es hier überhaupt solche gibt) ist er schon eine Möglichkeit, erstmal grundlegende Kenntnisse und Fertigkeiten zu erwerben.

Vor einer Weile wurden in vielen Regionen die Intel-Fortbildungen abgehalten. Dort wurden auch Grundkenntnisse vermittelt.

Soweit ich das Einschätzen kann,ist das ein guter Grundstock, der aber ständig gepflegt und ausgebaut werden muss.



Nachtrag:

Auf solide Kenntnisse im Umgang mit dem PC sollte jeder Lehrer zurückgreifen können.Auch im eigenen Interesse.


und noch ne ideeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.11.2005 20:05:37

- Unterricht - Arbeitsmaterialien - Informatik - [Computereinf.]
da gibts in jeder Preisklasse was


Lehrer fertig gemach!?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frighten Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2005 14:30:43

auf unserer schule haben wir für das 3.sekundarschuljahr kurse eingeführt. z.B. ein Bildbearbeitungskurs am pc, mein kollege hatte nicht wirklich besonders gute computer-kentnisse. und ist dann auch sehr oft ausgelacht und mit sprüchen fertiggemacht worden. er hatte eben nur kenntnisse im angewandten programm.

© by frighten


@ frightenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2005 18:09:27

ich bin jetzt fast 52 Jahre und hab so richtig den Umgang mit Computern erst einmal mit 30 als Referendar gelernt: Grundkurs Info an 086 Geräten; programmieren in GW - Basic, speichern auf Datasette oder 5,25 Zoll Disk, Arbeitsspeicher irgendwo im KB Bereich. Nach 3 Wochen hab ich den Leuten vom Fortgeschrittenenkurs erklärt wie's geht.
Dann lange Jahre Pause, dann mal 4 Jahre Infounterricht; inzwischen Mitarbeiter in der Schulleitung mit Spezialgebieten DTP ( Jahresbericht und Werbung ), Zeugnisprogramm, Stundenplan und Bildbearbeitung. In vielem kommen die Kollegen zu mir, um um Rat zu fragen; manches ( wie Netzwerktechnik u.ä.) kann ich nicht.
Ich halte es für wichtig, sich seine Gebiete zu suchen und dann dran zu bleiben.
Natürlich braucht man für alles, was mit dem Computer zu tun hat, so ein bisschen einen verqueren Verstand.
Man muss manchmal wirklich ein paar Stunden oder Tage ( oder Wochen!) opfern und einfach dran bleiben!


grins....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2005 20:04:57

...und man darf nicht an seinem Verstand zweifeln, wenn man plötzlich mit dem Computer zu reden beginnt.
("Sag mal spinnst du jetzt?".."Genauuuuuu...braves Gerät!", usw.)


"dummies" Bücherneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ikethecat Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2005 20:22:06

Eine wunderbare Hilfe für den ersten aber auch komplexen Einstieg sind die "Dummies" Bücher. Es gibt sie für einfach alles - Windows, Word, Excel, Power-Point.... Der Ton ist etwas flapsig, aber genau darum bleibt man dran - man muss kichern - und die erste Hürde ist genommen. Hervorragend recherchiert, kein Schritt wird ausgelassen. Auch wenn man die entsprechenden Inhalte unterrichtet lohnt sich ein Blick in die Bücher - oft überlegt man sich, wie man einen Sachverhalt einfach erklären soll und dort findet man immer gute Anregungen. Leider sind die Bücher nicht ganz billig. Wer schon mehr Ahnung hat: Die Bücher aus dem Data-Becker Verlag sind auch sehr zu empfehlen. Ein Blick auf die Homepage des Verlages lohnt immer. Hier gibt es auch immer wieder Schnäppchen.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs