transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 416 Mitglieder online 08.12.2016 21:20:49
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kein Refrendariatsplatz bekommen!Und nun?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Kein Refrendariatsplatz bekommen!Und nun?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tarjana Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.12.2005 13:08:02

Hilfe!!

ich habe in RLP mit einem Schnitt von 2,7 keinen Referendariatsplatz bekommen.
Was kann ich nun tun?
Einfach nur warten bis zum nächsten Bewerbungstermin?
In ein anderes Bundesland gehen? (aber da bekomme ich ja einen Malus wenn ich später wieder in rlp eingestellt werden kann)
die entscheidung anfechten? habe gehört das man ein recht auf fortdauernde ausbildung hat (wo kann ich das nachlesen)
welche rechtlichen Bestimmungen liegen hier zugrunde und wo kann ich diese nachlesen?
dass ich vertretungesstellen bekommen könnte (wobei auf diese idee jetzt die anderen 100 bewerber, die nichts bekommen haben, wohl auch kommen werden), ist mir klar, mir geht es aber in erster linie um das referendariat.
habe ich anspruch auf irgendwine uNterstützung sprich sozialhilfe oder harz 4 oder ähnliches?

vielen Dank schon mal für eure Hilfe, bin ziemlich verzweifelt...

liebe grüße, carina


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cooolcat Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.12.2005 14:23:00

Hallo!
Ich hatte vor einem knappen dreiviertel Jahr das gleiche Problem. Im Hauptverfahren habe ich in Hessen keinen Platz bekommen. Daraufhin habe ich mich in der Arbeitsagentur angemeldet und Hartz IV beantragt. Innerhalb von 10 Tagen war der Antrag bearbeitet und geld auf dem Konto. Das ganze geht allerdings nur, wenn du nicht mehr an der Uni eingeschrieben bist.
Ich hatte danach aber Glück und bin im Nachrückverfahren doch noch reingerutscht und seit Mai dabei. Aber für die Zeit zur Überbrückung war Hartz IV ganz in Ordnung. Da ist auf alle Fälle die Miete bezahlt und man hat noch Geld zum Überleben.
Also, am besten schnellst möglich zur AA mit Meldebestätigung, Personalausweis und der Exmatrikulationsbescheinigung, dann gehts zügig.

Wünsche dir viel Glück fürs Nachrückverfahren!

Cooolcat


Fristen..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dorfkind78 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.12.2005 15:36:54

Hallo!
Ich drück dir als Erstes die Daumen, dass du im Nachrückverfahren noch etwas bekommst! .
In andere Bundesländer gehen, ist bestimmt eine gute Idee, allerdings werden die Bewerbungsfristen für Februar wohl überall abgelaufen sein...
Ich weiß,dass es z.B. in Niedersachsen auch Starttermine im Mai gibt (Mai u. November), in NRW kann man nur im Feb. anfangen (außer bei Sek. 1/2).
Wenn dir nicths anderes übrig bleibt - nutz dei Zeit:
Ausland! oder Zusatzqualifikationen machen und nebenbei jobben. Inwieweit du rechtlich Chancen hast, weiß ich nicht, aber wende dich doch mal an einen Lehrerverband (GEW, VBE....).
Liebe Grüße und toi, toi, toi!!!!!
Dorfkind78


Wichtigneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schirwan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.12.2005 19:06:16 geändert: 19.12.2005 19:06:32

Also ich hatte mich damals beim "Areitsamt" gemeldet und doch tatsächlich eine Stelle angeboten bekommen, und das als Pädagoge. Habe allerdings dann auch eine Einstellung als Lehrer angenommen. Aber es ist sehr wichtig, dass du dich beim Amt meldest. Die brauchen unbedingt einen lückenlosen Werdegang. Es geht vermutlich um Anrechnung auf Rente/Pension. Aber so ganz habe ich das ehrlich gesagt auch nicht verstanden.

Auf alle Fälle drücke ich dir ganz fest die Daumen!!!


MIr gings ähnlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: gadjan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.12.2005 19:58:01

Hallo,

mir gings ganz genauso... und uns hat man 5 jahre lang erzählt, als berufsschullehrer bekommt man immer etwas.. was nicht so ganz stimmte... wir haben uns dann an die GEW gewendet... genau aus dem grund, den du genannt hast.. lückenloses fortführen usw... und die haben es wohl auch vor 2 jahren geschafft 10 referendarsstellen zusätzlich noch durchzuboxen... aber das musst du mit deiner gew vor ort klären.. ich habe auf alle fälle versucht bei der volkshochshcule was zu ergattern.. oder bei den privaten bildungsträgern... die suchen immer leute...

ich hatte auch glück bin im nachrückverfahren noch reingerutscht.. musste aber auch kurzfristig umziehen.. neues bundesland und so...aber geschadet hat es mir bis jetzt nicht im gegenteil bin sogar recht froh..denn das studienseminar ist viel durchdachter und organisierter als das was man von anderen bundesländern hört..

ich drück dir ganz fest die daumen, dass es doch noch klappt...


Erstmal...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tarjana Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.12.2005 21:39:18

lieben Dank für euren Beistand!!!

Bin gespannt wie es weitergeht...

entweder Nachrücken in Hessen, Vertretungsstelle behalten können oder neue Vertretungsstelle oder Arbeitslosengeld, das neue Jahr wird von mir mit Spannung erwartet...

hat jemand von denjenigen, die außerhalb des eigenen Bundeslandes das Ref gemacht haben, schon schlechte Erfahrungen bei der Einstellung nach dem 2. Staatsexamen dann wieder im eigenen Bundesland gemacht?
Ich weiß halt nicht, ob ich, falls ich einen Platz in Hessen bekommen könnte, dahin gehen soll, weil ich bei einer Einstellung in Rheinland-Pfalz einen Malus von 0,5 bekommen würde (bzw meine Note bleibt, diejenigen, die in RLP das Ref gemacht haben, bekommen einen Bonus von 0,5 auf den Schnitt, weil sie ja das rlp-Schulsystem kennen).

Würdet ihr das Risiko eingehen?

klar muss ich die Entscheidung selbst treffen, falls die hessen mich haben wollen, aber ich bin trotzdem froh um Meinungen...

liebe Grüße, Carina


Das kannte ich dann doch noch nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: gadjan Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.12.2005 17:42:00

mit den punkten.. ich wußte nur, dass es punkte darauf gibt, wenn man verheiratet ist, kind hat und soziales jahr gemacht hat...

es stimmt schon, dass du die entscheidung selbst treffen musst.. mich würde aber mal interessieren, warum du unbedingt in rlp bleiben willst... ich meine mal abgesehen von familie und freunde und so... ich glaube es kann gar nicht schaden in ein anderes bundesland zu gehen, uns hat sogar mal einer gesagt man solle dies tun, da es sonst eher schwierig wird, wenn man später mal das bundesland wechseln will... also während der "normalen" amtszeit ...

wie es in rlp aussieht weiß ich nicht, ich weiß aber das eine von uns ihr ref in bayern machen musste und nu wieder zurück ist.. - kein problem-
dann gabs noch schleswig, hamburg, berlin und hessen und zurück ... ebenfalls alles kein problem...

ich meine es klingt ja auch so, als wärest du "gut" versorgt, was stelle angeht, zwar nicht im ref. aber doch bei Bildungsträgern oder sowas ähnliches?!?!?!wenn es mir so gegangen wäre, hätte ich wahrscheinlich gewartet... außer bei dir drängt die zeit..

KOPF HOCH... das wird schon... wünsch dir erstmal nen guten rutsch...


nun doch Ref in Hessenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tarjana Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2006 00:01:04

Hallo!!!

Habe einen Referendariatsplatz übers Nachrückverfahren in Fulda/Hessen bekommen!!!



Liebe Grüße und vielen Dank für Eure lieben Worte!!!


Herzlichen Glückwunsch!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2006 00:45:16

Viel Freude bei deiner Arbeit
wünscht die streberin


Du wirst sehenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: butter Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2006 10:12:53

sooo schlimm ist es in Hessen gar nicht!!!


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs